Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2111-5

Scham Macht Geschlecht

Körperdialoge in Südindien

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 04.12.2017

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

28,99  inkl. MwSt.36,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2111-5
Kategorien: Gender Studies

Beschreibung

Siegerin im Dissertationswettbewerb promotion 2016!

„Schäm dich!“ Wie oft haben wir das als Kind gehört? Scham taucht auf, wenn Normen übertreten werden. Es ist ein mächtiges, ein schmerzhaftes Gefühl. Ein Gefühl, das als sozialer oder politischer Affekt schlechthin gilt und gleichzeitig aus eurozentristischer Perspektive insbesondere bei Geschlechterverhältnissen dem Globalen Süden zugeordnet wird. Aber wie genau funktioniert Scham im Zusammenhang mit Geschlechternormen in einem postkolonialen Kontext wie Indien? Bei der Suche nach Antworten auf diese Frage wird die Verkörperlichung von Scham als Verknüpfung von kolonisierten und kolonisierenden Geschlechterdiskursen deutlich.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Machtkritische Wissensproduktion?
  • Grounding Theory in Bodies
  • Grundvokabular
  • Schamgeschichten
  • Die Namen der Scham
  • Körperscham – Schamkörper
  • Körperwiderstand – Widerstandskörper
  • Scham Macht Geschlecht

Die Autorin:
Aki Krishnamurthy, Freundin, Schwester, Mutter, Tochter, Theateraktivistin, Feministin. Sie ist davon überzeugt, dass soziale Veränderungen von und mit dem Körper gedacht werden müssen. Ihre Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde mit dem Cornelia Goethe Preis ausgezeichnet.

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende der Geschlechterforschung, Soziologie, Sozialwissenschaften

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2111-5

eISBN

978-3-8474-1095-9

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

04.12.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

promotion

Band

8

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Scham Macht Geschlecht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Aki Krishnamurthy

Schlagwörter

Emotionen, Körper, Postkoloniale Gendertheorie

Rezensionen/Pressestimmen

Eine äußerst reflektierende Dissertation , welche die Sphäre der empirischen Sozialforschung erweitert, indem der Körperlichkeit ein Raum verschafft wird und damit Normen und Unsichtbarmachungen hinsichtlich des weiblichen Geschlechts noch einmal stärker in den Vordergrund rücken.

AEP Informationen 2/2018

Ihr ist es gelungen, eine wirklich innovative und höchst lesenswerte Arbeit vorzulegen, die eine sehr neue Sichtweise und einen kreativen methodischen Zugang zur Auseinandersetzung auf das Thema Scham eröffnet und dabei neuartige und tiefgründige Perspektiven auf den Zusammenhang von Scham – Gender – Scham eröffnet.

Socialnet.de, 11.01.2018

Beschreibung

Beschreibung

Siegerin im Dissertationswettbewerb promotion 2016!

„Schäm dich!“ Wie oft haben wir das als Kind gehört? Scham taucht auf, wenn Normen übertreten werden. Es ist ein mächtiges, ein schmerzhaftes Gefühl. Ein Gefühl, das als sozialer oder politischer Affekt schlechthin gilt und gleichzeitig aus eurozentristischer Perspektive insbesondere bei Geschlechterverhältnissen dem Globalen Süden zugeordnet wird. Aber wie genau funktioniert Scham im Zusammenhang mit Geschlechternormen in einem postkolonialen Kontext wie Indien? Bei der Suche nach Antworten auf diese Frage wird die Verkörperlichung von Scham als Verknüpfung von kolonisierten und kolonisierenden Geschlechterdiskursen deutlich.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Machtkritische Wissensproduktion?
  • Grounding Theory in Bodies
  • Grundvokabular
  • Schamgeschichten
  • Die Namen der Scham
  • Körperscham – Schamkörper
  • Körperwiderstand – Widerstandskörper
  • Scham Macht Geschlecht

Die Autorin:
Aki Krishnamurthy, Freundin, Schwester, Mutter, Tochter, Theateraktivistin, Feministin. Sie ist davon überzeugt, dass soziale Veränderungen von und mit dem Körper gedacht werden müssen. Ihre Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde mit dem Cornelia Goethe Preis ausgezeichnet.

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende der Geschlechterforschung, Soziologie, Sozialwissenschaften

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2111-5

eISBN

978-3-8474-1095-9

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

04.12.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

promotion

Band

8

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Scham Macht Geschlecht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Aki Krishnamurthy

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Eine äußerst reflektierende Dissertation , welche die Sphäre der empirischen Sozialforschung erweitert, indem der Körperlichkeit ein Raum verschafft wird und damit Normen und Unsichtbarmachungen hinsichtlich des weiblichen Geschlechts noch einmal stärker in den Vordergrund rücken.

AEP Informationen 2/2018

Ihr ist es gelungen, eine wirklich innovative und höchst lesenswerte Arbeit vorzulegen, die eine sehr neue Sichtweise und einen kreativen methodischen Zugang zur Auseinandersetzung auf das Thema Scham eröffnet und dabei neuartige und tiefgründige Perspektiven auf den Zusammenhang von Scham – Gender – Scham eröffnet.

Socialnet.de, 11.01.2018

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.