Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0610-5

The Politics of Parliamentary Procedure

The Formation of the Westminster Procedure as a Parliamentary Ideal Type

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 17.09.2014

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

43,99  inkl. MwSt.56,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0610-5

Beschreibung

Currently, parliament as a political institution does not enjoy the best reputation. This book aims to recover less known political resources of the parliamentary mode of proceeding. The parliamentary procedure relies on regulating debates in a fair way and on constructing opposed perspectives on the agenda items.

 

The British House of Commons provides the closest historical approximation for the parliamentary ideal type of politics. This book deals with the formation and conceptual change in the Westminster procedure, based on the way they are interpreted in the tracts on procedure. The tracts illustrate the changing parliamentary self-understanding from the 1570s to the present and the growing political role of procedural disputes. The parliamentary style of politics, as discussed in the tracts, can be divided into two genres: the politics of agenda-setting and the politics of debate.

The book analyses their formation and overall conceptual change as well as the procedural responses to the increasingly scarce parliamentary time from the period after the 1832 parliamentary reform. It insists that in spite of claims on urgency and on government’s leadership the procedural resources of the House of Commons contribute to maintaining the debate-centred parliamentary style of politics.

View Table of Contents

 

Author:

Kari Palonen, Professor of Political Science and Director of the Centre of Political Thought and Conceptual Change, Editor of Redescriptions, and Co-founder of the History of Political and Social Concepts Group, University of Jyväskylä, Finland

 

Download for free: publicity leaflet (pdf)

 

Target groups: Postgraduate students and researchers of Political Science

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0610-5

eISBN

978-3-8474-0293-0

Format

A5

Umfang

274

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

17.09.2014

Auflage

1.

Sprache

Englisch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „The Politics of Parliamentary Procedure“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

British Studies, Parliamentary Procedure, politics

Rezensionen

Das Buch lädt dazu ein, angebliche parlamentarische Gesetzmäßigkeiten kritisch zu hinterfragen. Eine weitere Stärke des Sammelbandes liegt in der internationalen Ausrichtung der Beiträge – die Autor_innen stammen aus acht Ländern. Da sie auf verschiedenen Ebenen argumentieren, ist es lobenswert, dass die Herausgeber die Artikel in einer Einleitung und einem Epilog zueinander in Beziehung setzen.

Portal für Politikwissenschaft, Pw-portal.de, 30.07.2015

Im Kern gehe es […] um die Wahrnehmung und Verdichtung des englischen Parlamentarismus zu einem Idealtyp, der vor allem von der durch Pro und Kontra geprägten Debatte über die zu entscheidenden Gegenstände geprägt und somit auch zum Ausgangspunkt für das moderne Wissenschaftsverständnis geworden sei.

Portal für Politikwissenschaft, Pw-portal.de, 22.01.2015

Beschreibung

Beschreibung

Currently, parliament as a political institution does not enjoy the best reputation. This book aims to recover less known political resources of the parliamentary mode of proceeding. The parliamentary procedure relies on regulating debates in a fair way and on constructing opposed perspectives on the agenda items.

 

The British House of Commons provides the closest historical approximation for the parliamentary ideal type of politics. This book deals with the formation and conceptual change in the Westminster procedure, based on the way they are interpreted in the tracts on procedure. The tracts illustrate the changing parliamentary self-understanding from the 1570s to the present and the growing political role of procedural disputes. The parliamentary style of politics, as discussed in the tracts, can be divided into two genres: the politics of agenda-setting and the politics of debate.

The book analyses their formation and overall conceptual change as well as the procedural responses to the increasingly scarce parliamentary time from the period after the 1832 parliamentary reform. It insists that in spite of claims on urgency and on government’s leadership the procedural resources of the House of Commons contribute to maintaining the debate-centred parliamentary style of politics.

View Table of Contents

 

Author:

Kari Palonen, Professor of Political Science and Director of the Centre of Political Thought and Conceptual Change, Editor of Redescriptions, and Co-founder of the History of Political and Social Concepts Group, University of Jyväskylä, Finland

 

Download for free: publicity leaflet (pdf)

 

Target groups: Postgraduate students and researchers of Political Science

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0610-5

eISBN

978-3-8474-0293-0

Format

A5

Umfang

274

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

17.09.2014

Auflage

1.

Sprache

Englisch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „The Politics of Parliamentary Procedure“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Das Buch lädt dazu ein, angebliche parlamentarische Gesetzmäßigkeiten kritisch zu hinterfragen. Eine weitere Stärke des Sammelbandes liegt in der internationalen Ausrichtung der Beiträge – die Autor_innen stammen aus acht Ländern. Da sie auf verschiedenen Ebenen argumentieren, ist es lobenswert, dass die Herausgeber die Artikel in einer Einleitung und einem Epilog zueinander in Beziehung setzen.

Portal für Politikwissenschaft, Pw-portal.de, 30.07.2015

Im Kern gehe es […] um die Wahrnehmung und Verdichtung des englischen Parlamentarismus zu einem Idealtyp, der vor allem von der durch Pro und Kontra geprägten Debatte über die zu entscheidenden Gegenstände geprägt und somit auch zum Ausgangspunkt für das moderne Wissenschaftsverständnis geworden sei.

Portal für Politikwissenschaft, Pw-portal.de, 22.01.2015

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.