Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-940755-49-0

Berufsorientierung im Spannungsfeld von Information und Beratung

Eine interaktions- und kommunikationstheoretische Perspektive auf die Berufsorientierung technisch interessierter Jugendlicher

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 23.09.2010

35,99  inkl. MwSt. - 44,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-940755-49-0

Beschreibung

Welche Bedeutung haben Internet und Berufsberatung für die Berufsfindung technisch interessierter Jugendlicher? Wirken sich die damit verbundenen Kommunikationsformen auf die Berufsorientierung aus? Das Buch zeigt, dass die Nutzung beider Institutionen für weibliche und männliche Jugendliche unterschiedliche Konsequenzen hat.

Wie erleben Jugendliche ihre Berufsorientierung, welche Informationsquellen nutzen sie und welche Wirkungen schreiben sie diesen zu? Diese Fragen stehen im Zentrum des Buches und werden am Beispiel des Einflusses der Eltern, der Schule, der Freunde und Bekannten, der Berufsberatung und des Internets untersucht. Besonderes Augenmerk liegt auf der Nutzung von Berufsberatung und Internet. Diese unterscheiden sich nicht nur durch die Form der Kommunikation, die im Falle der Berufsberatung face to face, im Internet dagegen textvermittelt stattfindet, sondern auch durch die damit verbundene Möglichkeit der Einflussnahme. Während der Informationsprozess in Face-to-Face-Beratungen durch Abhängigkeit und Beeinflussung der Jugendlichen charakterisiert ist, zeichnet sich die textvermittelte Informationssuche durch Eigenständigkeit und die Möglichkeit der Selbstermächtigung aus.
Die Autorin zeigt den Berufsorientierungsprozess technisch interessierter weiblicher und männlicher Jugendlicher auf und stellt dabei weniger den Entscheidungsprozess als vielmehr das Informationsverhalten der Jugendlichen in den Mittelpunkt ihrer quantitativ und qualitativ angelegten Untersuchung.

Die AutorIn:
Dr. rer. soc. Ulrike Struwe, Diplom-Soziologin,
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Bielefeld

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-940755-49-0

Format

A5

Umfang

432

Erscheinungsjahr

2010

Erscheinungsdatum

23.09.2010

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-86388-420-8

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berufsorientierung im Spannungsfeld von Information und Beratung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Berufsorientierung, Geschlecht, Kommunikation

Beschreibung

Beschreibung

Welche Bedeutung haben Internet und Berufsberatung für die Berufsfindung technisch interessierter Jugendlicher? Wirken sich die damit verbundenen Kommunikationsformen auf die Berufsorientierung aus? Das Buch zeigt, dass die Nutzung beider Institutionen für weibliche und männliche Jugendliche unterschiedliche Konsequenzen hat.

Wie erleben Jugendliche ihre Berufsorientierung, welche Informationsquellen nutzen sie und welche Wirkungen schreiben sie diesen zu? Diese Fragen stehen im Zentrum des Buches und werden am Beispiel des Einflusses der Eltern, der Schule, der Freunde und Bekannten, der Berufsberatung und des Internets untersucht. Besonderes Augenmerk liegt auf der Nutzung von Berufsberatung und Internet. Diese unterscheiden sich nicht nur durch die Form der Kommunikation, die im Falle der Berufsberatung face to face, im Internet dagegen textvermittelt stattfindet, sondern auch durch die damit verbundene Möglichkeit der Einflussnahme. Während der Informationsprozess in Face-to-Face-Beratungen durch Abhängigkeit und Beeinflussung der Jugendlichen charakterisiert ist, zeichnet sich die textvermittelte Informationssuche durch Eigenständigkeit und die Möglichkeit der Selbstermächtigung aus.
Die Autorin zeigt den Berufsorientierungsprozess technisch interessierter weiblicher und männlicher Jugendlicher auf und stellt dabei weniger den Entscheidungsprozess als vielmehr das Informationsverhalten der Jugendlichen in den Mittelpunkt ihrer quantitativ und qualitativ angelegten Untersuchung.

Die AutorIn:
Dr. rer. soc. Ulrike Struwe, Diplom-Soziologin,
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Bielefeld

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-940755-49-0

Format

A5

Umfang

432

Erscheinungsjahr

2010

Erscheinungsdatum

23.09.2010

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-86388-420-8

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berufsorientierung im Spannungsfeld von Information und Beratung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.