Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-147-2

Formal Institutions and Informal Politics in Central and Eastern Europe

Hungary, Poland, Russia and Ukraine

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 23.01.2008

29,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-147-2

Beschreibung

Der Band untersucht das Zusammenspiel von formalen Institutionen und informellen Mechanismen der Politik in Mittel- und Osteuropa in den Transformationsprozessen von 1989 bis 2005: Wie wurde und wird in postkommunistischen Systemen tatsächlich Politik gemacht? Wie beeinflussen informelle Prozesse innerhalb und jenseits der formalen staatlichen Institutionen die Verteilung der Macht und die Entscheidungsprozesse der politischen Elite? Welche Elemente sind nur vorübergehende, welche eher dauerhafte Erscheinungen in Ungarn, Polen, Russland und der Ukraine?

Das Buch versteht sich als Einführung im Rahmen der vergleichenden Analyse der politischen Systeme Ost(mittel)europas. Eine systematische Einleitung erläutert zunächst zentrale Konzepte. Die Länderstudien bieten dann – unterstützt durch Schaubilder – eine kurze Übersicht über die wichtigsten staatlichen Institutionen und untersuchen empirisch fundiert informelle politische Prozesse vor allem unter drei Aspekten: (1) Charakter und Hauptmechanismen informeller Politik in verschiedenen institutionellen Kontexten; (2) Dimensionen der Personalisierung von Politik; (3) Legitimität und Massenloyalität im Kontext nationaler politischer Kulturen und ihres historischen Erbes. Die Autoren und Autorinnen fragen nach den Funktionen wie nach der demokratischen Qualität dieser Phänomene unter den Rahmenbedingungen von Verfassungen, die sich seit den 1990ern z.T. stark verändert haben.

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-147-2

Format

A5

Umfang

324

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

23.01.2008

Auflage

2. revised edition

Sprache

Englisch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Formal Institutions and Informal Politics in Central and Eastern Europe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Rezensionen

The book is among first complete guides of the relation between informal and formal politics in this region and represents a valuable source of information and reference for all those economists, sociologists and journalists. The scholars in the area of post-communist studies are offered not only a new challenging theoretical background, but also an impressive amount of data and biographical references, opening an impressive number of ways of any further researches.

CEU Political Science Journal Vol. 5, No. 2/2010

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Sammelband von Gerd Meyer eine beeindruckende Bestandsaufnahme informeller Politik in den vier erfassten post-sozialistischen Staaten leistet.

Heike Pleines, Osteuropa 7/2007

Beschreibung

Beschreibung

Der Band untersucht das Zusammenspiel von formalen Institutionen und informellen Mechanismen der Politik in Mittel- und Osteuropa in den Transformationsprozessen von 1989 bis 2005: Wie wurde und wird in postkommunistischen Systemen tatsächlich Politik gemacht? Wie beeinflussen informelle Prozesse innerhalb und jenseits der formalen staatlichen Institutionen die Verteilung der Macht und die Entscheidungsprozesse der politischen Elite? Welche Elemente sind nur vorübergehende, welche eher dauerhafte Erscheinungen in Ungarn, Polen, Russland und der Ukraine?

Das Buch versteht sich als Einführung im Rahmen der vergleichenden Analyse der politischen Systeme Ost(mittel)europas. Eine systematische Einleitung erläutert zunächst zentrale Konzepte. Die Länderstudien bieten dann – unterstützt durch Schaubilder – eine kurze Übersicht über die wichtigsten staatlichen Institutionen und untersuchen empirisch fundiert informelle politische Prozesse vor allem unter drei Aspekten: (1) Charakter und Hauptmechanismen informeller Politik in verschiedenen institutionellen Kontexten; (2) Dimensionen der Personalisierung von Politik; (3) Legitimität und Massenloyalität im Kontext nationaler politischer Kulturen und ihres historischen Erbes. Die Autoren und Autorinnen fragen nach den Funktionen wie nach der demokratischen Qualität dieser Phänomene unter den Rahmenbedingungen von Verfassungen, die sich seit den 1990ern z.T. stark verändert haben.

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-147-2

Format

A5

Umfang

324

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

23.01.2008

Auflage

2. revised edition

Sprache

Englisch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Formal Institutions and Informal Politics in Central and Eastern Europe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

The book is among first complete guides of the relation between informal and formal politics in this region and represents a valuable source of information and reference for all those economists, sociologists and journalists. The scholars in the area of post-communist studies are offered not only a new challenging theoretical background, but also an impressive amount of data and biographical references, opening an impressive number of ways of any further researches.

CEU Political Science Journal Vol. 5, No. 2/2010

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Sammelband von Gerd Meyer eine beeindruckende Bestandsaufnahme informeller Politik in den vier erfassten post-sozialistischen Staaten leistet.

Heike Pleines, Osteuropa 7/2007

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.