Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-371-1

Erwachsenenbildung in biographischer Perspektive

Lebensgeschichten - Bildungsmotive - Lernprozesse

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 28.04.2011

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

38,99  inkl. MwSt.48,00  inkl. MwSt.

Zurück zur Zeitschrift

ISBN: 978-3-86649-371-1

Beschreibung

Die Studie untersucht den Einfluss von Lebensgeschichten auf die Teilnahme an biographieorientierten Erwachsenenbildungskursen anhand biographisch-narrativer Interviews. 14 Teilnehmerinnen autobiographischer Schreibwerkstätten an Volkshochschulen wurden lebensgeschichtlich befragt, um herauszufinden welche Beweggründe zu einer Teilnahme führen und welche Bedeutung diese für die Lebensführung der Teilnehmerinnen haben kann.

Biographische Methoden haben insbesondere seit den 1980er Jahren einen zunehmenden Einfluss innerhalb der Erwachsenenbildungspraxis und -forschung, dennoch fehlt bisher eine konkrete Wirkungsanalyse. Die Autorin widmet sich daher der Frage, welche Bedeutung die Teilnahme an autobiographischen Schreibwerkstätten für die Lebensführung und den Bildungsprozess der Teilnehmenden haben können und welche Lernprozesse sich vollziehen. Es wird untersucht, welcher Zusammenhang zwischen Lebensgeschichten, Bildungsmotiven und Lernprozessen besteht. 14 Teilnehmerinnen autobiographischer Schreibwerkstätten an Volkshochschulen wurden mittels biographisch-narrativer Interviews dazu befragt. Aus der Subjektperspektive der Teilnehmenden heraus wird ein Beitrag zum Verständnis der möglichen Bedeutungshorizonte geliefert um damit der Ausdifferenzierung, Systematisierung und Professionalisierung biographie-orientierter Erwachsenenbildungsarbeit zu dienen.

Die Autorin:
Nicole Justen,
Dipl. Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Bildungswissenschaften im Fachgebiet
Erwachsenenbildung/Bildungsberatung, Universität Duisburg-Essen.

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-371-1

eISBN

978-3-86649-609-5

Format

A5

Umfang

459

Erscheinungsjahr

2011

Erscheinungsdatum

28.04.2011

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Weiterbildung und Biographie

Band

8

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Erwachsenenbildung in biographischer Perspektive“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autobiographische Schreibwerkstatt, Biographisch narrative Interviews, Biographische Methoden

Es kann nur unterstrichen werden, dass die hermeneutische Genauigkeit der Autorin vorbildlich ist und Praktiker/-innen der Weiterbildung in ihrer Teilnehmerinnen-Orientierung anzuregen vermag.

Außerschulische Bildung 2-3/2012

Justens Buch [regt] sowohl begriffsbildende Aktivitäten rund um die Definition ‘des Erwachsenen‘ als auch eine berufspraktische Professionalisierung an, was das Buch unbedingt empfehlenswert macht.

Hessische Blätter 1/2012

Die Arbeit enthält sehr reichhaltiges und interessantes empirisches Material, das auch in großer Ausführlichkeit präsentiert wird.

socialnet.de, 04.10.2011

Die Veröffentlichung ist gut zu lesen und es gelingt der Autorin, den Leser in den Text hineinzuziehen, wahrscheinlich auch deshalb, weil sie auf einen großen Fußnotenapparat verzichtet. So erreicht die Autorin ihr Ziel, „der Ausdifferenzierung, Systematisierung und Professionalisierung biographieorientierter Erwachsenenbildungsarbeit (zu) dienen“ (S. 13). Die empirische Studie ist nicht nur für biographisches Lernen im engeren Sinne relevant, sondern leistet einen wichtigen Beitrag für eine biographieorientierte Erwachsenenbildung insgesamt.

REPORT 4/2011

Die Erhebung leistet einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung biografieorientierter Erwachsenenbildung und bietet innovative Ansätze für die Optimierung zukünftiger Bildungsangebote. Sie präsentiert auf sprachlich anschauliche Weise zentrale biografisch-narrative Darstellungsformen, Prozessstrukturen, Bildungsansprüche und deren biografische Relevanz.

