Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0136-0

Psychotherapie und Empowerment

Impulse für die psychosoziale Praxis

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 02.04.2014

24,99  inkl. MwSt. - 29,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-0136-0

Beschreibung

Psychische Probleme sind keine Seltenheit, weder in der Familie noch in der Gesellschaft. Inés Brock stellt die kreative Begegnung von Psychotherapie und Empowerment als Lösungsansatz vor. Zusammen stärken sie Menschen in ihren Lebenskontexten und machen ein befriedigendes Leben (wieder) möglich. Der Band versammelt eine Anzahl von Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis, die den Ansatz des Empowerment im Kontext von Psychotherapie und sozialer Arbeit mit Familien anschaulich und nachvollziehbar machen. Vor dem Hintergrund eines ganzheitlichen Menschenbildes wird immer wieder deutlich, dass psychische Störungen im Kontext gesellschaftlicher Einflüsse und familiärer Prägungen entstehen. Brocks integrative Perspektive versucht, heilkundliche psychotherapeutische Strategien mit psychosozialen Kontexten in Verbindung zu bringen und dabei den Empowerment-Ansatz zu implementieren. Familien sind nicht nur der zentrale Sozialisationraum für Kinder und Erwachsene, sondern auch ein Ort der primären und sekundären Prävention. Der Einfluss sozialer Herkunft auf Schul- und Ausbildungserfolg, auf eine zufriedenstellende Lebensgestaltung sowie auf die psychische und physische Gesundheit wird hier im Zusammenhang mit psychotherapeutischen Wissensbeständen betrachtet.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeberin:

Dr. phil. Inés Brock, Magdeburger Ausbildungsinstitut für psychotherapeutische Psychologie; Ambulanzleiterin Nebenstelle Halle (Saale), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Lehrorte: Magdeburg, Halle(Saale), Hannover, Wien, Würzburg u.a.)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Fachkräfte und Lehrende der Psychologie, der Pädagogik und der Sozialen Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0136-0

eISBN

978-3-8474-0477-4

Format

A5

Umfang

229

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

02.04.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Vorwort/Übersetzung

Mit Unterstützung der MAPP GmbH & Co.KG

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Psychotherapie und Empowerment“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

empowerment, Psychosoziale Praxis, Psychotherapie

Beschreibung

Beschreibung

Psychische Probleme sind keine Seltenheit, weder in der Familie noch in der Gesellschaft. Inés Brock stellt die kreative Begegnung von Psychotherapie und Empowerment als Lösungsansatz vor. Zusammen stärken sie Menschen in ihren Lebenskontexten und machen ein befriedigendes Leben (wieder) möglich. Der Band versammelt eine Anzahl von Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis, die den Ansatz des Empowerment im Kontext von Psychotherapie und sozialer Arbeit mit Familien anschaulich und nachvollziehbar machen. Vor dem Hintergrund eines ganzheitlichen Menschenbildes wird immer wieder deutlich, dass psychische Störungen im Kontext gesellschaftlicher Einflüsse und familiärer Prägungen entstehen. Brocks integrative Perspektive versucht, heilkundliche psychotherapeutische Strategien mit psychosozialen Kontexten in Verbindung zu bringen und dabei den Empowerment-Ansatz zu implementieren. Familien sind nicht nur der zentrale Sozialisationraum für Kinder und Erwachsene, sondern auch ein Ort der primären und sekundären Prävention. Der Einfluss sozialer Herkunft auf Schul- und Ausbildungserfolg, auf eine zufriedenstellende Lebensgestaltung sowie auf die psychische und physische Gesundheit wird hier im Zusammenhang mit psychotherapeutischen Wissensbeständen betrachtet.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeberin:

Dr. phil. Inés Brock, Magdeburger Ausbildungsinstitut für psychotherapeutische Psychologie; Ambulanzleiterin Nebenstelle Halle (Saale), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Lehrorte: Magdeburg, Halle(Saale), Hannover, Wien, Würzburg u.a.)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Fachkräfte und Lehrende der Psychologie, der Pädagogik und der Sozialen Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0136-0

eISBN

978-3-8474-0477-4

Format

A5

Umfang

229

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

02.04.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Vorwort/Übersetzung

Mit Unterstützung der MAPP GmbH & Co.KG

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Psychotherapie und Empowerment“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.