Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2103-0

Familien mit multipler Elternschaft

Entstehungszusammenhänge, Herausforderungen und Potenziale

Erscheinungsdatum : 23.10.2017

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 29,90  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-8474-2103-0
Kategorien: Gesellschaft, Open Access

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

Wie wird Familienleben jenseits gängiger Familienleitbilder gestaltet und gelebt? In den Beiträgen zu den Familienformen mit multipler Elternschaft beschreiben die Autorinnen und Autoren die Entstehungszusammenhänge und quantitative Verbreitung von Adoptiv-, Pflege-, Stief- und Regenbogenfamilien sowie Familien nach Gametenspende und diskutieren deren Herausforderungen und Potentiale. Anschließend werden die aktuell geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Familienformen dargestellt und der Reformbedarf aufgezeigt. In einem weiteren Beitrag geht es um die Repräsentation von Familie in Fernsehserien. Zuletzt werden wichtige ethische Fragen im Kontext multipler Elternschaft erörtert.

Das Buch richtet sich an Fachkräfte der Familien-, Kinder und Jugendhilfe, Familiensoziologinnen und -soziologen sowie Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler anderer Fachrichtungen. Ihnen soll das Buch ermöglichen, den Blick auf Familie zu erweitern, indem wichtige Themen aufgezeigt werden, die im Familienleben mit multipler Elternschaft von Bedeutung sind.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Grundlagen multipler Elternschaft
  • Stieffamilien
  • Die Gestaltung geteilter Elternschaft in Pflegefamilien, deren fachliche Begleitung und die Rückkehr von Pflegekindern
  • Adoptivfamilien
  • Die Familiengründung mit Gametenspende
  • Regenbogenfamilien in Deutschland
  • Multiple Elternschaft – Familienrecht und Familienleben im Spannungsverhältnis
  • Die Repräsentation familialer Beziehungsstrukturen in Fernsehserien
  • Ethische Aspekte in der Beratung von Familien mit multipler Elternschaft

Die Herausgeberinnen:
Pia Bergold, Dr. Andrea Buschner, Dr. Birgit Mayer-Lewis, alle: ifb – Staatsinstitut für Familienforschung, Universität Bamberg
Prof. Dr. Tanja Mühling, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende und Praxis der Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft, Sozialen Arbeit, Psychologie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2103-0

eISBN

978-3-8474-1121-5

Format

A5

Umfang

228

Erscheinungsjahr

2017

Erscheinungsdatum

23.10.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

DOI

10.3224/84742103

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Familien mit multipler Elternschaft“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Fragmentierung von Elternschaft, Multiple Elternschaft, Pluralisierung von Familien

Rezensionen/Pressestimmen

Dieses wissenschaftlich fundierte und zugleich gut lesbare Buch ist kompetent verfasst und systematisch strukturiert, sowohl als gesamtes Herausgeberinnenbuch als auch in den jeweils eigenen Kapiteltexten, die durchaus einzeln lesbar sind.

Socialnet.de, 20.07.2018

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

Wie wird Familienleben jenseits gängiger Familienleitbilder gestaltet und gelebt? In den Beiträgen zu den Familienformen mit multipler Elternschaft beschreiben die Autorinnen und Autoren die Entstehungszusammenhänge und quantitative Verbreitung von Adoptiv-, Pflege-, Stief- und Regenbogenfamilien sowie Familien nach Gametenspende und diskutieren deren Herausforderungen und Potentiale. Anschließend werden die aktuell geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Familienformen dargestellt und der Reformbedarf aufgezeigt. In einem weiteren Beitrag geht es um die Repräsentation von Familie in Fernsehserien. Zuletzt werden wichtige ethische Fragen im Kontext multipler Elternschaft erörtert.

Das Buch richtet sich an Fachkräfte der Familien-, Kinder und Jugendhilfe, Familiensoziologinnen und -soziologen sowie Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler anderer Fachrichtungen. Ihnen soll das Buch ermöglichen, den Blick auf Familie zu erweitern, indem wichtige Themen aufgezeigt werden, die im Familienleben mit multipler Elternschaft von Bedeutung sind.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Grundlagen multipler Elternschaft
  • Stieffamilien
  • Die Gestaltung geteilter Elternschaft in Pflegefamilien, deren fachliche Begleitung und die Rückkehr von Pflegekindern
  • Adoptivfamilien
  • Die Familiengründung mit Gametenspende
  • Regenbogenfamilien in Deutschland
  • Multiple Elternschaft – Familienrecht und Familienleben im Spannungsverhältnis
  • Die Repräsentation familialer Beziehungsstrukturen in Fernsehserien
  • Ethische Aspekte in der Beratung von Familien mit multipler Elternschaft

Die Herausgeberinnen:
Pia Bergold, Dr. Andrea Buschner, Dr. Birgit Mayer-Lewis, alle: ifb – Staatsinstitut für Familienforschung, Universität Bamberg
Prof. Dr. Tanja Mühling, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende und Praxis der Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft, Sozialen Arbeit, Psychologie

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2103-0

eISBN

978-3-8474-1121-5

Format

A5

Umfang

228

Erscheinungsjahr

2017

Erscheinungsdatum

23.10.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

DOI

10.3224/84742103

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Familien mit multipler Elternschaft“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Dieses wissenschaftlich fundierte und zugleich gut lesbare Buch ist kompetent verfasst und systematisch strukturiert, sowohl als gesamtes Herausgeberinnenbuch als auch in den jeweils eigenen Kapiteltexten, die durchaus einzeln lesbar sind.

Socialnet.de, 20.07.2018

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.