Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0022-6

Innovative Offene Jugendarbeit

Bausteine und Perspektiven einer sozialräumlichen Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 15.05.2013

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

24,99  inkl. MwSt.29,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0022-6
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Vor dem Hintergrund des Ausbaus der Ganztagsschule in ganz Deutschland, demographischer Veränderungen und der Bedeutung der neuen, virtuellen Räume der Jugendlichen steht die Offene Kinder- und Jugendarbeit vor großen Herausforderungen. Der Autor beschäftigt sich mit konzep-tionellen Antworten und innovativen Praxen moderner Kinder- und Jugendarbeit und versucht Tendenzen aufzuzeigen und Orientierungen zu geben. Es geht u.a. um Methoden der Konzeptentwicklung (Erkundung virtueller Räume von Jugendlichen, Zeitbudget usw.) sowie Methoden der Qualitätsentwicklung. Neue Kooperationsformen zwischen Jugendarbeit und Schule werden ebenso thematisiert wie die Frage, wie sich OKJA in den entstehenden Bildungslandschaften einbringen kann.

Ein Buch für alle, die sich mit der Entwicklung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit beschäftigen.

Mit Gastbeiträgen u.a. von Katja Müller, Christian Reutlinger und Michael Janowicz

 

Aus dem Inhalt:

  • Ausgangslage
  • Sozialräumliche Konzeptentwicklung und Methoden der Lebensweltanalyse
  • Konzeptionelle Differenzierungen
  • Qualitätsentwicklung und Praxisforschung

 Vollständiges Inhaltsverzeichnis (pdf) ansehen

Der Autor:

Prof. Dr. Ulrich Deinet,
Dipl.-Pädagoge, Professor für Didaktik/Methoden und Verwaltung/Organisation der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Düsseldorf, Leiter der Forschungsstelle für sozialräumliche Praxisforschung und -entwicklung (FSPE)

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen:

Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, AkteurInnen in Sozialen Einrichtungen; MitarbeiterInnen auf kommunaler Ebene

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0022-6

eISBN

978-3-86649-542-5

Format

A5

Umfang

261

Erscheinungsjahr

2013

Erscheinungsdatum

15.05.2013

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und sozialer Raum

Band

3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Innovative Offene Jugendarbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Offene Kinder und Jugendarbeit, OKJA, Qualitätsentwicklung in der Sozialen Arbeit

Da sich durch die Veränderung der Schullandschaft und durch die zunehmende Nutzung digitaler Medien neue Herausforderungen ergeben, benennt dieses Buch anhand konkreter Beispiele Möglichkeiten zu deren Bewältigung im Rahmen innovativer Ansätze und Methoden.

Soziale Arbeit 8/2014

 

Die Ideen des Autors, über die offene Jugendarbeit fallunspezifische Informationen über das Feld des eigenen Handelns zu erlangen sowie Jugendarbeit als Kooperationspartner für die Weiterentwicklung der Familien- oder Elternarbeit zu gewinnen, sind für die aktuellen Diskurse in den Hilfen zur Erziehung sehr gewinnbringend. […] Das Buch ist inhaltlich sehr gut strukturiert und lässt sich gut lesen.

das baugerüst – Zeitschrift für Jugend- und Bildungsarbeit 1/2014

Die Kinder- und Jugendarbeit steht aufgrund des Ausbaus der Ganztagsschule in Deutsch-land, der demographischen Veränderung und der Bedeutung der neuen, virtuellen Räume Jugendlicher vor großen Herausforderungen. Der Autor befasst sich mit konzeptionellen Ant-worten und innovativen Praxen der modernen Kinder- und Jugendarbeit.

GMK-Newsletter 8/2013

 

Das Buch ist für unterschiedliche Zielgruppen interessant. Aufgrund der Fülle theoretischer und methodischer Grundlagen ist es als Lehrbuch für die Ausbildung angehender SozialarbeiterInnen gut einsetzbar. Fachkräften der Offenen Jugendarbeit stellt das Buch viele methodische Anreize zur Erweiterung ihres Handlungsrepertoires zur Verfügung. Diese beziehen sich nicht nur auf die direkte Arbeit mit den Jugendlichen, sondern auch auf Prozesse der Organisationsentwicklung (Erweiterung des Handlungsrahmens um neue Schnittstellen sowie Qualitätsentwicklungsprozesse). Die Organisationsentwicklungsthemen dürften auch für Führungs- und Leitungskräfte freier und öffentlicher Träger zur Weiterentwicklung des Handlungsfeldes interessant sein. Aber auch Kooperationspartnern der Offenen Jugendarbeit – z.B. schulischen Fachkräften oder kommunalpolitischen Akteuren – kann das Buch einen guten Einstieg in das Handlungsfeld ermöglichen, nicht zuletzt auch deshalb, weil es sich durch seine gute Strukturierung auch in thematischen Ausschnitten gut lesen lässt.

Socialnet.de, 21.08.2013

 

Empfohlen für Bibliotheken zu deren Nutzerkreis neben Sozialpädagogen sowie in der Stadtraumentwicklung Tätige und Kommunalpolitiker gehören.

ekz.bibliotheksservice 51/2013

 

Aufgrund der Fülle theoretischer und methodischer Grundlagen ist das Buch für verschiedene Zielgruppen interessant. […] das Buch [kann] einen guten Einstieg in das Handlungsfeld ermöglichen, nicht zuletzt deshalb, weil es sich durch seine gute Strukturierung auch in thematischen Ausschnitten gut lesen lässt.

