Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

ISBN: 978-3-8474-2308-9

Qualifikatorische Bildungsrenditen in verschiedenen Datenquellen

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 28.01.2019

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

24,90  incl. VAT

ISBN: 978-3-8474-2308-9
Kategorien: Education

Description

Eine Synopse aktueller Forschungsliteratur zeigt, dass sich die Höhe der qualifikatorischen Bildungsrenditen zwischen Studien unterscheidet. Die Autorinnen untersuchen empirisch, ob die Variation der Renditen systematisch vom gewählten Datensatz abhängt. Die qualifikatorischen Bildungsrenditen werden mit einem einheitlichen Variablenset, identischen OLS Lohnregressionen und vergleichbaren Populationen mit drei verschiedenen Datenquellen: BIBB/BAuA-ETB, SOEP und SIAB bestimmt. Es zeigt sich, dass für berufliche Abschlüsse vergleichbare Renditen ermittelt werden können, anders als für Personen ohne einen beruflichen Bildungsabschluss. Die tatsächliche Arbeitszeit stellt sich als zentrales lohnwirksames Merkmal heraus, um gefundene Unterschiede zwischen den Datensätzen in den Bildungsrenditen zu erklären.

Anett Friedrich,
Sandra Horn,
beide wiss. Mitarbeiterinnen im Arbeitsbereich „Forschungsdatenzentrum (BIBB-FDZ)“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-8474-2308-9

Format

A4, vierfarbig

Scope

60

Year of publication

2019

Date of publication

28.01.2019

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Wissenschaftliche Diskussionspapiere

Volume

Heft 196

Autor*innen

Anett Friedrich

Schlagwörter

Arbeitszeit, berufliche Bildung, Bildungsrenditen, Lohnregression

Description

Description

Eine Synopse aktueller Forschungsliteratur zeigt, dass sich die Höhe der qualifikatorischen Bildungsrenditen zwischen Studien unterscheidet. Die Autorinnen untersuchen empirisch, ob die Variation der Renditen systematisch vom gewählten Datensatz abhängt. Die qualifikatorischen Bildungsrenditen werden mit einem einheitlichen Variablenset, identischen OLS Lohnregressionen und vergleichbaren Populationen mit drei verschiedenen Datenquellen: BIBB/BAuA-ETB, SOEP und SIAB bestimmt. Es zeigt sich, dass für berufliche Abschlüsse vergleichbare Renditen ermittelt werden können, anders als für Personen ohne einen beruflichen Bildungsabschluss. Die tatsächliche Arbeitszeit stellt sich als zentrales lohnwirksames Merkmal heraus, um gefundene Unterschiede zwischen den Datensätzen in den Bildungsrenditen zu erklären.

Anett Friedrich,
Sandra Horn,
beide wiss. Mitarbeiterinnen im Arbeitsbereich „Forschungsdatenzentrum (BIBB-FDZ)“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn

Bibliography

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-8474-2308-9

Format

A4, vierfarbig

Scope

60

Year of publication

2019

Date of publication

28.01.2019

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Wissenschaftliche Diskussionspapiere

Volume

Heft 196

Authors

Autor*innen

Anett Friedrich

Tags

Pressestimmen

Abstracts

This might also be of interest to you:

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.