Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0699-0

Handbuch Peerforschung

Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

55,99  inkl. MwSt.69,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0699-0

Beschreibung

Peerbeziehungen haben nicht nur unter Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahrzehnten als sozialer Zusammenhang in- und außerhalb von Institutionen weiter an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig ist eine interdisziplinäre Forschungslandschaft entstanden, die der vorliegende Band erstmals für den deutschsprachigen Raum systematisch umreißt. Das interdisziplinäre Handbuch gibt einen Überblick über theoretische und methodische Perspektiven der Peerforschung sowie über eine Vielzahl von Gegenstandsfeldern.

In den letzten Jahrzehnten haben Studien zu Peer- und Freundschaftsbeziehungen im Rahmen der Kindheits- und Jugendforschung sukzessive zugenommen. Doch insbesondere für die deutsche Forschungslandschaft steht eine Sammlung der mittlerweile recht breiten Untersuchungsansätze in der interdisziplinären Forschung zu Gleichaltrigenkontexten von Kindern und Jugendlichen noch aus. Zwar existieren vereinzelte Sammelbände, die aktuelle Themen und Diskurse aufgreifen, aber eben keinen systematischen Einblick liefern. Darüber hinaus fehlt es an einer Zusammenstellung von forschungspraktischen Beiträgen, die der Spezifik der Peer- und Freundschaftsbeziehung als empirischem Gegenstand Rechnung tragen. Mit dem interdisziplinär ausgerichteten „Handbuch Peerforschung“ wird ein Nachschlagewerk geschaffen, das nicht nur eine Vielzahl an Themen rund um die Welt der Gleichaltrigen aufgreift, sondern auch in deren grundlagentheoretische und methodische Zugänge einführt.

So werden im ersten Teil des Bandes ausführlichere Beiträge versammelt, die aus der Perspektive unterschiedlicher disziplinärer, theoretischer und forschungsorganisatorischer Zugänge jeweils die Analyse von Gleichaltrigenbeziehungen in Kindheit und Jugend herausstellen sowie auf spezifische Gegenstandskonstruktionen, Theorieansätze, methodische Zugänge und bestehende Forschungslücken in den jeweiligen Gebieten aufmerksam machen. Im zweiten Teil wird in Form von Kurzbeiträgen auf methodische Zugänge zur Erforschung von Freundschafts- und Peerbeziehungen im Kinder- und Jugendalter aufmerksam gemacht. Die knappen Überblicke zum Thema stellen grundlegende Erhebungs- und darauf bezogene Auswertungsmethoden in ihrer Anwendung auf das Gegenstandsfeld vor und verweisen auf Spezifika ihrer Nutzung mit Kindern und Jugendlichen. Im dritten Teil wird schließlich in zusammenfassenden Beiträgen ein Einblick in Aspekte der Begriffsentwicklung, der disziplinären Verortung, der theoretischen und methodischen Perspektiven sowie des aktuellen Erkenntnisstands der sozialwissenschaftlichen Forschung zu unterschiedlichen Aspekten der Freundschaft und Gleichaltrigenkultur in Kindheit und Jugend gegeben.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Dr. Sina-Mareen Köhler
Institut für Erziehungswissenschaft, Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger,
Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Nicolle Pfaff,
Fakultät für Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: PädagogInnen, Studierende und Lehrende in den Bereichen Pädagogik, Soziologie, Sozialwissenschaften, Psychologie; SoziologInnen, SozialwissenschaftlerInnen, PsychologInnen

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0699-0

eISBN

978-3-8474-0845-1

Format

B5

Umfang

609

Erscheinungsdatum

13.06.2016

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Handbuch Peerforschung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sina mareen koehler
Heinz Hermann Krüger
Freundschaft, Gleichaltrigenbeziehungen, Jugendforschung, Methoden, Peerforschung, Peers

Die Beiträge sind qualitativ hochwertig, anspruchsvoll sowie zu gleich gut lesbar. Die redaktionelle Arbeit ist inhaltlich wie formal gut gelungen. Das Buch kann daher ohne jede Abstriche für eine breite Leserschaft empfohlen werden.

socialnet.de, 09.12.2016

Das interdisziplinäre Handbuch gibt einen Überblick über theoretische und methodische Perspektiven der Peerforschung sowie über eine Vielzahl von Gegenstandsfeldern.

