Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-770-4

Das Ringen um die Macht

Peter Glotz und die SPD in den medienpolitischen Auseinandersetzungen der „alten“ Bundesrepublik

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 30.03.2020

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

38,99  inkl. MwSt.48,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86388-770-4
Kategorien: Gesellschaft, Politik

Beschreibung

Im Jahr 1987 wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein neuer Rundfunkstaatsvertrag unterzeichnet, der die deutsche Medienlandschaft grundlegend und dauerhaft veränderte. Zusätzlich zur privaten Presse und dem öffentlich-rechtlich organisierten Rundfunk entstanden privatwirtschaftlich organisierte Hörfunkund Fernsehsender als Teil eines dualen Rundfunksystems. Die Autorin untersucht diese Vorgänge aus der akteurszentrierten Perspektive des sozialdemokratischen Medienpolitikers Peter Glotz, der maßgeblich dafür verantwortlich war, dass der Vertrag in der SPD durchgesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Autorin:
Anna-Lisa Neuenfeld, Lehrbeauftragte, Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Erfurt

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Download).

 

Zielgruppen:
Forschende und Lehrende der Politikwissenschaft und Medienwissenschaften

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-770-4

eISBN

78-3-86388-362-1

Format

A5

Umfang

386

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

30.03.2020

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriften der Willy Brandt School

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Ringen um die Macht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Anna-Lisa Neuenfeld

Schlagwörter

Duales Rundfunksystem, Medienpolitik, Peter Glotz

Beschreibung

Beschreibung

Im Jahr 1987 wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein neuer Rundfunkstaatsvertrag unterzeichnet, der die deutsche Medienlandschaft grundlegend und dauerhaft veränderte. Zusätzlich zur privaten Presse und dem öffentlich-rechtlich organisierten Rundfunk entstanden privatwirtschaftlich organisierte Hörfunkund Fernsehsender als Teil eines dualen Rundfunksystems. Die Autorin untersucht diese Vorgänge aus der akteurszentrierten Perspektive des sozialdemokratischen Medienpolitikers Peter Glotz, der maßgeblich dafür verantwortlich war, dass der Vertrag in der SPD durchgesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Autorin:
Anna-Lisa Neuenfeld, Lehrbeauftragte, Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Erfurt

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Download).

 

Zielgruppen:
Forschende und Lehrende der Politikwissenschaft und Medienwissenschaften

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-770-4

eISBN

78-3-86388-362-1

Format

A5

Umfang

386

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

30.03.2020

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriften der Willy Brandt School

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Ringen um die Macht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Anna-Lisa Neuenfeld

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.