Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0760-7

Drohnen als Instrument totaler Überwachung und Kontrolle

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 07.10.2015

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

6,99  inkl. MwSt.7,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0760-7
Kategorien: Politik

Beschreibung

Drohnen projizieren Macht, ohne selber verwundbar zu sein. Der Gegner bleibt scheinbar machtlos am Boden zurück. Technologisch ist die Entwicklung der Drohne ohne Zweifel revolutionär. Dabei ist die militärische und kommerzielle Nutzung unbemannter Systeme gerade erst in ihren Anfängen begriffen. Jacob Ross befasst sich mit der Frage, wie modern die Drohne als Machttechnologie ist. Denn die Machtlosigkeit der (menschlichen) Ziele schlägt immer öfter in eine Ohnmacht um, die ihrerseits mit eigenen neuen Machttechniken reagiert.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Der Autor:

Jacob Ross, studiert Internationale und Europäische Governance an der Universität Münster und dem Institut d‘Études Politiques Lille

 

Schlagworte: Drohnen, Foucault, Panoptikum

Fachgebiet: Politikwissenschaft

Zielgruppen: Studierende, Lehrende und Forschende der Politikwissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zm Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0760-7

eISBN

978-3-8474-0881-9

Format

A5

Umfang

54

Erscheinungsdatum

07.10.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

WIFIS-aktuell

Band

57

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Drohnen als Instrument totaler Überwachung und Kontrolle“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Drohnen, Foucault, Panoptikum, Sicherheitspolitik

Rezensionen/Pressestimmen

Die Fragestellung, der der Autor nachgeht, mag nur einen schmalen Teilausschnitt des Debattenuniversums um Drohnen ausmachen. Sie wird aber wiederum so verständlich und anregend behandelt, dass Leser oder Leserin noch Stunden nach der kurzen Lektüre nachdenken werden über Technik und Staat und Macht.

Zeitschrift für Innere Führung 3/2016

Beschreibung

Beschreibung

Drohnen projizieren Macht, ohne selber verwundbar zu sein. Der Gegner bleibt scheinbar machtlos am Boden zurück. Technologisch ist die Entwicklung der Drohne ohne Zweifel revolutionär. Dabei ist die militärische und kommerzielle Nutzung unbemannter Systeme gerade erst in ihren Anfängen begriffen. Jacob Ross befasst sich mit der Frage, wie modern die Drohne als Machttechnologie ist. Denn die Machtlosigkeit der (menschlichen) Ziele schlägt immer öfter in eine Ohnmacht um, die ihrerseits mit eigenen neuen Machttechniken reagiert.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Der Autor:

Jacob Ross, studiert Internationale und Europäische Governance an der Universität Münster und dem Institut d‘Études Politiques Lille

 

Schlagworte: Drohnen, Foucault, Panoptikum

Fachgebiet: Politikwissenschaft

Zielgruppen: Studierende, Lehrende und Forschende der Politikwissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zm Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0760-7

eISBN

978-3-8474-0881-9

Format

A5

Umfang

54

Erscheinungsdatum

07.10.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

WIFIS-aktuell

Band

57

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Drohnen als Instrument totaler Überwachung und Kontrolle“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Die Fragestellung, der der Autor nachgeht, mag nur einen schmalen Teilausschnitt des Debattenuniversums um Drohnen ausmachen. Sie wird aber wiederum so verständlich und anregend behandelt, dass Leser oder Leserin noch Stunden nach der kurzen Lektüre nachdenken werden über Technik und Staat und Macht.

Zeitschrift für Innere Führung 3/2016

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.