Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

Pre-order

ISBN: 978-3-96665-046-5

Teilzeitarbeit von Männern

Berufliche Geschlechtersegregation und Arbeitszeitarrangements als Kontextfaktoren im Lebensverlauf

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : ca. 11.07.2022

Not yet available
Reserve now

64,00  incl. VAT

(Preis noch vorläufig)

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

ISBN: 978-3-96665-046-5
Kategorien: Gender Studies, Sociology

Description

Teilzeitarbeit ist ein wichtiges Instrument für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Männer in den jüngeren Generationen wünschen sich zunehmend eine aktive Vaterschaft und mehr Zeit für die Familie. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich dieses Buch gezielt mit der Frage, welche strukturellen Barrieren für die Teilzeitbeschäftigung von Männern auf der Ebene von Berufen bestehen. Ausgehend von der Lebensverlaufsperspektive werden die Übergänge von Vollzeit- in Teilzeitbeschäftigung, der Wechsel aus Teilzeit- in Vollzeittätigkeiten sowie die Nachteile durch Teilzeitarbeit beim Aufstieg in eine Leitungsposition untersucht. Als strukturelle Einflussfaktoren werden die berufliche Geschlechtersegregation und berufliche Arbeitszeitarrangements in den Blick genommen.

Es besteht eine große Lücke in der der Nutzung von Teilzeitarbeit zwischen Frauen und Männern: Während im Jahr 2018 nur ein Bruchteil der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Männer in Teilzeit erwerbstätig war (11,2 %), lag die Teilzeitquote von Frauen bei 47,9 %. Das Buch zeigt, wie berufliche Kontextfaktoren die Teilzeitübergänge von Männern gestalten. Es identifiziert die Geschlechtersegregation und Arbeitszeitarrangements von Berufen als zentrale Einflussfaktoren. Obwohl Teilzeit in frauendominierten Berufen häufiger ist, strukturieren vor allem berufliche Arbeitszeitarrangements die Teilzeitübergänge von Männern. Diese Zusammenhänge werden anhand von Daten der Erwachsenenbefragung des Nationalen Bildungspanels in Kombination mit aggregierten Berufsmerkmalen auf Basis von Mikrozensus-Daten empirisch analysiert. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Teilzeitübergänge von Männern vor allem durch die beruflichen Arbeitszeitarrangements strukturiert werden. Hierbei sind je nach Übergang teilweise unterschiedliche Berufsmerkmale relevant. Gleichzeitig wirkt sich die berufliche Geschlechtersegregation für Männer weder auf den Zugang zur Teilzeitbeschäftigung noch auf die Rückkehr in eine Vollzeittätigkeit maßgeblich aus. Weiterhin zeigen die Analysen deutliche Karrierenachteile für Männer durch eine Teilzeitbeschäftigung, die unabhängig davon sind, dass frauendominierte, gemischte und männerdominierte Berufe unterschiedliche Gelegenheitsstrukturen für berufliche Aufstiege bieten.

Die Autorin:
Agnieszka Althaber,
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die Zielgruppe:
Lehrende und Forschende der Soziologie, Gender Studies und Ungleichheitsforschung

Additional information

ISBN

978-3-96665-046-5

eISBN

978-3-96665-952-9

Format

A5

Scope

ca. 320

Year of publication

2022

Date of publication

ca. 11.07.2022

Edition

1.

Language

Deutsch

Publisher

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Teilzeitarbeit von Männern”

Your email address will not be published.

Autor*innen

Schlagwörter

Arbeitszeitarrangement, Arbeitszeitnormen, Berufe, Berufliche Geschlechtersegregation, Germany, Ereignisdatenanalyse, Geschlechterrollen, Geschlechterungleichheiten, Karrierenachteile, Kontextfaktoren, Teilzeitquote, Teilzeitübergänge, Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Description

Description

Teilzeitarbeit ist ein wichtiges Instrument für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Männer in den jüngeren Generationen wünschen sich zunehmend eine aktive Vaterschaft und mehr Zeit für die Familie. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich dieses Buch gezielt mit der Frage, welche strukturellen Barrieren für die Teilzeitbeschäftigung von Männern auf der Ebene von Berufen bestehen. Ausgehend von der Lebensverlaufsperspektive werden die Übergänge von Vollzeit- in Teilzeitbeschäftigung, der Wechsel aus Teilzeit- in Vollzeittätigkeiten sowie die Nachteile durch Teilzeitarbeit beim Aufstieg in eine Leitungsposition untersucht. Als strukturelle Einflussfaktoren werden die berufliche Geschlechtersegregation und berufliche Arbeitszeitarrangements in den Blick genommen.

Es besteht eine große Lücke in der der Nutzung von Teilzeitarbeit zwischen Frauen und Männern: Während im Jahr 2018 nur ein Bruchteil der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Männer in Teilzeit erwerbstätig war (11,2 %), lag die Teilzeitquote von Frauen bei 47,9 %. Das Buch zeigt, wie berufliche Kontextfaktoren die Teilzeitübergänge von Männern gestalten. Es identifiziert die Geschlechtersegregation und Arbeitszeitarrangements von Berufen als zentrale Einflussfaktoren. Obwohl Teilzeit in frauendominierten Berufen häufiger ist, strukturieren vor allem berufliche Arbeitszeitarrangements die Teilzeitübergänge von Männern. Diese Zusammenhänge werden anhand von Daten der Erwachsenenbefragung des Nationalen Bildungspanels in Kombination mit aggregierten Berufsmerkmalen auf Basis von Mikrozensus-Daten empirisch analysiert. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Teilzeitübergänge von Männern vor allem durch die beruflichen Arbeitszeitarrangements strukturiert werden. Hierbei sind je nach Übergang teilweise unterschiedliche Berufsmerkmale relevant. Gleichzeitig wirkt sich die berufliche Geschlechtersegregation für Männer weder auf den Zugang zur Teilzeitbeschäftigung noch auf die Rückkehr in eine Vollzeittätigkeit maßgeblich aus. Weiterhin zeigen die Analysen deutliche Karrierenachteile für Männer durch eine Teilzeitbeschäftigung, die unabhängig davon sind, dass frauendominierte, gemischte und männerdominierte Berufe unterschiedliche Gelegenheitsstrukturen für berufliche Aufstiege bieten.

Die Autorin:
Agnieszka Althaber,
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die Zielgruppe:
Lehrende und Forschende der Soziologie, Gender Studies und Ungleichheitsforschung

Bibliography

Additional information

ISBN

978-3-96665-046-5

eISBN

978-3-96665-952-9

Format

A5

Scope

ca. 320

Year of publication

2022

Date of publication

ca. 11.07.2022

Edition

1.

Language

Deutsch

Publisher

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Teilzeitarbeit von Männern”

Your email address will not be published.

Authors

Autor*innen

Tags

Pressestimmen

Abstracts

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.