FORUM für Kinder und Jugendarbeit 4/2013

Beschreibung

Beschreibung

Vor dem Hintergrund des Ausbaus der Ganztagsschule in ganz Deutschland, demographischer Veränderungen und der Bedeutung der neuen, virtuellen Räume der Jugendlichen steht die Offene Kinder- und Jugendarbeit vor großen Herausforderungen. Der Autor beschäftigt sich mit konzep-tionellen Antworten und innovativen Praxen moderner Kinder- und Jugendarbeit und versucht Tendenzen aufzuzeigen und Orientierungen zu geben. Es geht u.a. um Methoden der Konzeptentwicklung (Erkundung virtueller Räume von Jugendlichen, Zeitbudget usw.) sowie Methoden der Qualitätsentwicklung. Neue Kooperationsformen zwischen Jugendarbeit und Schule werden ebenso thematisiert wie die Frage, wie sich OKJA in den entstehenden Bildungslandschaften einbringen kann.

Ein Buch für alle, die sich mit der Entwicklung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit beschäftigen.

Mit Gastbeiträgen u.a. von Katja Müller, Christian Reutlinger und Michael Janowicz

 

Aus dem Inhalt:

  • Ausgangslage
  • Sozialräumliche Konzeptentwicklung und Methoden der Lebensweltanalyse
  • Konzeptionelle Differenzierungen
  • Qualitätsentwicklung und Praxisforschung

 Vollständiges Inhaltsverzeichnis (pdf) ansehen

Der Autor:

Prof. Dr. Ulrich Deinet,
Dipl.-Pädagoge, Professor für Didaktik/Methoden und Verwaltung/Organisation der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Düsseldorf, Leiter der Forschungsstelle für sozialräumliche Praxisforschung und -entwicklung (FSPE)

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen:

Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, AkteurInnen in Sozialen Einrichtungen; MitarbeiterInnen auf kommunaler Ebene

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0022-6

eISBN

978-3-86649-542-5

Format

A5

Umfang

261

Erscheinungsjahr

2013

Erscheinungsdatum

15.05.2013

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und sozialer Raum

Band

3

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Innovative Offene Jugendarbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Da sich durch die Veränderung der Schullandschaft und durch die zunehmende Nutzung digitaler Medien neue Herausforderungen ergeben, benennt dieses Buch anhand konkreter Beispiele Möglichkeiten zu deren Bewältigung im Rahmen innovativer Ansätze und Methoden.

Soziale Arbeit 8/2014

 

Die Ideen des Autors, über die offene Jugendarbeit fallunspezifische Informationen über das Feld des eigenen Handelns zu erlangen sowie Jugendarbeit als Kooperationspartner für die Weiterentwicklung der Familien- oder Elternarbeit zu gewinnen, sind für die aktuellen Diskurse in den Hilfen zur Erziehung sehr gewinnbringend. […] Das Buch ist inhaltlich sehr gut strukturiert und lässt sich gut lesen.

das baugerüst – Zeitschrift für Jugend- und Bildungsarbeit 1/2014

Die Kinder- und Jugendarbeit steht aufgrund des Ausbaus der Ganztagsschule in Deutsch-land, der demographischen Veränderung und der Bedeutung der neuen, virtuellen Räume Jugendlicher vor großen Herausforderungen. Der Autor befasst sich mit konzeptionellen Ant-worten und innovativen Praxen der modernen Kinder- und Jugendarbeit.

GMK-Newsletter 8/2013

 

Das Buch ist für unterschiedliche Zielgruppen interessant. Aufgrund der Fülle theoretischer und methodischer Grundlagen ist es als Lehrbuch für die Ausbildung angehender SozialarbeiterInnen gut einsetzbar. Fachkräften der Offenen Jugendarbeit stellt das Buch viele methodische Anreize zur Erweiterung ihres Handlungsrepertoires zur Verfügung. Diese beziehen sich nicht nur auf die direkte Arbeit mit den Jugendlichen, sondern auch auf Prozesse der Organisationsentwicklung (Erweiterung des Handlungsrahmens um neue Schnittstellen sowie Qualitätsentwicklungsprozesse). Die Organisationsentwicklungsthemen dürften auch für Führungs- und Leitungskräfte freier und öffentlicher Träger zur Weiterentwicklung des Handlungsfeldes interessant sein. Aber auch Kooperationspartnern der Offenen Jugendarbeit – z.B. schulischen Fachkräften oder kommunalpolitischen Akteuren – kann das Buch einen guten Einstieg in das Handlungsfeld ermöglichen, nicht zuletzt auch deshalb, weil es sich durch seine gute Strukturierung auch in thematischen Ausschnitten gut lesen lässt.

Socialnet.de, 21.08.2013

 

Empfohlen für Bibliotheken zu deren Nutzerkreis neben Sozialpädagogen sowie in der Stadtraumentwicklung Tätige und Kommunalpolitiker gehören.

ekz.bibliotheksservice 51/2013

 

Aufgrund der Fülle theoretischer und methodischer Grundlagen ist das Buch für verschiedene Zielgruppen interessant. […] das Buch [kann] einen guten Einstieg in das Handlungsfeld ermöglichen, nicht zuletzt deshalb, weil es sich durch seine gute Strukturierung auch in thematischen Ausschnitten gut lesen lässt.

FORUM für Kinder und Jugendarbeit 4/2013

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.