Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0057-8

Mehr Männer in die Soziale Arbeit!?

Kontroversen, Konflikte und Konkurrenzen

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 24.04.2014

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

28,99  inkl. MwSt.36,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0057-8

Beschreibung

Die AutorInnen eröffnen einen kritischen Diskurs zu der Kampagne zur Erhöhung des Männeranteils unter den sozialen Fachkräften. Dabei machen sie eingelagerte Widersprüche, Verdecktes und Konfliktmomente sichtbar und wollen sie öffentlich verhandeln. Der Band versammelt zu diesem Zweck empirische und theoretische Beiträge von AutorInnen aus Wissenschaft, Hochschul- und Berufspraxis.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Lotte Rose, Diplom-Pädagogin, Professorin an der FH Frankfurt am Main, FB Soziale Arbeit und Gesundheit, Leitung des Gender- und Frauenforschungszentrums der Hessischen Hochschulen (gFFZ)

Prof. Dr. habil. Michael May, Dipl. Erzw.; Hochschule RheinMain; Fachbereich Sozialwesen; Privatdozent für Allgemeine Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt; Leitung des Bereiches Forschung am „Institut Sozialer Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung ISAPP“; Studiengangsleitung „Master of Arts for Professional Studies: maps – Sozialraumentwicklung und -organisation“

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende und Studierende Sozialer Arbeit; in Berufsverbänden Sozialer Arbeit und sozialpolitisch Engagierte, die sich mit genderspezifischen Fragestellungen auseinandersetzen

Keywords: Soziale Arbeit, Geschlechterverhältnisse in Ausbildung und Berufspraxis

Fachbereiche: Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0057-8

eISBN

978-3-8474-0315-9

Format

A5

Umfang

320

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

24.04.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Geschlechterforschung für die Praxis

Band

1

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mehr Männer in die Soziale Arbeit!?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Geschlechterverhältnisse in Ausbildung und Berufspraxis, Soziale Arbeit

Rezensionen

„Promotionsplanung und Exposee“ von Jutta Wergen fasst im Hinblick auf die Planung und Organisation der Promotionsphase wichtige Informationen zusammen. Vor allem Sozial- Geistes- und Kulturwissenschaftler/innen finden zahlreiche nützliche Hinweise, Links und Literatur.

socialnet.de, 17.03.2015

 

[…] es gelingt den AutorInnen, Anreize für viele weiterführende Fragestellungen rund um die Profession und Praxis Sozialer Arbeit zu geben.

Sozial Extra 3/2015

Beschreibung

Beschreibung

Die AutorInnen eröffnen einen kritischen Diskurs zu der Kampagne zur Erhöhung des Männeranteils unter den sozialen Fachkräften. Dabei machen sie eingelagerte Widersprüche, Verdecktes und Konfliktmomente sichtbar und wollen sie öffentlich verhandeln. Der Band versammelt zu diesem Zweck empirische und theoretische Beiträge von AutorInnen aus Wissenschaft, Hochschul- und Berufspraxis.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Lotte Rose, Diplom-Pädagogin, Professorin an der FH Frankfurt am Main, FB Soziale Arbeit und Gesundheit, Leitung des Gender- und Frauenforschungszentrums der Hessischen Hochschulen (gFFZ)

Prof. Dr. habil. Michael May, Dipl. Erzw.; Hochschule RheinMain; Fachbereich Sozialwesen; Privatdozent für Allgemeine Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt; Leitung des Bereiches Forschung am „Institut Sozialer Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung ISAPP“; Studiengangsleitung „Master of Arts for Professional Studies: maps – Sozialraumentwicklung und -organisation“

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende und Studierende Sozialer Arbeit; in Berufsverbänden Sozialer Arbeit und sozialpolitisch Engagierte, die sich mit genderspezifischen Fragestellungen auseinandersetzen

Keywords: Soziale Arbeit, Geschlechterverhältnisse in Ausbildung und Berufspraxis

Fachbereiche: Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0057-8

eISBN

978-3-8474-0315-9

Format

A5

Umfang

320

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

24.04.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Geschlechterforschung für die Praxis

Band

1

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mehr Männer in die Soziale Arbeit!?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

„Promotionsplanung und Exposee“ von Jutta Wergen fasst im Hinblick auf die Planung und Organisation der Promotionsphase wichtige Informationen zusammen. Vor allem Sozial- Geistes- und Kulturwissenschaftler/innen finden zahlreiche nützliche Hinweise, Links und Literatur.

socialnet.de, 17.03.2015

 

[…] es gelingt den AutorInnen, Anreize für viele weiterführende Fragestellungen rund um die Profession und Praxis Sozialer Arbeit zu geben.

Sozial Extra 3/2015

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.