Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-192-2

Praxisforschung im Sozialraum

Fallstudien in ländlichen und urbanen sozialen Räumen

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 19.11.2008

24,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-192-2

Beschreibung

Exemplarisch werden in diesem Band sozialraumbezogener Handlungsforschungsprojekte aus unterschiedlichen zentralen Bereichen der sozialen Arbeit vorgestellt und erstmals deren Ergebnisse in einem Band präsentiert. Damit nimmt das Herauseberteam ein breites Spektrum partizipativer Sozialraumentwicklung in den Blick. Viele Projekte haben vornehmlich den ländlichen Raum im Fokus, sodass diese Perspektive der eher (groß)städtisch geprägten Sozialraumforschung neue und praxisrelevante Impulse geben kann.

Ein wichtiger Band für alle, die mit der Praxis des Sozialraums befasst sind.

Die Sozialraumperspektive qualifiziert in sehr unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit die professionelle Praxis. Das zeigen die Ergebnisse und Herangehensweisen der Handlungsforschungsprojekte, die hier von forschenden PraktikerInnen zur Diskussion gestellt werden. Gemeinsam ist diesen Projekten, dass sie ihren Gegenstand aus einer Perspektive partizipativer Sozialraumentwicklung analytisch zu fassen und zum Teil auch praktisch zu gestalten versuchen. Deutlich werden dabei nicht nur die ganz unterschiedlichen Dimensionen und Ebenen von Sozialraum – angefangen von der Aneignung einer Einrichtung Sozialer Arbeit als Sozialraum durch deren NutzerInnen bis hin zu regionalen Bezügen. Neben der Partizipation und dem Netzwerkaufbau in Sozialen Einrichtungen sowie Regionen haben mehrere der vorgestellten Handlungsforschungsprojekte den ländlichen Raum im Fokus. Von daher vermögen sie nicht einfach bloß Annahmen und Hypothesen der eher (groß)städtisch geprägten Sozialraumforschung zu relativieren und zu erweitern, sondern dieser damit auch neue praxisrelevante Impulse zu geben.

 

Aus dem Inhalt:

Michael May/ Monika Alisch

Erkenntnisse zum Sozialraum: Traditionelle und innovative Forschung „am Sozialraum“

Sozialraumentwicklung im ländlichen Raum

Anke Strube, Beteiligung älterer Menschen an der kommunalen Altenhilfeplanung im ländlichen Raum

Michael Haun, Wie die Partizipation über die Dörfer kommt

Ralf Lessmeister, Jung auf dem Land: Landidylle oder Stadtflair – Sozialraumanalyse zum Freizeitverhalten Jugendlicher

Stefan Weidmann, Stadt-Land-Leben: Suburbane Sozialräume Jugendlicher und Jugendhilfe im städtischen Umland

Sozialraum und Lebenswelt

Katrin Mägel, Sozialraumaneignung psychisch kranker Menschen

Tanja Garth, Leben im Mädchenwohnheim

Stefan Fröda, Partizipationsformen und -möglichkeiten von Männern mit Migrationshintergrund in Stadtteilen
Stefan Schiller, Alltagsbewältigung in multi-lokalen Lebenswelten

Marco Schäfer, Arm per Gesetz? Handlungs- und Lebensgestaltungsmöglichkeiten gesetzlich betreuter Menschen

Barbara Meyer, Wie möchten Teenager-Mütter wohnen? Eine Zukunftswerkstatt zur Einrichtung einer Wohngruppe

Karin Baumgärtner, Administrativer Umgang mit räumlichen Enklaven ethnischer Gruppen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Monika Alisch, Hochschule Fulda; Fachbereich Sozialwesen

Prof. Dr. Michael May, Fachhochschule Wiesbaden, Fachbereich Sozialwesen,

gemeinsame Leitung des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „maps-online, Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation“.

