Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0665-5

Konflikte - theoretische und praktische Herausforderungen für die Soziale Arbeit

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 25.03.2015

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

26,99  inkl. MwSt.33,00  inkl. MwSt.

Zurück zur Zeitschrift

ISBN: 978-3-8474-0665-5

Beschreibung

Soziale Arbeit hat mit vielfältigen Konflikten zu tun. Sie braucht Wissen und Theorien über die Entstehung und Dynamik von Konflikten sowie praktische Instrumente, um Konflikte zu verstehen und bearbeiten zu können. Wie das geht, zeigen die AutorInnen in diesem Band.

 

Konflikte sind grundlegende soziale Tatbestände. Als Ausdruck gegensätzlicher Interessen, Bedürfnisse, unterschiedlicher Werte, Ziele, Bedeutungen und Deutungen bilden sie ein konstitutives Element individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Sie können sowohl als „Antriebskraft menschlicher Existenz“ (Johan Galtung) und Anlass für Veränderungen als auch als ein Störfaktor für ein gutes Zusammenleben und soziales und individuelles Wachstum betrachtet werden.
Gerade die Soziale Arbeit kann nicht umhin, sich mit Konflikten zu beschäftigen, sowohl was ihren Gegenstand als auch ihre Rahmenbedingungen anbelangt. Bei der Bearbeitung sozialer Probleme und der Unterstützung gelingenderen Lebens spielen asymmetrische Beziehungen, Machtungleichgewichte und ungleiche Zugänge zu Ressourcen eine nicht unerhebliche Rolle. Dabei vollzieht sich die Bearbeitung sozialer Probleme immer im Kontext subjektiver Wahrnehmungen, unterschiedlicher kommunikativer Handlungsmuster, sozialer Widersprüche und Ungleichheit, die zu Spannungen auf verschiedenen Konfliktebenen führen können. So muss Soziale Arbeit mit Konflikten umgehen, die sich im Rahmen der Selbstwahrnehmung ihrer Adressaten finden, aber auch zwischen ihren Adressat_innen und zwischen diesen und anderen gesellschaftlichen Gruppen im Gemeinwesen. Nicht zuletzt geht es um Konflikte, die in Teams und zwischen Mitarbeiter_innen und Leitung oder zwischen verschiedenen Trägern bzw. zwischen Trägern, Verwaltung und Politik bestehen.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Sabine Stövesand, Professorin für Soziale Arbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Prof. Dr. Dieter Röh, Professor für Soziale Arbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende, Forschende und Studierende der Sozialen Arbeit, PraktikerInnen der Sozialen Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0665-5

eISBN

978-3-8474-0811-6

Format

A5

Umfang

302

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

25.03.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit

Band

10

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Konflikte – theoretische und praktische Herausforderungen für die Soziale Arbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Konflikt, Lösungsstrategien, Machtungleichgewichte, Mediation

Besonderes Plus sind die empirischen Beträge, die kritisch aufzeigen und ermutigen offensiver mit Konflikten als Lern- und Entwicklungschancen umzugehen. Inspirierende Ideen für den Studienbetrieb liefern zahlreiche Beiträge, da sich aus ihnen Fragestellungen für Lehr-Forschungs-Projekte und empirisch ausgerichtete Bachelor- und Master-Arbeiten ableiten lassen.

Socialnet.de, 03.08.2015

Beschreibung

Beschreibung

Soziale Arbeit hat mit vielfältigen Konflikten zu tun. Sie braucht Wissen und Theorien über die Entstehung und Dynamik von Konflikten sowie praktische Instrumente, um Konflikte zu verstehen und bearbeiten zu können. Wie das geht, zeigen die AutorInnen in diesem Band.

 

Konflikte sind grundlegende soziale Tatbestände. Als Ausdruck gegensätzlicher Interessen, Bedürfnisse, unterschiedlicher Werte, Ziele, Bedeutungen und Deutungen bilden sie ein konstitutives Element individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Sie können sowohl als „Antriebskraft menschlicher Existenz“ (Johan Galtung) und Anlass für Veränderungen als auch als ein Störfaktor für ein gutes Zusammenleben und soziales und individuelles Wachstum betrachtet werden.
Gerade die Soziale Arbeit kann nicht umhin, sich mit Konflikten zu beschäftigen, sowohl was ihren Gegenstand als auch ihre Rahmenbedingungen anbelangt. Bei der Bearbeitung sozialer Probleme und der Unterstützung gelingenderen Lebens spielen asymmetrische Beziehungen, Machtungleichgewichte und ungleiche Zugänge zu Ressourcen eine nicht unerhebliche Rolle. Dabei vollzieht sich die Bearbeitung sozialer Probleme immer im Kontext subjektiver Wahrnehmungen, unterschiedlicher kommunikativer Handlungsmuster, sozialer Widersprüche und Ungleichheit, die zu Spannungen auf verschiedenen Konfliktebenen führen können. So muss Soziale Arbeit mit Konflikten umgehen, die sich im Rahmen der Selbstwahrnehmung ihrer Adressaten finden, aber auch zwischen ihren Adressat_innen und zwischen diesen und anderen gesellschaftlichen Gruppen im Gemeinwesen. Nicht zuletzt geht es um Konflikte, die in Teams und zwischen Mitarbeiter_innen und Leitung oder zwischen verschiedenen Trägern bzw. zwischen Trägern, Verwaltung und Politik bestehen.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Sabine Stövesand, Professorin für Soziale Arbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Prof. Dr. Dieter Röh, Professor für Soziale Arbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende, Forschende und Studierende der Sozialen Arbeit, PraktikerInnen der Sozialen Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0665-5

eISBN

978-3-8474-0811-6

Format

A5

Umfang

302

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

25.03.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit

Band

10

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Konflikte – theoretische und praktische Herausforderungen für die Soziale Arbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Besonderes Plus sind die empirischen Beträge, die kritisch aufzeigen und ermutigen offensiver mit Konflikten als Lern- und Entwicklungschancen umzugehen. Inspirierende Ideen für den Studienbetrieb liefern zahlreiche Beiträge, da sich aus ihnen Fragestellungen für Lehr-Forschungs-Projekte und empirisch ausgerichtete Bachelor- und Master-Arbeiten ableiten lassen.

Socialnet.de, 03.08.2015

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.