Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-382-7

Europas Politik vor neuen Herausforderungen

Erscheinungsdatum : 09.05.2011

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

38,99  inkl. MwSt.48,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86649-382-7
Kategorien: Politik

Beschreibung

Welche Konsequenzen haben Terrorismus und Verletzungen der Menschenrechte, die „Ökonomisierung“ politischen Entscheidens sowie die Systemumbrüche in Mittel- und Osteuropa? Der vorliegende Band analysiert die Zusammenhänge zwischen historischen Erfahrungen, europäischen Entscheidungsstrukturen, nationaler Präferenzbildung auf einzelnen Politikfeldern und intern tionalen Vorbildern bei der Bewältigung neuer weltweiter Herausforderungen.

Europa hat es gewagt: die supranationale Integration in der Europäischen Union. Wie wird Europa in Zukunft auf neue weltweite Herausforderungen wie Terroris mus, Verletzung der Menschenrechte oder die Folgen des Systemumbruchs in Mittel- und Osteuropa reagieren? In diesem Buch wird der produktive Umgang mit neuen Herausforderungen zuerst als Fähigkeit, aus historischen Erfahrungen Lehren zu ziehen, verstanden. Für Europa steht dabei zum einen das deutsch-französische Verhältnis im Mittelpunkt, aber auch der Umgang mit den deutschen Diktaturen, die die Gestalt Europas prägten. Den gesellschaftlichen Wandel tragen Parteien und Zivilgesellschaft und der alte Parteitypus „Volkspartei“ ist in seinen Grundfesten herausgefordert. Parteien, die gesellschaftliche Minderheiten vertreten, ebenso wie Menschenrechtsorganisationen, z.B. im autoritär regierten Russland, sind zudem immer wieder vor die Frage ihrer Fortexistenz gestellt. Kontroverser noch und folgen — reicher als die Zumutungen einer ökonomisierten Verwaltung werden Reaktionen auf den internationalen Terrorismus national, aber auch zwischen den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich oder Russland in der Öffentlichkeit diskutiert.

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Eckhard Jesse

Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Gerd Strohmeier

Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Roland Sturm

Institut für Politische Wissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-382-7

Format

A5

Umfang

454

Erscheinungsjahr

2011

Erscheinungsdatum

09.05.2011

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1379-0

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Europas Politik vor neuen Herausforderungen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Europa, Europäische Union, Osterweiterung, Osteuropa

Rezensionen

Die thematische Breite der behandelten Aspekte illustriert eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit einer sich als empirische Einzeldisziplin verstehenden Politikwissenschaft.

Pw-portal.de, 08.03.2012

Obwohl eher an die Zielgruppe „Wissenschaft“ gerichtet, enthalten die Beiträge des Sammelbandes interessante Erkenntnisse über politischen Entwicklungen, die auch für „Praktiker“ lesenswert sind.

Polak.at Juni 2011

Beschreibung

Beschreibung

Welche Konsequenzen haben Terrorismus und Verletzungen der Menschenrechte, die „Ökonomisierung“ politischen Entscheidens sowie die Systemumbrüche in Mittel- und Osteuropa? Der vorliegende Band analysiert die Zusammenhänge zwischen historischen Erfahrungen, europäischen Entscheidungsstrukturen, nationaler Präferenzbildung auf einzelnen Politikfeldern und intern tionalen Vorbildern bei der Bewältigung neuer weltweiter Herausforderungen.

Europa hat es gewagt: die supranationale Integration in der Europäischen Union. Wie wird Europa in Zukunft auf neue weltweite Herausforderungen wie Terroris mus, Verletzung der Menschenrechte oder die Folgen des Systemumbruchs in Mittel- und Osteuropa reagieren? In diesem Buch wird der produktive Umgang mit neuen Herausforderungen zuerst als Fähigkeit, aus historischen Erfahrungen Lehren zu ziehen, verstanden. Für Europa steht dabei zum einen das deutsch-französische Verhältnis im Mittelpunkt, aber auch der Umgang mit den deutschen Diktaturen, die die Gestalt Europas prägten. Den gesellschaftlichen Wandel tragen Parteien und Zivilgesellschaft und der alte Parteitypus „Volkspartei“ ist in seinen Grundfesten herausgefordert. Parteien, die gesellschaftliche Minderheiten vertreten, ebenso wie Menschenrechtsorganisationen, z.B. im autoritär regierten Russland, sind zudem immer wieder vor die Frage ihrer Fortexistenz gestellt. Kontroverser noch und folgen — reicher als die Zumutungen einer ökonomisierten Verwaltung werden Reaktionen auf den internationalen Terrorismus national, aber auch zwischen den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich oder Russland in der Öffentlichkeit diskutiert.

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Eckhard Jesse

Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Gerd Strohmeier

Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Roland Sturm

Institut für Politische Wissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-382-7

Format

A5

Umfang

454

Erscheinungsjahr

2011

Erscheinungsdatum

09.05.2011

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1379-0

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Europas Politik vor neuen Herausforderungen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Die thematische Breite der behandelten Aspekte illustriert eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit einer sich als empirische Einzeldisziplin verstehenden Politikwissenschaft.

Pw-portal.de, 08.03.2012

Obwohl eher an die Zielgruppe „Wissenschaft“ gerichtet, enthalten die Beiträge des Sammelbandes interessante Erkenntnisse über politischen Entwicklungen, die auch für „Praktiker“ lesenswert sind.

Polak.at Juni 2011

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.