Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0799-7

Soziale Arbeit und die Menschenrechte des Kindes

Grundlagen, Handlungsansätze und Alltagspraxis

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 12.09.2016

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

31,99  inkl. MwSt.39,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0799-7
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

In Deutschland sind rund 1,6 Millionen Kinder von Armut betroffen. Flüchtlingskindern werden nach wie vor grundlegende Kinderrechte verweigert. Auch bei den Themen Gewalt gegen Kinder und Partizipation von Kindern kann nicht von einer vollständigen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention gesprochen werden. Ausgehend von dem Verständnis Sozialer Arbeit als einer Menschenrechtsprofession zeigt die Autorin auf, welchen Beitrag die Disziplin und Profession zur Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland leisten kann.

Zwar geht es den meisten Kindern in Deutschland relativ gut, trotzdem wird die UN-Kinderrechtskonvention bisher bei weitem noch nicht vollständig umgesetzt. Insbesondere die Analysen der Themen Armut, Gewalt, Flüchtlingskinder und Partizipation aus kinderrechtlicher Sicht verweisen auf eine defizitäre Umsetzung der Konvention in Deutschland. Die Autorin geht über eine Defizitanalyse hinaus und zeigt exemplarisch Handlungsansätze für die Bearbeitung dieser Themen auf.

Im zweiten, empirischen Teil des Buches werden Sozialarbeitende eines konfessionellen Wohlfahrtsverbandes hinsichtlich ihres Bewusstseins über die UN-Kinderrechtskonvention befragt. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, wie mit den kinderrechtlich relevanten Themen Kinderarmut, Gewalt und Partizipation in der Alltagspraxis umgegangen wird. Dabei zeigt sich, dass der Anspruch einer kinderrechtsbasierten Praxis nicht alleine nur an geringen Kenntnissen über Kinderrechte scheitert. Vielmehr offenbaren sich Sichtweisen auf Kinder und Eltern, die reflektiert werden müssen, damit sämtliche Kinderrechte in der Sozialarbeitspraxis tatsächlich verwirklicht werden können.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die Autorin:

Iris Engelhardt, Master of Social Work, Dipl. Sozialarbeiterin,

Dozentin an der EH Darmstadt, Projektkoordinatorin „Gender und Flucht“ bei den Evangelischen Frauen in Baden

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt)

 

Zielgruppen: Lehrende und Forschende in der Sozialen Arbeit, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen

Keywords: Kinderrechte, Soziale Arbeit, Menschenrechte

Fachbereiche: Soziale Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0799-7

eISBN

978-3-8474-0927-4

Format

A5

Umfang

341

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

12.09.2016

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und Menschenrechte

Band

3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Soziale Arbeit und die Menschenrechte des Kindes“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Kinderrechte, Menschenrechte, Soziale Arbeit

Rezensionen/Pressestimmen

Ausgehend von dem Verständnis Sozialer Arbeit als einer Menschenrechtprofession zeigt die Autorin auf, welchen Beitrag die Disziplin und Profession zur Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland leisten kann.

JAmt 11/2016

Die zahlreichen Zusammenfassungen am Ende der Kapitel und Unterkapitel erleichtern es dem Leser, sich schnell einen Überblick über die Ergebnisse von Engelhardts Studie zu verschaffen.

socialnet.de, 23.01.2017

Beschreibung

Beschreibung

In Deutschland sind rund 1,6 Millionen Kinder von Armut betroffen. Flüchtlingskindern werden nach wie vor grundlegende Kinderrechte verweigert. Auch bei den Themen Gewalt gegen Kinder und Partizipation von Kindern kann nicht von einer vollständigen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention gesprochen werden. Ausgehend von dem Verständnis Sozialer Arbeit als einer Menschenrechtsprofession zeigt die Autorin auf, welchen Beitrag die Disziplin und Profession zur Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland leisten kann.

Zwar geht es den meisten Kindern in Deutschland relativ gut, trotzdem wird die UN-Kinderrechtskonvention bisher bei weitem noch nicht vollständig umgesetzt. Insbesondere die Analysen der Themen Armut, Gewalt, Flüchtlingskinder und Partizipation aus kinderrechtlicher Sicht verweisen auf eine defizitäre Umsetzung der Konvention in Deutschland. Die Autorin geht über eine Defizitanalyse hinaus und zeigt exemplarisch Handlungsansätze für die Bearbeitung dieser Themen auf.

Im zweiten, empirischen Teil des Buches werden Sozialarbeitende eines konfessionellen Wohlfahrtsverbandes hinsichtlich ihres Bewusstseins über die UN-Kinderrechtskonvention befragt. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, wie mit den kinderrechtlich relevanten Themen Kinderarmut, Gewalt und Partizipation in der Alltagspraxis umgegangen wird. Dabei zeigt sich, dass der Anspruch einer kinderrechtsbasierten Praxis nicht alleine nur an geringen Kenntnissen über Kinderrechte scheitert. Vielmehr offenbaren sich Sichtweisen auf Kinder und Eltern, die reflektiert werden müssen, damit sämtliche Kinderrechte in der Sozialarbeitspraxis tatsächlich verwirklicht werden können.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die Autorin:

Iris Engelhardt, Master of Social Work, Dipl. Sozialarbeiterin,

Dozentin an der EH Darmstadt, Projektkoordinatorin „Gender und Flucht“ bei den Evangelischen Frauen in Baden

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt)

 

Zielgruppen: Lehrende und Forschende in der Sozialen Arbeit, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen

Keywords: Kinderrechte, Soziale Arbeit, Menschenrechte

Fachbereiche: Soziale Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0799-7

eISBN

978-3-8474-0927-4

Format

A5

Umfang

341

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

12.09.2016

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und Menschenrechte

Band

3

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Soziale Arbeit und die Menschenrechte des Kindes“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Ausgehend von dem Verständnis Sozialer Arbeit als einer Menschenrechtprofession zeigt die Autorin auf, welchen Beitrag die Disziplin und Profession zur Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland leisten kann.

JAmt 11/2016

Die zahlreichen Zusammenfassungen am Ende der Kapitel und Unterkapitel erleichtern es dem Leser, sich schnell einen Überblick über die Ergebnisse von Engelhardts Studie zu verschaffen.

socialnet.de, 23.01.2017

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.