Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0162-9

Jahrbuch StadtRegion 2013/2014 | Urbane Peripherie

Schwerpunkt: Urbane Peripherie

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

28,99  inkl. MwSt.36,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0162-9
Kategorien: Gesellschaft, Politik

Beschreibung

Welche Auswirkungen hat der demografische Wandel auf die Vorstädte? Welche lebensweltlichen Aspekte und Motive prägen private und gewerbliche Standortentscheidungen? „Urbane Peripherie“ – mit diesem Stichwort greift das Jahrbuch Stadtregion aktuelle Diskussionen über den sozioökonomischen, soziokulturellen und baulich-räumlichen Wandel des suburbanen Raums von Großstadtregionen auf.

Die AutorInnen nehmen dabei die zunehmend regionalisierten Lebensweisen der BewohnerInnen in Ballungsräumen und die wachsende Bedeutung von suburbanen Gewerbegebieten als Alltagsorte in den Blick. Bezeichnend ist hier, dass diese in ihren heutigen Ausprägungen und Nutzungsformen (dazu gehören Handelseinrichtungen ebenso wie Büroparks) nicht mehr mit den planerischen Maßstäben und Leitbildern kompatibel sind. Anknüpfend an die akademische Debatte um die „Zwischenstadt“, die in den 1990er Jahren geführt wurde, beschäftigen sich die Beiträge des Themenschwerpunktes daher auch intensiv mit der Frage der baulich-räumlichen Gestaltung solcher Orte. In diesem Zusammenhang wird auch die aktuelle Entwicklung in vergleichbaren suburbanen Räumen in den USA vorgestellt.

Das Jahrbuch erscheint seit 2001 und ist ein interdisziplinäres Forum für stadt- und regionalspezifische Themen. Es wendet sich an Fachkräfte, Lehrende und Studierende, die sich mit diesem Themenfeld theoretisch wie praktisch in der Stadt- und Regionalsoziologie, der Geografie, der Ökonomie, den Politikwissenschaften, der Geschichte sowie Stadt- und Regional- wie auch Raumplanung an Hochschulen, in Verwaltungen, in Kommunen und in privaten Büros beschäftigen.
Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:
Dr.-Ing. Frank Roost, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) Dortmund, Forschungsgruppe Metropolitane Räume
Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber, Universität Wien, Ethnographische Stadtforschung, hist.-und gegenwärtige Alltagskulturforschung
Prof. Dr. Christine Hannemann, Universität Stuttgart, FG Architektur- und Wohnsoziologie
Prof. Dr. Frank Othengrafen, Leibniz Universität Hannover, Juniorprofessor für Landesplanung und Raumforschung
Dr. Jörg Pohlan, HafenCity Universität Hamburg, Stadtplanung

Zielgruppen: Professionelle und Studierende der Stadt- und Regionalsoziologe, Geographie, Ökonomie, Politikwissenschaft, Geschichte sowie Stadt-, Regional- und Raumplanung
Keywords: Vorstadt, Stadtentwicklung, Stadtteile, Regionalisierung
Fachbereiche: Stadt- und Regionalsoziologe, Politikwissenschaft

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt)

Reihe: Jahrbuch StadtRegion

Einzelbeiträge zum Download (teils Open Access / teils kostenpflichtig): stadtregion.budrich-journals.de

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0162-9

eISBN

978-3-8474-0461-3

Format

A5

Umfang

286

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

17.09.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Jahrbuch StadtRegion

Band

2013/2014

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jahrbuch StadtRegion 2013/2014 | Urbane Peripherie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Brigitta Schmidt-Lauber
Christine Hannemann
Frank Othengrafen

Schlagwörter

Regionalisierung, Stadtentwicklung, Stadtforschung, Stadtsoziologie, Stadtteile, Vorstadt

Eine spannende Auseinandersetzung der Hochschule Neubrandenburg ( Johannes Böttner) mit der Problematik des nicht richtigen Verhaltens in der Öffentlichkeit thematisiert die wissenschaftlich begleitete Erleichterung von typischen städtischen Randgruppen (Trinker) in einer randstädtischen Wohnsiedlung in Mecklenburg-Vorpommern.

