Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8252-4717-1

Schreibdenken

Schreiben als Denk- und Lernwerkzeug nutzen und vermitteln

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 12.09.2016

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

13,90  inkl. MwSt.

Zurück zur Zeitschrift

ISBN: 978-3-8252-4717-1

Beschreibung

Mit Schreibdenken denken Sie komplex und fokussiert und kommen auf ganz neue Ideen. Sie entwickeln Ihr eigenes Schreiben weiter. In der Lehre eröffnen Sie neue Wege für selbstgesteuertes und konzentriertes Lernen von Studierenden. Und im Lehr- und Lernalltag können Sie sich damit pragmatisch selbst coachen.

In diesem Buch lernen Sie das Konzept und die Methode mit über 20 Übungen und vielen Tipps für den Einsatz von Schreiben als Denk- und Lernwerkzeug für die Lehre und Ihre Selbstanwendung kennen.

„‚Schreibdenken‘ ist ein kleines Buch mit viel Substanz. Ich kann es allen sehr empfehlen, die schreibend ihre Themen und sich selbst weiterentwickeln wollen, die andere dazu anregen und dafür tolle neue Techniken kennenlernen möchten.“
Prof. Dr. Lothar Seiwert, Keynote-Speaker und Bestsellerautor, www.Lothar-Seiwert.de

„Schreiben kann die Flüchtigkeit des Denkens aufheben und zum Denk- und Lernwerkzeug werden. Wie das geht, zeigt Ulrike Scheuermann. Dazu gibt es fundiertes Know-how zum Gestalten von Schreibprozessen. Geschrieben ist das Ganze, wie könnte es anders sein, anregend, verständlich und kompakt.“
Prof. Dr. Daniel Perrin, Schreibforscher, Sprach- und Medienwissenschaftler, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die Autorin:
Dipl.-Psych. Ulrike Scheuermann,

unterstützt seit 1997 WissenschaftlerInnen, SachbuchautorInnen und andere Berufstätige beim inspirierten Schreiben und erfolgreichen Publizieren.

Die Diplom-Psychologin ist siebenfache SachbuchautorIn und bietet Seminare und Coaching zu Schreibfitness, Schreibdenken und zur Sachbuch-Entwicklung in ihrer Akademie für Schreiben an – live, telefonisch und mit Online-Lernprogrammen.

Mehr Informationen: www.akademie-fuer-schreiben.de

Scheuermann, Ulrike

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen:
Lehrende an Hochschulen und in anderen Aus- und Weiterbildungskontexten, Hochschuldidaktische Zentren und Einrichtungen, hochschuldidaktische Netzwerke an allen deutschen Hochschulen, Studierende, WissenschaftlerInnen

Dieses Buch ist auch als eBook erhältlich: utb

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-4717-1

Umfang

128

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

12.09.2016

Auflage

3. durchgesehene

Sprache

Deutsch

Reihe

Kompetent lehren (utb), utb

Band

3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schreibdenken“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Ulrike Scheuermann

Schlagwörter

Hochschuldidaktik, Kompetent lehren, Lernhilfe, wissenschaftliches Schreiben

Rezensionen/Pressestimmen

Auch wenn der Band sich eigentlich an Lehrende in Hochschulen richtet, können die Anregungen auch für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler hilfreich sein, etwa bei der oft sehr schwierig und ungwohnt empfundenen Aufgabe, eine Facharbeit zu schreiben.

Praxis Deutschunterricht  2-2020

Vielmehr nennt das Buch sein Konzept, geht dabei aber auch immer wieder auf andere Bereiche bis hin zum Selbstcoaching und privaten Schreiben ein. Genau darin liegt aber die Stärke des Buches: Es ist eine generelle Schreibhilfe.

http://blog.doctima.de/2017/06/durch-schreiben-denken-lernen/ , 01.06.2017

 

Der Band führt in überzeugender Weise vor, warum Schreiben als Denkmethode Eingang in die universitäre Lehre finden sollte. Die über weite Strecken vielversprechenden Ansätze scheinen jedoch nicht nur für Seminare, sondern auch für Fortbildungen, Meetings oder in der Schule sehr gut geeignet zu sein.

Media-mania.de, 14.11.2016

In ihrem Büchlein beschreibt [Scheuermann] anschaulich, wie wir uns schreibender Weise geistig lockern können und frei machen – etwa von innerlichen Saboteuren, die uns beim Denken und Schreiben dazwischen funken.

