Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2186-3

Kinderschutz im Dialog

Grundverständnis und Kernprozesse kommunaler Kinderschutzarbeit

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 26.03.2018

15,99  inkl. MwSt. - 19,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2186-3
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Kinderschutz ist zu einem vieldiskutierten und hoch umstrittenen Thema geworden. Das Stadtjugendamt Erlangen hat sich zusammen mit dem Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. der fachlichen Herausforderung gestellt, ein Qualitätskonzept kommunaler Kinderschutzarbeit zu entwickeln, das in diesem Band vorgestellt wird. Es werden Grundorientierungen und Kernprozesse der Kinderschutzarbeit herausgearbeitet, die deutlich machen, wie Jugendämter ihre Kinderschutzaufgaben als Hilfe und Unterstützung wahrnehmen können.

Die Sicherung der Rechte und Entwicklungsbedürfnisse von Kindern ist ein wichtiges Anliegen geworden. Damit hat sich Kinderschutz zu einer Herausforderung und zu einem Schlüsselthema für Familien und Fachkräfte entwickelt. Mit der gewachsenen Aufmerksamkeit sind jedoch zugleich sehr hohe Ansprüche an die Professionssysteme entstanden, das Kindeswohl in jedem Fall sicherzustellen. Damit verbinden sich oftmals bloße Überwachungs- und Verhaltensanpassungsinteressen, die sich im Zuge von Skandalisierungen gescheiterter Kinderschutzfälle noch verschärfen. Zum Sündenbock gemacht, geraten Jugendämter nicht selten in das Fahrwasser eines autoritären Sicherheitscontrollings und Risikomanagements, was die Akzeptanz ihrer Praxis noch weiter eingeschränkt. Umso notwendiger sind Qualitätsentwicklungen im multiprofessionellen Feld der Kinderschutzarbeit.

Eine fachgerechte Hilfepraxis kann allerdings nicht einfach angeordnet werden. Die Erlanger Fachkräfte des Jugendamtes entwickeln demgegenüber im Dialog miteinander, wie man sich im Kinderschutz auf eine offene und reflektierte Praxis der Hilfe und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien in Konflikten und Notlagen rückbesinnen kann. Sie arbeiten die Ausgangslage, die Herausforderungen und Kontroversen im Kinderschutz heraus, beschreiben den kinder- und jugendhilferechtlichen Rahmen demokratischer Kinderschutzarbeit, bestimmen ihre Leitideen, strategischen Grundorientierungen und Aufgaben sowie ihr Selbstverständnis, ihre Rolle und Haltung und behalten dabei die zentralen Akteure im Blick.

Es werden die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdungen aufgezeigt, vor allem aber, welche Kernprozesse programmatisch und methodisch im offenen Bündnis mit Familien und den beteiligten Fachkräften gemeistert werden müssen: Umgang mit Hinweisen auf Gefährdungen, multiperspektivisches Fallverstehen, Hilfebedarf und Hilfeprozessgestaltung, Umgang mit Konflikten, Widerspruch und Widerstand, Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Grundverständnis
  • Kernprozesse

Die HerausgeberInnen:
Stadtjugendamt Erlangen
Kira Gedik, M.A., dipl. Soz-Päd., Dialogische Qualitätsentwicklerin (Kronberger Kreis), Lehrbeauftragte Alice Salomon Hochschule Berlin
Prof. Dr. phil. Reinhart Wolff, Sprecher des Kronberger Kreises für Dialogische Qualitätsentwicklung e. V., Hochschullehrer für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (emeritiert), Alice Salomon Hochschule Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende, Forschende und Praxis der Sozialen Arbeit, insbesondere Jugendämter

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2186-3

eISBN

978-3-8474-1212-0

Format

A5

Umfang

134

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kinderschutz im Dialog“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Dialog, Kinderschutz, Qualitätsentwicklung

Beschreibung

Beschreibung

Kinderschutz ist zu einem vieldiskutierten und hoch umstrittenen Thema geworden. Das Stadtjugendamt Erlangen hat sich zusammen mit dem Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. der fachlichen Herausforderung gestellt, ein Qualitätskonzept kommunaler Kinderschutzarbeit zu entwickeln, das in diesem Band vorgestellt wird. Es werden Grundorientierungen und Kernprozesse der Kinderschutzarbeit herausgearbeitet, die deutlich machen, wie Jugendämter ihre Kinderschutzaufgaben als Hilfe und Unterstützung wahrnehmen können.

Die Sicherung der Rechte und Entwicklungsbedürfnisse von Kindern ist ein wichtiges Anliegen geworden. Damit hat sich Kinderschutz zu einer Herausforderung und zu einem Schlüsselthema für Familien und Fachkräfte entwickelt. Mit der gewachsenen Aufmerksamkeit sind jedoch zugleich sehr hohe Ansprüche an die Professionssysteme entstanden, das Kindeswohl in jedem Fall sicherzustellen. Damit verbinden sich oftmals bloße Überwachungs- und Verhaltensanpassungsinteressen, die sich im Zuge von Skandalisierungen gescheiterter Kinderschutzfälle noch verschärfen. Zum Sündenbock gemacht, geraten Jugendämter nicht selten in das Fahrwasser eines autoritären Sicherheitscontrollings und Risikomanagements, was die Akzeptanz ihrer Praxis noch weiter eingeschränkt. Umso notwendiger sind Qualitätsentwicklungen im multiprofessionellen Feld der Kinderschutzarbeit.

Eine fachgerechte Hilfepraxis kann allerdings nicht einfach angeordnet werden. Die Erlanger Fachkräfte des Jugendamtes entwickeln demgegenüber im Dialog miteinander, wie man sich im Kinderschutz auf eine offene und reflektierte Praxis der Hilfe und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien in Konflikten und Notlagen rückbesinnen kann. Sie arbeiten die Ausgangslage, die Herausforderungen und Kontroversen im Kinderschutz heraus, beschreiben den kinder- und jugendhilferechtlichen Rahmen demokratischer Kinderschutzarbeit, bestimmen ihre Leitideen, strategischen Grundorientierungen und Aufgaben sowie ihr Selbstverständnis, ihre Rolle und Haltung und behalten dabei die zentralen Akteure im Blick.

Es werden die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdungen aufgezeigt, vor allem aber, welche Kernprozesse programmatisch und methodisch im offenen Bündnis mit Familien und den beteiligten Fachkräften gemeistert werden müssen: Umgang mit Hinweisen auf Gefährdungen, multiperspektivisches Fallverstehen, Hilfebedarf und Hilfeprozessgestaltung, Umgang mit Konflikten, Widerspruch und Widerstand, Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Grundverständnis
  • Kernprozesse

Die HerausgeberInnen:
Stadtjugendamt Erlangen
Kira Gedik, M.A., dipl. Soz-Päd., Dialogische Qualitätsentwicklerin (Kronberger Kreis), Lehrbeauftragte Alice Salomon Hochschule Berlin
Prof. Dr. phil. Reinhart Wolff, Sprecher des Kronberger Kreises für Dialogische Qualitätsentwicklung e. V., Hochschullehrer für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (emeritiert), Alice Salomon Hochschule Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende, Forschende und Praxis der Sozialen Arbeit, insbesondere Jugendämter

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2186-3

eISBN

978-3-8474-1212-0

Format

A5

Umfang

134

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kinderschutz im Dialog“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.