Erwachsenenbildung 3/2011

Beschreibung

Beschreibung

Die Studie untersucht den Einfluss von Lebensgeschichten auf die Teilnahme an biographieorientierten Erwachsenenbildungskursen anhand biographisch-narrativer Interviews. 14 Teilnehmerinnen autobiographischer Schreibwerkstätten an Volkshochschulen wurden lebensgeschichtlich befragt, um herauszufinden welche Beweggründe zu einer Teilnahme führen und welche Bedeutung diese für die Lebensführung der Teilnehmerinnen haben kann.

Biographische Methoden haben insbesondere seit den 1980er Jahren einen zunehmenden Einfluss innerhalb der Erwachsenenbildungspraxis und -forschung, dennoch fehlt bisher eine konkrete Wirkungsanalyse. Die Autorin widmet sich daher der Frage, welche Bedeutung die Teilnahme an autobiographischen Schreibwerkstätten für die Lebensführung und den Bildungsprozess der Teilnehmenden haben können und welche Lernprozesse sich vollziehen. Es wird untersucht, welcher Zusammenhang zwischen Lebensgeschichten, Bildungsmotiven und Lernprozessen besteht. 14 Teilnehmerinnen autobiographischer Schreibwerkstätten an Volkshochschulen wurden mittels biographisch-narrativer Interviews dazu befragt. Aus der Subjektperspektive der Teilnehmenden heraus wird ein Beitrag zum Verständnis der möglichen Bedeutungshorizonte geliefert um damit der Ausdifferenzierung, Systematisierung und Professionalisierung biographie-orientierter Erwachsenenbildungsarbeit zu dienen.

Die Autorin:
Nicole Justen,
Dipl. Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Bildungswissenschaften im Fachgebiet
Erwachsenenbildung/Bildungsberatung, Universität Duisburg-Essen.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-371-1

eISBN

978-3-86649-609-5

Format

A5

Umfang

459

Erscheinungsjahr

2011

Erscheinungsdatum

28.04.2011

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Weiterbildung und Biographie

Band

8

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Erwachsenenbildung in biographischer Perspektive“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Es kann nur unterstrichen werden, dass die hermeneutische Genauigkeit der Autorin vorbildlich ist und Praktiker/-innen der Weiterbildung in ihrer Teilnehmerinnen-Orientierung anzuregen vermag.

Außerschulische Bildung 2-3/2012

Justens Buch [regt] sowohl begriffsbildende Aktivitäten rund um die Definition ‘des Erwachsenen‘ als auch eine berufspraktische Professionalisierung an, was das Buch unbedingt empfehlenswert macht.

Hessische Blätter 1/2012

Die Arbeit enthält sehr reichhaltiges und interessantes empirisches Material, das auch in großer Ausführlichkeit präsentiert wird.

socialnet.de, 04.10.2011

Die Veröffentlichung ist gut zu lesen und es gelingt der Autorin, den Leser in den Text hineinzuziehen, wahrscheinlich auch deshalb, weil sie auf einen großen Fußnotenapparat verzichtet. So erreicht die Autorin ihr Ziel, „der Ausdifferenzierung, Systematisierung und Professionalisierung biographieorientierter Erwachsenenbildungsarbeit (zu) dienen“ (S. 13). Die empirische Studie ist nicht nur für biographisches Lernen im engeren Sinne relevant, sondern leistet einen wichtigen Beitrag für eine biographieorientierte Erwachsenenbildung insgesamt.

REPORT 4/2011

Die Erhebung leistet einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung biografieorientierter Erwachsenenbildung und bietet innovative Ansätze für die Optimierung zukünftiger Bildungsangebote. Sie präsentiert auf sprachlich anschauliche Weise zentrale biografisch-narrative Darstellungsformen, Prozessstrukturen, Bildungsansprüche und deren biografische Relevanz.

Erwachsenenbildung 3/2011

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.