Praxis Kommunikation 2/2015

 

Schreibdenken hilft, wie Scheuermann überzeugend darlegt, bei Schreibblockaden, es fördert den Schreibfluss und führt zu strukturierten Überlegungen. Dabei werden auch die verschiedenen Schreibtypen berücksichtigt. […] Dabei werden Studierende ebenso angesprochen wie Dozenten, aber auch für Schüler kann – gerade im Hinblick auf Facharbeiten – dieses Buch eine hilfreiche Anleitung sein.

Deutschunterricht 5/2014

 

In zahlreichen Übungen und praktischen Tipps zeigt Ulrike Scheuermann, wie wir das Schreiben erfolgreich einsetzen und Routinen entwickeln, die unser Lehren, Lernen, Forschen und Reflektieren unterstützen. Diese Methode lässt sich auch im Alltag und ganz ohne schriftstellerische Ambitionen praktizieren …

ph akzente 03/2013

 

Der wissenschaftlich sowie durch langjährige praktische Erfahrung fundierte Band stellt mit seinen klaren und einladenden Erläuterungen eine für alle beruflich und privat Schreibenden spannende, sehr anregende und vor allem – wenn man die Übungen selbst ausprobiert – nützliche Lektüre dar. Besonders nachdrücklich aber sei er Hochschullehrenden empfohlen, die nicht nur selbst vom Schreibdenken profitieren können, sondern auch reichlich Unterstützung finden, um es zu Gunsten der Studierenden als Lehr/Lernmethode in ihre Seminare zu integrieren.

Fachbuchjournal 1/2013

 

Schreibdenken – das Schreiben und Skizzieren als Werkzeug nutzen, um sich nach innen zu orientieren, komplex zu denken und der inneren Sprache zum Ausdruck zu verhelfen: Die Autorin hat den Ansatz “Schreibdenken” in ihrer fünzehnjährigen Schreibcoaching-Tätigkeit entwickelt und wendet ihn für Schreibende, für alle Berufstätigen und in Seminaren an. Schreibdenken ist eine der wichtigsten – bisher in Deutschland wenig beachteten – Denkformen, neben dem Denken ohne Hilfsmittel und dem Weiterdenken im inspirierten Gespräch. Ich kann die Autorin mit ihrem Ansatz nur bestärken: Beim Schreiben meiner Bücher erlebe ich selbst immer wieder Phasen des Schreibdenkens.
Ulrike Scheuermann schreibt klar strukturiert, schwungvoll und verständlich. Sie veranschaulicht zentrale Inhalte durch handgezeichnete Visualisierungen und zeigt am eigenen Beispiel, wie es durch Schreibdenken gelingen kann, authentisch und inspirierend zu schreiben.
“Schreibdenken” ist ein kleines Buch mit viel Substanz. Ich kann es allen sehr empfehlen, die schreibend ihre Themen und sich selbst weiterentwickeln wollen, die andere dazu anregen wollen und die dafür tolle neue Techniken und fundiertes Knowhow für den Schreibprozess kennen lernen wollen.

Lothar Seiwert bei amazon.de, 19.09.2012

 

Besonders interessant sind die vielen Übungen, die Ulrike Scheuermann vorstellt (Denkbilder, Denkwege, Schreibsprints etc). Die Autorin schildert die Übungen so anschaulich, dass sie sofort ausprobiert und in den Schreiballtag integriert werden können. […] Es wäre schön, würde das schmale Buch von Ulrike Scheuermann Lehrende dazu ermutigen, die Vermittlung von Schreibkompetenz als selbstverständlichen Teil von Übungen und Seminaren zu betrachten. Das Buch bietet jedenfalls eine Fülle von Übungen, die sich ausgezeichnet im Unterricht einsetzen lassen.

schreibwerkstatt.co.at, 19.08.2012

Das Buch zeigt, wie mit dem Schreiben eine Schlüsselkompetenz des Studiums gewinnbringend in reguläre Lehrveranstaltungen eingebunden werden kann. Sehr konkrete und niedrigschwellige Ansätze lassen die Umsetzung greifbar erscheinen.

Melanie Andresen – BLOG: www.zhw.uni-hamburg.de/basisqualifikation (15.05.2012)

 

20 Übungen finden Leserinnen und Leser in dem Buch. Und viele Tipps und Praxisbeispiele. Gerade die lockere Schreibe von Ulrike Scheuermann und die klare Struktur des Buch machen es zu einem Lehrwerk im besten Sinn. Mit Spaß lesen und mit Spaß lernen – was will man mehr von einem (Schreib- und Lern-)Ratgeber.

andreabehnke.de, 23.03.2012

 

Hinsichtlich des praktischen Schreibprozesses und der Differenzierung nach unterschiedlichen Schreibtypen gibt die Autorin gibt die Autorin wertvolle Ratschläge und Orientierung. […] Ulrike Scheuermann hat hier ein sehr fundiertes, anwendungsfreundliches und gut lesbares Buch vorgelegt, das ein ordentliches Maß an Schreibfreude und Selbstentwicklung anzuregen vermag.

