Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-938094-58-7

Helfer der Armen - Hüter der Öffentlichkeit/ Guardians of the Poor- Custodians of the Public

Die Wohlfahrtsgeschichte Osteuropas 1900-1960/ Welfare History in Eastern Europe 1900-1960

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 27.03.2006

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

30,00  inkl. MwSt.36,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-938094-58-7

Beschreibung

In diesem zweisprachigen Buch geht es um die Zusammenfassung der Ergebnisse eines Forschungsprojekts über die Geschichte der Sozialen Arbeit in Osteuropa in den Jahren zwischen 1900 und 1960, an dem acht Länder beteiligt waren: Bulgarien, Kroatien, Lettland, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien und Ungarn.

The bi-lingual book describes the results of case studies about the history of social work in Eastern Europe between 1900 and 1960 in eight countries: Bulgaria, Croatia, Hungary, Latvia, Poland, Romania, Russia and Slovenia.
The book reads one half in English, the other identical in German.

Zielgruppe(n): Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, Forscher/innen im Bereich der Sozialgeschichte, Interessierte an EU-Sozialpolitik

 

Die Autorinnen:

Prof. Dr. Sabine Hering, Universität Siegen,

Prof. Dr. Berteke Waaldijk, University of Utrecht, The Netherlands

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-938094-58-7

Format

A5

Umfang

338

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

27.03.2006

Auflage

1.

Sprache

Englisch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Helfer der Armen – Hüter der Öffentlichkeit/ Guardians of the Poor- Custodians of the Public“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eastern Europe, Gender History of Social Work, Geschichte der Sozialen Arbeit, Osteuropa

Ein umfassende Geschichte der Sozialarbeit, der staatlichen wie privaten Daseinsvorsorge und der Gesundheitspolitik (mit ihren eugenischen Abwegen) für das östliche und südöstliche Europa wird noch länger nicht geschrieben werden können, da es dazu noch an Forschungen mangelt; solide Anfänge sind mit den beiden von Hering und Hering/ Waaldijk herausgegebenen Werken, erschienen im Verlag Barbara Budrich, allerdings getan. Sie stellen zweifellos Pionierarbeiten dar. […] Der Band von Hering/ Waaldijk befasst sich mit den Anfängen der Sozialarbeit und endet mit der Etablierung einer neuen Sozialpolitik in de sozialistisch gewordenen Ländern um 1960.

Redaktion „Südost-Forschungen“ 68/2009

 

The authors draw the conclusion that their studies of social work in eight different countries provide readers with a wealth of knowledge about how social workers have functioned in different political regimes, ranging from liberal and democratic to authoritarian, from communist to nationalist and fascist.

L’homme 1/2008

Beschreibung

Beschreibung

In diesem zweisprachigen Buch geht es um die Zusammenfassung der Ergebnisse eines Forschungsprojekts über die Geschichte der Sozialen Arbeit in Osteuropa in den Jahren zwischen 1900 und 1960, an dem acht Länder beteiligt waren: Bulgarien, Kroatien, Lettland, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien und Ungarn.

The bi-lingual book describes the results of case studies about the history of social work in Eastern Europe between 1900 and 1960 in eight countries: Bulgaria, Croatia, Hungary, Latvia, Poland, Romania, Russia and Slovenia.
The book reads one half in English, the other identical in German.

Zielgruppe(n): Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, Forscher/innen im Bereich der Sozialgeschichte, Interessierte an EU-Sozialpolitik

 

Die Autorinnen:

Prof. Dr. Sabine Hering, Universität Siegen,

Prof. Dr. Berteke Waaldijk, University of Utrecht, The Netherlands

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-938094-58-7

Format

A5

Umfang

338

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

27.03.2006

Auflage

1.

Sprache

Englisch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Helfer der Armen – Hüter der Öffentlichkeit/ Guardians of the Poor- Custodians of the Public“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Ein umfassende Geschichte der Sozialarbeit, der staatlichen wie privaten Daseinsvorsorge und der Gesundheitspolitik (mit ihren eugenischen Abwegen) für das östliche und südöstliche Europa wird noch länger nicht geschrieben werden können, da es dazu noch an Forschungen mangelt; solide Anfänge sind mit den beiden von Hering und Hering/ Waaldijk herausgegebenen Werken, erschienen im Verlag Barbara Budrich, allerdings getan. Sie stellen zweifellos Pionierarbeiten dar. […] Der Band von Hering/ Waaldijk befasst sich mit den Anfängen der Sozialarbeit und endet mit der Etablierung einer neuen Sozialpolitik in de sozialistisch gewordenen Ländern um 1960.

Redaktion „Südost-Forschungen“ 68/2009

 

The authors draw the conclusion that their studies of social work in eight different countries provide readers with a wealth of knowledge about how social workers have functioned in different political regimes, ranging from liberal and democratic to authoritarian, from communist to nationalist and fascist.

L’homme 1/2008

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.