RaumPlanung 2/2015

Wer sich auf den aktuellen Forschungsstand zum Thema Urbane Peripherie bringen will, ist mit diesem Buch auf das Beste bedient.

socialnet.de, 12.11.2014

Doch trotz dieser großen Bedeutung sind solche Alltagsorte – im Gegensatz zur Region insgesamt oder zu anderen markanten Teilen der Regionen wie historische Stadtkerne oder Großsiedlungen – ein in der Stadtforschung eher selten thematisiertes Phänomen. Das Jahrbuch StadtRegion 2013/14 widmet sich deshalb mit dem Schwerpunktthema „Urbane Peripherie“ den heterogenen Randbereichen der Städte.

baulinks.de, 03.11.2014

Beschreibung

Beschreibung

Welche Auswirkungen hat der demografische Wandel auf die Vorstädte? Welche lebensweltlichen Aspekte und Motive prägen private und gewerbliche Standortentscheidungen? „Urbane Peripherie“ – mit diesem Stichwort greift das Jahrbuch Stadtregion aktuelle Diskussionen über den sozioökonomischen, soziokulturellen und baulich-räumlichen Wandel des suburbanen Raums von Großstadtregionen auf.

Die AutorInnen nehmen dabei die zunehmend regionalisierten Lebensweisen der BewohnerInnen in Ballungsräumen und die wachsende Bedeutung von suburbanen Gewerbegebieten als Alltagsorte in den Blick. Bezeichnend ist hier, dass diese in ihren heutigen Ausprägungen und Nutzungsformen (dazu gehören Handelseinrichtungen ebenso wie Büroparks) nicht mehr mit den planerischen Maßstäben und Leitbildern kompatibel sind. Anknüpfend an die akademische Debatte um die „Zwischenstadt“, die in den 1990er Jahren geführt wurde, beschäftigen sich die Beiträge des Themenschwerpunktes daher auch intensiv mit der Frage der baulich-räumlichen Gestaltung solcher Orte. In diesem Zusammenhang wird auch die aktuelle Entwicklung in vergleichbaren suburbanen Räumen in den USA vorgestellt.

Das Jahrbuch erscheint seit 2001 und ist ein interdisziplinäres Forum für stadt- und regionalspezifische Themen. Es wendet sich an Fachkräfte, Lehrende und Studierende, die sich mit diesem Themenfeld theoretisch wie praktisch in der Stadt- und Regionalsoziologie, der Geografie, der Ökonomie, den Politikwissenschaften, der Geschichte sowie Stadt- und Regional- wie auch Raumplanung an Hochschulen, in Verwaltungen, in Kommunen und in privaten Büros beschäftigen.
Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:
Dr.-Ing. Frank Roost, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) Dortmund, Forschungsgruppe Metropolitane Räume
Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber, Universität Wien, Ethnographische Stadtforschung, hist.-und gegenwärtige Alltagskulturforschung
Prof. Dr. Christine Hannemann, Universität Stuttgart, FG Architektur- und Wohnsoziologie
Prof. Dr. Frank Othengrafen, Leibniz Universität Hannover, Juniorprofessor für Landesplanung und Raumforschung
Dr. Jörg Pohlan, HafenCity Universität Hamburg, Stadtplanung

Zielgruppen: Professionelle und Studierende der Stadt- und Regionalsoziologe, Geographie, Ökonomie, Politikwissenschaft, Geschichte sowie Stadt-, Regional- und Raumplanung
Keywords: Vorstadt, Stadtentwicklung, Stadtteile, Regionalisierung
Fachbereiche: Stadt- und Regionalsoziologe, Politikwissenschaft

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt)

Reihe: Jahrbuch StadtRegion

Einzelbeiträge zum Download (teils Open Access / teils kostenpflichtig): stadtregion.budrich-journals.de

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0162-9

eISBN

978-3-8474-0461-3

Format

A5

Umfang

286

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

17.09.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Jahrbuch StadtRegion

Band

2013/2014

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jahrbuch StadtRegion 2013/2014 | Urbane Peripherie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Brigitta Schmidt-Lauber
Christine Hannemann
Frank Othengrafen

Schlagwörter

Pressestimmen

Eine spannende Auseinandersetzung der Hochschule Neubrandenburg ( Johannes Böttner) mit der Problematik des nicht richtigen Verhaltens in der Öffentlichkeit thematisiert die wissenschaftlich begleitete Erleichterung von typischen städtischen Randgruppen (Trinker) in einer randstädtischen Wohnsiedlung in Mecklenburg-Vorpommern.

RaumPlanung 2/2015

Wer sich auf den aktuellen Forschungsstand zum Thema Urbane Peripherie bringen will, ist mit diesem Buch auf das Beste bedient.

socialnet.de, 12.11.2014

Doch trotz dieser großen Bedeutung sind solche Alltagsorte – im Gegensatz zur Region insgesamt oder zu anderen markanten Teilen der Regionen wie historische Stadtkerne oder Großsiedlungen – ein in der Stadtforschung eher selten thematisiertes Phänomen. Das Jahrbuch StadtRegion 2013/14 widmet sich deshalb mit dem Schwerpunktthema „Urbane Peripherie“ den heterogenen Randbereichen der Städte.

baulinks.de, 03.11.2014

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.