TEXTART-Magazin 3/2012

Beschreibung

Beschreibung

Mit Schreibdenken denken Sie komplex und fokussiert und kommen auf ganz neue Ideen. Sie entwickeln Ihr eigenes Schreiben weiter. In der Lehre eröffnen Sie neue Wege für selbstgesteuertes und konzentriertes Lernen von Studierenden. Und im Lehr- und Lernalltag können Sie sich damit pragmatisch selbst coachen.

In diesem Buch lernen Sie das Konzept und die Methode mit über 20 Übungen und vielen Tipps für den Einsatz von Schreiben als Denk- und Lernwerkzeug für die Lehre und Ihre Selbstanwendung kennen.

„‚Schreibdenken‘ ist ein kleines Buch mit viel Substanz. Ich kann es allen sehr empfehlen, die schreibend ihre Themen und sich selbst weiterentwickeln wollen, die andere dazu anregen und dafür tolle neue Techniken kennenlernen möchten.“
Prof. Dr. Lothar Seiwert, Keynote-Speaker und Bestsellerautor, www.Lothar-Seiwert.de

„Schreiben kann die Flüchtigkeit des Denkens aufheben und zum Denk- und Lernwerkzeug werden. Wie das geht, zeigt Ulrike Scheuermann. Dazu gibt es fundiertes Know-how zum Gestalten von Schreibprozessen. Geschrieben ist das Ganze, wie könnte es anders sein, anregend, verständlich und kompakt.“
Prof. Dr. Daniel Perrin, Schreibforscher, Sprach- und Medienwissenschaftler, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die Autorin:
Dipl.-Psych. Ulrike Scheuermann,

unterstützt seit 1997 WissenschaftlerInnen, SachbuchautorInnen und andere Berufstätige beim inspirierten Schreiben und erfolgreichen Publizieren.

Die Diplom-Psychologin ist siebenfache SachbuchautorIn und bietet Seminare und Coaching zu Schreibfitness, Schreibdenken und zur Sachbuch-Entwicklung in ihrer Akademie für Schreiben an – live, telefonisch und mit Online-Lernprogrammen.

Mehr Informationen: www.akademie-fuer-schreiben.de

Scheuermann, Ulrike

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen:
Lehrende an Hochschulen und in anderen Aus- und Weiterbildungskontexten, Hochschuldidaktische Zentren und Einrichtungen, hochschuldidaktische Netzwerke an allen deutschen Hochschulen, Studierende, WissenschaftlerInnen

Dieses Buch ist auch als eBook erhältlich: utb

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-4717-1

Umfang

128

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

12.09.2016

Auflage

3. durchgesehene

Sprache

Deutsch

Reihe

Kompetent lehren (utb), utb

Band

3

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schreibdenken“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Ulrike Scheuermann

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Auch wenn der Band sich eigentlich an Lehrende in Hochschulen richtet, können die Anregungen auch für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler hilfreich sein, etwa bei der oft sehr schwierig und ungwohnt empfundenen Aufgabe, eine Facharbeit zu schreiben.

Praxis Deutschunterricht  2-2020

Vielmehr nennt das Buch sein Konzept, geht dabei aber auch immer wieder auf andere Bereiche bis hin zum Selbstcoaching und privaten Schreiben ein. Genau darin liegt aber die Stärke des Buches: Es ist eine generelle Schreibhilfe.

http://blog.doctima.de/2017/06/durch-schreiben-denken-lernen/ , 01.06.2017

 

Der Band führt in überzeugender Weise vor, warum Schreiben als Denkmethode Eingang in die universitäre Lehre finden sollte. Die über weite Strecken vielversprechenden Ansätze scheinen jedoch nicht nur für Seminare, sondern auch für Fortbildungen, Meetings oder in der Schule sehr gut geeignet zu sein.

Media-mania.de, 14.11.2016

In ihrem Büchlein beschreibt [Scheuermann] anschaulich, wie wir uns schreibender Weise geistig lockern können und frei machen – etwa von innerlichen Saboteuren, die uns beim Denken und Schreiben dazwischen funken.

Praxis Kommunikation 2/2015

 

Schreibdenken hilft, wie Scheuermann überzeugend darlegt, bei Schreibblockaden, es fördert den Schreibfluss und führt zu strukturierten Überlegungen. Dabei werden auch die verschiedenen Schreibtypen berücksichtigt. […] Dabei werden Studierende ebenso angesprochen wie Dozenten, aber auch für Schüler kann – gerade im Hinblick auf Facharbeiten – dieses Buch eine hilfreiche Anleitung sein.

