Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2232-7

Erstorientierung für Geflüchtete

Eine Handreichung aus der Praxis Sozialer Arbeit

(1 Kundenrezension)

Erscheinungsdatum : 29.10.2018

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 34,90  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-8474-2232-7

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Das Buch bietet eine theoretische und praktische Einführung in einen besonderen Teil der Sozialen und der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten. Es werden unterschiedliche Konzeptionen, Formate und Praxen der Erstorientierung thematisiert. Ausgehend von den Ergebnissen des wissenschaftlich begleiteten Erstorientierungsprojekts HO:PE des Flüchtlingszentrums Hamburg werden Best-Practice-Ansätze für die sozialraumorientierte Soziale Arbeit und die Bildungsarbeit vorgestellt, die bei der zielorientierten und systematischen Erstorientierung Geflüchteter helfen. Die Bandbreite an Vorgehensweisen aus der Praxis deckt ein Kursangebot für Geflüchtete ebenso ab wie andere Formate, z.B. Informationsvorträge oder Fortbildungen für ehrenamtlich Engagierte. Die Leserinnen und Leser erhalten darüber hinaus theoretisch fundiertes Hintergrundwissen zu Erstorientierung und Empowerment von Geflüchteten sowie zu didaktischen und methodischen Grundlagen für die Bildungsarbeit. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf das Empowermentpotenzial der Erstorientierung, auf die Sozialraumaktivierung und die sozialraumorientierte Soziale Arbeit im Rahmen von Erstorientierung gerichtet.

Aus dem Inhalt:

  • Erstorientierung für Geflüchtete: Eine Orientierung
  • Best Practice: Erstorientierung im Projekt HO:PE
  • Kontexte und Grundlagen der Bildungsarbeit mit Geflüchteten

 

Die HerausgeberInnen:
Silvester Popescu-Willigmann, Publizist, ehem. Flüchtlingszentrum Hamburg
Stefanie Ebbeler, Flüchtlingszentrum Hamburg
Dr. Bernd Remmele, Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter; Integrationsfachkräfte; Lehrkräfte für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache, für interkulturelle Arbeit und Diversität; Lehrende und Studentinnen und Studenten von Sozialer Arbeit, Pädagogik, Integrations- und Migrationswissenschaften, Psychologie, Politikwissenschaften; Akteure zivilgesellschaftlichen Engagements sowie Funktionstragende; IntegrationspolitikerInnen; Mitarbeitende in Ausländer- und mit Integration befassten Fachbehörden; Mitarbeitende öffentlich-rechtlicher und privater Förderinstitutionen

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2232-7

eISBN

978-3-8474-1262-5

Format

A5

Umfang

351

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

29.10.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

1 Bewertung für Erstorientierung für Geflüchtete

  1. Volkhard Nelkel

    Die vorliegende ‚Handreichung aus der Praxis Sozialer Arbeit‘ ist ein Fachbuch. Es eignet sich sehr für Menschen, die in der Integration von Geflüchteten arbeiten und grundsätzlich cross-over denken können. Wenn sie eine Vor- bzw. Ausbildung in den Bereichen Sozialarbeit, Erziehungswissenschaften oder Psychologie haben, finden sie hier ein funktionierendes, adaptierbares Best-Practice-Modell.
    Die dem Buch zugrunde liegenden theoretischen Überlegungen, Denk- und Handlungsmodelle, sowie die darauf basierende praktische Umsetzung im Rahmen des Hamburger Projektes HOPE sind klar und stringent formuliert und damit gut nachvollzieh- und umsetzbar, auch für ähnliche Projektansätze. Essentiell ist der Fokus auf die aktivierende Arbeit im und mit dem Sozialraum. Integration funktioniert nur, indem Geflüchtete sich ihren neuen Lebensraum praktisch erlebbar und nutzbar machen – und sie nicht nur mit gutgemeinten Theoriekursen versorgt werden.
    Zusatznutzen und unbedingt zu lesen: Kapitel 12, Didaktische und methodische Grundlagen (von Silvester Popescu-Willigmann). Um das ‚Handling‘ und das Arbeiten im Alltag mit den vorliegenden Inhalten noch effektiver zu machen, bietet sich eine Ergänzung mit einer Check- und ToDo-Liste in Nicht-Fachsprache an – für Fachleute als kurze Zusammenfassung, für Ehrenamtliche ohne explizites Fachwissen als schneller Zugang zu den wichtigen Erkenntnissen und praktischen Beispielen dieses Buches.
    FAZIT: Sehr empfehlenswert für Fachmenschen im Aktionsraum ‚Integration von Geflüchteten‘.