GMK-Newsletter 06/2016

Beschreibung

Beschreibung

Peerbeziehungen haben nicht nur unter Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahrzehnten als sozialer Zusammenhang in- und außerhalb von Institutionen weiter an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig ist eine interdisziplinäre Forschungslandschaft entstanden, die der vorliegende Band erstmals für den deutschsprachigen Raum systematisch umreißt. Das interdisziplinäre Handbuch gibt einen Überblick über theoretische und methodische Perspektiven der Peerforschung sowie über eine Vielzahl von Gegenstandsfeldern.

In den letzten Jahrzehnten haben Studien zu Peer- und Freundschaftsbeziehungen im Rahmen der Kindheits- und Jugendforschung sukzessive zugenommen. Doch insbesondere für die deutsche Forschungslandschaft steht eine Sammlung der mittlerweile recht breiten Untersuchungsansätze in der interdisziplinären Forschung zu Gleichaltrigenkontexten von Kindern und Jugendlichen noch aus. Zwar existieren vereinzelte Sammelbände, die aktuelle Themen und Diskurse aufgreifen, aber eben keinen systematischen Einblick liefern. Darüber hinaus fehlt es an einer Zusammenstellung von forschungspraktischen Beiträgen, die der Spezifik der Peer- und Freundschaftsbeziehung als empirischem Gegenstand Rechnung tragen. Mit dem interdisziplinär ausgerichteten „Handbuch Peerforschung“ wird ein Nachschlagewerk geschaffen, das nicht nur eine Vielzahl an Themen rund um die Welt der Gleichaltrigen aufgreift, sondern auch in deren grundlagentheoretische und methodische Zugänge einführt.

So werden im ersten Teil des Bandes ausführlichere Beiträge versammelt, die aus der Perspektive unterschiedlicher disziplinärer, theoretischer und forschungsorganisatorischer Zugänge jeweils die Analyse von Gleichaltrigenbeziehungen in Kindheit und Jugend herausstellen sowie auf spezifische Gegenstandskonstruktionen, Theorieansätze, methodische Zugänge und bestehende Forschungslücken in den jeweiligen Gebieten aufmerksam machen. Im zweiten Teil wird in Form von Kurzbeiträgen auf methodische Zugänge zur Erforschung von Freundschafts- und Peerbeziehungen im Kinder- und Jugendalter aufmerksam gemacht. Die knappen Überblicke zum Thema stellen grundlegende Erhebungs- und darauf bezogene Auswertungsmethoden in ihrer Anwendung auf das Gegenstandsfeld vor und verweisen auf Spezifika ihrer Nutzung mit Kindern und Jugendlichen. Im dritten Teil wird schließlich in zusammenfassenden Beiträgen ein Einblick in Aspekte der Begriffsentwicklung, der disziplinären Verortung, der theoretischen und methodischen Perspektiven sowie des aktuellen Erkenntnisstands der sozialwissenschaftlichen Forschung zu unterschiedlichen Aspekten der Freundschaft und Gleichaltrigenkultur in Kindheit und Jugend gegeben.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Dr. Sina-Mareen Köhler
Institut für Erziehungswissenschaft, Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger,
Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Nicolle Pfaff,
Fakultät für Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: PädagogInnen, Studierende und Lehrende in den Bereichen Pädagogik, Soziologie, Sozialwissenschaften, Psychologie; SoziologInnen, SozialwissenschaftlerInnen, PsychologInnen

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0699-0

eISBN

978-3-8474-0845-1

Format

B5

Umfang

609

Erscheinungsdatum

13.06.2016

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Handbuch Peerforschung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

sina mareen koehler
Heinz Hermann Krüger

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Die Beiträge sind qualitativ hochwertig, anspruchsvoll sowie zu gleich gut lesbar. Die redaktionelle Arbeit ist inhaltlich wie formal gut gelungen. Das Buch kann daher ohne jede Abstriche für eine breite Leserschaft empfohlen werden.

socialnet.de, 09.12.2016

Das interdisziplinäre Handbuch gibt einen Überblick über theoretische und methodische Perspektiven der Peerforschung sowie über eine Vielzahl von Gegenstandsfeldern.

GMK-Newsletter 06/2016

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.