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-192-2

eISBN

978-3-86649-879-2

Format

A5

Umfang

240

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

19.11.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Beiträge zur Sozialraumforschung

Band

2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Praxisforschung im Sozialraum“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Monika Alisch
Prof. Dr. habil. Monika Alisch, Dipl. Soz., Fachbereich Sozialwesen, Zentrum „Gesellschaft und Nachhaltigkeit – Centre of Research for Society and Sustainability“ der Hochschule Fulda (CeSSt)

Schlagwörter

ländlicher Raum, Partizipation, Sozialraum

Rezensionen/Pressestimmen

Der Sammelband bietet wichtige forschungstheoretische Beiträge mit Hinweisen zur notwendigen Weiterentwicklung von Praxisforschung in der Sozialen Arbeit und bereichert die wissenschaftlichen Debatten.

socialnet.de, 21.09.2018

Die Fallstudien [liefern] praxisrelevante fachliche Anregungen zur Durchführung entsprechender Projekte.

socialnet.de, 30.11.2009

Ein großes Verdienst des Buches liegt darin, dass es den traditionell von der Sozialforschung vernachlässigten ländlichen (Sozial-)Raum als Gegenstand sowie dessen Bewohnerinnen und Bewohner als Subjekt der Forschung hervorhebt. Die Fallstudien gestatten in ihrer knappen Form und der weithin leicht verständlichen und gut nachvollziehbaren Präsentation einen tiefen Einblick in Hintergrundtheorien und Methodologien, aber auch Schwierigkeiten konkreter Handlungsforschungsprojekte. Auch für die Lehre stellt der Band daher eine besondere Bereicherung dar – und dies nicht allein im Bereich der Sozialraumforschung.

SLR 50/2009

Soziale Stadtentwicklung ist sozialräumliche Strategie und spiegelt sich in einem breiten Spektrum von Arbeitsfeldern wider, Soziale Arbeit und Gesundheitsförderung gehören zentral dazu. Die im Zuge des sozialraumbezogenen Denkens und Planens entstehenden Prinzipien und Instrumente der Stadtentwicklung und des Quartiersmanagements fordern heute und auch in Zukunft einen wissenschaftlich fundierten und gleichzeitig praxisorientierten Diskurs. Die Buchreihe „Beiträge zur Sozialraumforschung“ gibt dieser Debatte einen Ort und regt zum Austausch mit praxisbezogenen Forschungsergebnissen an.

Forum für Kinder und Jugendarbeit März 2010

Beschreibung

Beschreibung

Exemplarisch werden in diesem Band sozialraumbezogener Handlungsforschungsprojekte aus unterschiedlichen zentralen Bereichen der sozialen Arbeit vorgestellt und erstmals deren Ergebnisse in einem Band präsentiert. Damit nimmt das Herauseberteam ein breites Spektrum partizipativer Sozialraumentwicklung in den Blick. Viele Projekte haben vornehmlich den ländlichen Raum im Fokus, sodass diese Perspektive der eher (groß)städtisch geprägten Sozialraumforschung neue und praxisrelevante Impulse geben kann.

Ein wichtiger Band für alle, die mit der Praxis des Sozialraums befasst sind.

Die Sozialraumperspektive qualifiziert in sehr unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit die professionelle Praxis. Das zeigen die Ergebnisse und Herangehensweisen der Handlungsforschungsprojekte, die hier von forschenden PraktikerInnen zur Diskussion gestellt werden. Gemeinsam ist diesen Projekten, dass sie ihren Gegenstand aus einer Perspektive partizipativer Sozialraumentwicklung analytisch zu fassen und zum Teil auch praktisch zu gestalten versuchen. Deutlich werden dabei nicht nur die ganz unterschiedlichen Dimensionen und Ebenen von Sozialraum – angefangen von der Aneignung einer Einrichtung Sozialer Arbeit als Sozialraum durch deren NutzerInnen bis hin zu regionalen Bezügen. Neben der Partizipation und dem Netzwerkaufbau in Sozialen Einrichtungen sowie Regionen haben mehrere der vorgestellten Handlungsforschungsprojekte den ländlichen Raum im Fokus. Von daher vermögen sie nicht einfach bloß Annahmen und Hypothesen der eher (groß)städtisch geprägten Sozialraumforschung zu relativieren und zu erweitern, sondern dieser damit auch neue praxisrelevante Impulse zu geben.