    Volkhard Nelkel

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Silvester Popescu Willigmann
Stefanie Ebbeler

Schlagwörter

Ankommen, Flüchtlinge, Geflüchtete, Grundbildung, Integrationsvorbereitung, Migrationssozialarbeit, Soziale Arbeit mit Flüchtlingen

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Das Buch bietet eine theoretische und praktische Einführung in einen besonderen Teil der Sozialen und der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten. Es werden unterschiedliche Konzeptionen, Formate und Praxen der Erstorientierung thematisiert. Ausgehend von den Ergebnissen des wissenschaftlich begleiteten Erstorientierungsprojekts HO:PE des Flüchtlingszentrums Hamburg werden Best-Practice-Ansätze für die sozialraumorientierte Soziale Arbeit und die Bildungsarbeit vorgestellt, die bei der zielorientierten und systematischen Erstorientierung Geflüchteter helfen. Die Bandbreite an Vorgehensweisen aus der Praxis deckt ein Kursangebot für Geflüchtete ebenso ab wie andere Formate, z.B. Informationsvorträge oder Fortbildungen für ehrenamtlich Engagierte. Die Leserinnen und Leser erhalten darüber hinaus theoretisch fundiertes Hintergrundwissen zu Erstorientierung und Empowerment von Geflüchteten sowie zu didaktischen und methodischen Grundlagen für die Bildungsarbeit. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf das Empowermentpotenzial der Erstorientierung, auf die Sozialraumaktivierung und die sozialraumorientierte Soziale Arbeit im Rahmen von Erstorientierung gerichtet.

Aus dem Inhalt:

  • Erstorientierung für Geflüchtete: Eine Orientierung
  • Best Practice: Erstorientierung im Projekt HO:PE
  • Kontexte und Grundlagen der Bildungsarbeit mit Geflüchteten

 

Die HerausgeberInnen:
Silvester Popescu-Willigmann, Publizist, ehem. Flüchtlingszentrum Hamburg
Stefanie Ebbeler, Flüchtlingszentrum Hamburg
Dr. Bernd Remmele, Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter; Integrationsfachkräfte; Lehrkräfte für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache, für interkulturelle Arbeit und Diversität; Lehrende und Studentinnen und Studenten von Sozialer Arbeit, Pädagogik, Integrations- und Migrationswissenschaften, Psychologie, Politikwissenschaften; Akteure zivilgesellschaftlichen Engagements sowie Funktionstragende; IntegrationspolitikerInnen; Mitarbeitende in Ausländer- und mit Integration befassten Fachbehörden; Mitarbeitende öffentlich-rechtlicher und privater Förderinstitutionen

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2232-7

eISBN

978-3-8474-1262-5

Format

A5

Umfang

351

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

29.10.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (1)

1 Bewertung für Erstorientierung für Geflüchtete

  1. Volkhard Nelkel

    Die vorliegende ‚Handreichung aus der Praxis Sozialer Arbeit‘ ist ein Fachbuch. Es eignet sich sehr für Menschen, die in der Integration von Geflüchteten arbeiten und grundsätzlich cross-over denken können. Wenn sie eine Vor- bzw. Ausbildung in den Bereichen Sozialarbeit, Erziehungswissenschaften oder Psychologie haben, finden sie hier ein funktionierendes, adaptierbares Best-Practice-Modell.
    Die dem Buch zugrunde liegenden theoretischen Überlegungen, Denk- und Handlungsmodelle, sowie die darauf basierende praktische Umsetzung im Rahmen des Hamburger Projektes HOPE sind klar und stringent formuliert und damit gut nachvollzieh- und umsetzbar, auch für ähnliche Projektansätze. Essentiell ist der Fokus auf die aktivierende Arbeit im und mit dem Sozialraum. Integration funktioniert nur, indem Geflüchtete sich ihren neuen Lebensraum praktisch erlebbar und nutzbar machen – und sie nicht nur mit gutgemeinten Theoriekursen versorgt werden.
    Zusatznutzen und unbedingt zu lesen: Kapitel 12, Didaktische und methodische Grundlagen (von Silvester Popescu-Willigmann). Um das ‚Handling‘ und das Arbeiten im Alltag mit den vorliegenden Inhalten noch effektiver zu machen, bietet sich eine Ergänzung mit einer Check- und ToDo-Liste in Nicht-Fachsprache an – für Fachleute als kurze Zusammenfassung, für Ehrenamtliche ohne explizites Fachwissen als schneller Zugang zu den wichtigen Erkenntnissen und praktischen Beispielen dieses Buches.
    FAZIT: Sehr empfehlenswert für Fachmenschen im Aktionsraum ‚Integration von Geflüchteten‘.

    Volkhard Nelkel

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Silvester Popescu Willigmann
Stefanie Ebbeler

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.