Deutschunterricht 5/2014

 

In zahlreichen Übungen und praktischen Tipps zeigt Ulrike Scheuermann, wie wir das Schreiben erfolgreich einsetzen und Routinen entwickeln, die unser Lehren, Lernen, Forschen und Reflektieren unterstützen. Diese Methode lässt sich auch im Alltag und ganz ohne schriftstellerische Ambitionen praktizieren …

ph akzente 03/2013

 

Der wissenschaftlich sowie durch langjährige praktische Erfahrung fundierte Band stellt mit seinen klaren und einladenden Erläuterungen eine für alle beruflich und privat Schreibenden spannende, sehr anregende und vor allem – wenn man die Übungen selbst ausprobiert – nützliche Lektüre dar. Besonders nachdrücklich aber sei er Hochschullehrenden empfohlen, die nicht nur selbst vom Schreibdenken profitieren können, sondern auch reichlich Unterstützung finden, um es zu Gunsten der Studierenden als Lehr/Lernmethode in ihre Seminare zu integrieren.

Fachbuchjournal 1/2013

 

Schreibdenken – das Schreiben und Skizzieren als Werkzeug nutzen, um sich nach innen zu orientieren, komplex zu denken und der inneren Sprache zum Ausdruck zu verhelfen: Die Autorin hat den Ansatz “Schreibdenken” in ihrer fünzehnjährigen Schreibcoaching-Tätigkeit entwickelt und wendet ihn für Schreibende, für alle Berufstätigen und in Seminaren an. Schreibdenken ist eine der wichtigsten – bisher in Deutschland wenig beachteten – Denkformen, neben dem Denken ohne Hilfsmittel und dem Weiterdenken im inspirierten Gespräch. Ich kann die Autorin mit ihrem Ansatz nur bestärken: Beim Schreiben meiner Bücher erlebe ich selbst immer wieder Phasen des Schreibdenkens.
Ulrike Scheuermann schreibt klar strukturiert, schwungvoll und verständlich. Sie veranschaulicht zentrale Inhalte durch handgezeichnete Visualisierungen und zeigt am eigenen Beispiel, wie es durch Schreibdenken gelingen kann, authentisch und inspirierend zu schreiben.
“Schreibdenken” ist ein kleines Buch mit viel Substanz. Ich kann es allen sehr empfehlen, die schreibend ihre Themen und sich selbst weiterentwickeln wollen, die andere dazu anregen wollen und die dafür tolle neue Techniken und fundiertes Knowhow für den Schreibprozess kennen lernen wollen.

Lothar Seiwert bei amazon.de, 19.09.2012

 

Besonders interessant sind die vielen Übungen, die Ulrike Scheuermann vorstellt (Denkbilder, Denkwege, Schreibsprints etc). Die Autorin schildert die Übungen so anschaulich, dass sie sofort ausprobiert und in den Schreiballtag integriert werden können. […] Es wäre schön, würde das schmale Buch von Ulrike Scheuermann Lehrende dazu ermutigen, die Vermittlung von Schreibkompetenz als selbstverständlichen Teil von Übungen und Seminaren zu betrachten. Das Buch bietet jedenfalls eine Fülle von Übungen, die sich ausgezeichnet im Unterricht einsetzen lassen.

schreibwerkstatt.co.at, 19.08.2012

Das Buch zeigt, wie mit dem Schreiben eine Schlüsselkompetenz des Studiums gewinnbringend in reguläre Lehrveranstaltungen eingebunden werden kann. Sehr konkrete und niedrigschwellige Ansätze lassen die Umsetzung greifbar erscheinen.

Melanie Andresen – BLOG: www.zhw.uni-hamburg.de/basisqualifikation (15.05.2012)

 

20 Übungen finden Leserinnen und Leser in dem Buch. Und viele Tipps und Praxisbeispiele. Gerade die lockere Schreibe von Ulrike Scheuermann und die klare Struktur des Buch machen es zu einem Lehrwerk im besten Sinn. Mit Spaß lesen und mit Spaß lernen – was will man mehr von einem (Schreib- und Lern-)Ratgeber.

andreabehnke.de, 23.03.2012

 

Hinsichtlich des praktischen Schreibprozesses und der Differenzierung nach unterschiedlichen Schreibtypen gibt die Autorin gibt die Autorin wertvolle Ratschläge und Orientierung. […] Ulrike Scheuermann hat hier ein sehr fundiertes, anwendungsfreundliches und gut lesbares Buch vorgelegt, das ein ordentliches Maß an Schreibfreude und Selbstentwicklung anzuregen vermag.

TEXTART-Magazin 3/2012

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.