Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8252-4308-1

Der Schreibzeitplan: Zeitmanagement für Schreibende

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 28.01.2015

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

12,99  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8252-4308-1
Kategorien: Schlüsselkompetenzen

Beschreibung

Studierende und Wissenschaftler/innen sind vor allem eins: Schreibende. Wer aber mit den eigenen Schreibgewohnheiten unzufrieden ist, dem kann ein Schreibzeitplan helfen, eigene Projekte leichter und schneller umzusetzen. Zehn Schritte genügen, einen eigenen Schreibzeitplan aufzubauen und durchzuhalten. Schreibgewohnheiten werden identifiziert und hilfreiche Schreibroutinen entwickelt. Die Kontrolle über die eigene Schreibsituation kehrt zurück.

 

Der Autor:

Dr. Christian Wymann, selbstständiger Schreibberater u.a. bei der Universitätsbibliothek Bern, Schweiz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Dieses Buch ist auch als eBook erhältlich: utb

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-4308-1

Format

UTB S

Umfang

126

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

28.01.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

utb

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Schreibzeitplan: Zeitmanagement für Schreibende“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Christian Wymann

Schlagwörter

Schreiben, wissenschaftliches Schreiben

Rezensionen/Pressestimmen

Für langfristig angelegte wissenschaftliche Arbeiten ist das Buch eine gute Hilfestellung, um einen realistischen Arbeitsplan zu erstellen.

Theresa Gerlach (UTB Dozenten Feedback)

Eine motivierende, inspirierende und praxisnahe Hilfe für jeden, der wissenschaftliche Schreibaufgaben zu bewältigen hat; in 1. Linie sicherlich für Studierende. Gut einsetzbar zur Komplettierung der einschlägigen Ratgeber.

ekz.bibliotheksservice, 18/.2015

In dem übersichtlichen, mit ansprechenden Zeichnungen gestalteten Buch widmet Wymann sich dem Motivationsaufbau, der Fortschrittskontrolle des Schreibens und dem Nutzen von Ritualen. Zudem finden sich viele Literaturtipps.

Deutsche Universitätszeitung 4/2015

 

Dieses Büchlein ist gewiss eine hilfreiche Handreichung für wissenschaftlich Schreibende, die Probleme mit der Zeitplanung haben und die gezielt und konsequent ihre Schreibgewohnheiten verändern wollen.

socialnet.de, 21.05.2015

 

Der Ratgeberband Der Schreibzeitplan von Christian Wymann bietet allen Schreibenden einen kurzen, übersichtlichen, verständlichen und mit vielen Praxisbeispielen illustrierten Einstiegsband zur Gestaltung der eigenen Schreibtätigkeiten. Dabei werden auf umfassende Theorien und Modelle verzichtet und der Praxisbezug in den Vordergrund gestellt.

Martin D. im Rahmen von Read and Feed, 21.07.2015

 

[…] der Plan [ist] eine Hilfe, die Übersicht zu behalten über die verschiedenen Verpflichtungen und Schreibprojekte, um sich nicht zu verzetteln, später in Zeitnot zu geraten (es zumindest zu versuchen) und auch anderen Dingen noch nachgehen zu können. Mein kurzes Fazit lautet also: lesen, ausprobieren und hoffentlich weniger verzweifelte Schreibmomente haben.

AS im Rahmen von Read and Feed, 01.07.2015

 

[…] Ich [bin] eine Masterstudentin und eine eher chaotische Schreiberin. Mein Chaos bewirkt, dass ich oft unter großem Druck schreibe. Ich möchte meine Arbeitsweise – kurz-vor-Deadline-produzieren – ändern. Dieses Buch erfüllt in beiden Bereichen meine Ansprüche. Obwohl ich nie mit einem Plan arbeiten konnte und vor dem Lesen eher skeptisch war, habe ich mir durch diese Lektüre einen angelegt.

Birthe Stark im Rahmen von Read and Feed, 02.06.2015

Beschreibung

Beschreibung

Studierende und Wissenschaftler/innen sind vor allem eins: Schreibende. Wer aber mit den eigenen Schreibgewohnheiten unzufrieden ist, dem kann ein Schreibzeitplan helfen, eigene Projekte leichter und schneller umzusetzen. Zehn Schritte genügen, einen eigenen Schreibzeitplan aufzubauen und durchzuhalten. Schreibgewohnheiten werden identifiziert und hilfreiche Schreibroutinen entwickelt. Die Kontrolle über die eigene Schreibsituation kehrt zurück.

 

Der Autor:

Dr. Christian Wymann, selbstständiger Schreibberater u.a. bei der Universitätsbibliothek Bern, Schweiz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Dieses Buch ist auch als eBook erhältlich: utb

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-4308-1

Format

UTB S

Umfang

126

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

28.01.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

utb

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Schreibzeitplan: Zeitmanagement für Schreibende“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Christian Wymann

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Für langfristig angelegte wissenschaftliche Arbeiten ist das Buch eine gute Hilfestellung, um einen realistischen Arbeitsplan zu erstellen.

Theresa Gerlach (UTB Dozenten Feedback)

Eine motivierende, inspirierende und praxisnahe Hilfe für jeden, der wissenschaftliche Schreibaufgaben zu bewältigen hat; in 1. Linie sicherlich für Studierende. Gut einsetzbar zur Komplettierung der einschlägigen Ratgeber.

ekz.bibliotheksservice, 18/.2015

In dem übersichtlichen, mit ansprechenden Zeichnungen gestalteten Buch widmet Wymann sich dem Motivationsaufbau, der Fortschrittskontrolle des Schreibens und dem Nutzen von Ritualen. Zudem finden sich viele Literaturtipps.

Deutsche Universitätszeitung 4/2015

 

Dieses Büchlein ist gewiss eine hilfreiche Handreichung für wissenschaftlich Schreibende, die Probleme mit der Zeitplanung haben und die gezielt und konsequent ihre Schreibgewohnheiten verändern wollen.

socialnet.de, 21.05.2015

 

Der Ratgeberband Der Schreibzeitplan von Christian Wymann bietet allen Schreibenden einen kurzen, übersichtlichen, verständlichen und mit vielen Praxisbeispielen illustrierten Einstiegsband zur Gestaltung der eigenen Schreibtätigkeiten. Dabei werden auf umfassende Theorien und Modelle verzichtet und der Praxisbezug in den Vordergrund gestellt.

Martin D. im Rahmen von Read and Feed, 21.07.2015

 

[…] der Plan [ist] eine Hilfe, die Übersicht zu behalten über die verschiedenen Verpflichtungen und Schreibprojekte, um sich nicht zu verzetteln, später in Zeitnot zu geraten (es zumindest zu versuchen) und auch anderen Dingen noch nachgehen zu können. Mein kurzes Fazit lautet also: lesen, ausprobieren und hoffentlich weniger verzweifelte Schreibmomente haben.

AS im Rahmen von Read and Feed, 01.07.2015

 

[…] Ich [bin] eine Masterstudentin und eine eher chaotische Schreiberin. Mein Chaos bewirkt, dass ich oft unter großem Druck schreibe. Ich möchte meine Arbeitsweise – kurz-vor-Deadline-produzieren – ändern. Dieses Buch erfüllt in beiden Bereichen meine Ansprüche. Obwohl ich nie mit einem Plan arbeiten konnte und vor dem Lesen eher skeptisch war, habe ich mir durch diese Lektüre einen angelegt.

Birthe Stark im Rahmen von Read and Feed, 02.06.2015

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.