 

Aus dem Inhalt:

Michael May/ Monika Alisch

Erkenntnisse zum Sozialraum: Traditionelle und innovative Forschung „am Sozialraum“

Sozialraumentwicklung im ländlichen Raum

Anke Strube, Beteiligung älterer Menschen an der kommunalen Altenhilfeplanung im ländlichen Raum

Michael Haun, Wie die Partizipation über die Dörfer kommt

Ralf Lessmeister, Jung auf dem Land: Landidylle oder Stadtflair – Sozialraumanalyse zum Freizeitverhalten Jugendlicher

Stefan Weidmann, Stadt-Land-Leben: Suburbane Sozialräume Jugendlicher und Jugendhilfe im städtischen Umland

Sozialraum und Lebenswelt

Katrin Mägel, Sozialraumaneignung psychisch kranker Menschen

Tanja Garth, Leben im Mädchenwohnheim

Stefan Fröda, Partizipationsformen und -möglichkeiten von Männern mit Migrationshintergrund in Stadtteilen
Stefan Schiller, Alltagsbewältigung in multi-lokalen Lebenswelten

Marco Schäfer, Arm per Gesetz? Handlungs- und Lebensgestaltungsmöglichkeiten gesetzlich betreuter Menschen

Barbara Meyer, Wie möchten Teenager-Mütter wohnen? Eine Zukunftswerkstatt zur Einrichtung einer Wohngruppe

Karin Baumgärtner, Administrativer Umgang mit räumlichen Enklaven ethnischer Gruppen

 

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Monika Alisch, Hochschule Fulda; Fachbereich Sozialwesen

Prof. Dr. Michael May, Fachhochschule Wiesbaden, Fachbereich Sozialwesen,

gemeinsame Leitung des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „maps-online, Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation“.

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-192-2

eISBN

978-3-86649-879-2

Format

A5

Umfang

240

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

19.11.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Beiträge zur Sozialraumforschung

Band

2

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Praxisforschung im Sozialraum“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Monika Alisch
Prof. Dr. habil. Monika Alisch, Dipl. Soz., Fachbereich Sozialwesen, Zentrum „Gesellschaft und Nachhaltigkeit – Centre of Research for Society and Sustainability“ der Hochschule Fulda (CeSSt)

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Der Sammelband bietet wichtige forschungstheoretische Beiträge mit Hinweisen zur notwendigen Weiterentwicklung von Praxisforschung in der Sozialen Arbeit und bereichert die wissenschaftlichen Debatten.

socialnet.de, 21.09.2018

Die Fallstudien [liefern] praxisrelevante fachliche Anregungen zur Durchführung entsprechender Projekte.

socialnet.de, 30.11.2009

Ein großes Verdienst des Buches liegt darin, dass es den traditionell von der Sozialforschung vernachlässigten ländlichen (Sozial-)Raum als Gegenstand sowie dessen Bewohnerinnen und Bewohner als Subjekt der Forschung hervorhebt. Die Fallstudien gestatten in ihrer knappen Form und der weithin leicht verständlichen und gut nachvollziehbaren Präsentation einen tiefen Einblick in Hintergrundtheorien und Methodologien, aber auch Schwierigkeiten konkreter Handlungsforschungsprojekte. Auch für die Lehre stellt der Band daher eine besondere Bereicherung dar – und dies nicht allein im Bereich der Sozialraumforschung.

SLR 50/2009

Soziale Stadtentwicklung ist sozialräumliche Strategie und spiegelt sich in einem breiten Spektrum von Arbeitsfeldern wider, Soziale Arbeit und Gesundheitsförderung gehören zentral dazu. Die im Zuge des sozialraumbezogenen Denkens und Planens entstehenden Prinzipien und Instrumente der Stadtentwicklung und des Quartiersmanagements fordern heute und auch in Zukunft einen wissenschaftlich fundierten und gleichzeitig praxisorientierten Diskurs. Die Buchreihe „Beiträge zur Sozialraumforschung“ gibt dieser Debatte einen Ort und regt zum Austausch mit praxisbezogenen Forschungsergebnissen an.

Forum für Kinder und Jugendarbeit März 2010

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.