Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-773-5

Transformation des medizinischen Intersexmanagements

Eine Wissenssoziologische Diskursanalyse

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 04.12.2017

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

25,99  inkl. MwSt.32,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86388-773-5

Beschreibung

Das Bundesverfassungsgericht forderte im Oktober 2017 die Einführung eines dritten Geschlechts für Inter*sexuelle. Die Studie erforscht mittels einer Wissenssoziologischen Diskursanalyse die Vorgeschichte dieses Beschlusses. Lange definierte die Medizin Inter*sexualität als korrekturbedürftige Störung der sexuellen Geschlechtsentwicklung. Inter*sexuelle, weder Mann noch Frau, wurden daher zu einem eindeutigen Geschlecht operiert. Die Selbsthilfe kontert: Diese Genitalverstümmelungen sind Menschenrechtsverletzungen! Wie beeinflusst der Machtkampf zwischen Medizin und Selbsthilfe Veränderungen im Intersexmanagement und unsere Definition von Geschlecht?

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inahalt:

  • Öffentlich-mediale Austragung der gesellschaftlichen Bestimmung von Geschlecht – Beschreibung des Forschungsfeldes
  • Konstituierung der theoretischen Forschungsperspektive
  • Konkurrenzkampf um das Dispositiv Inter~sexmanagement – Der Gegenstand der Studie
  • Die methodische Umsetzung der zweiteiligen Analyse
  • Rekonstruktion und Transformation des diskursiven Konkurrenzkampfes – Darlegung der Ergebnisse

Die Autorin:
Dr. phil. Yvonne Flöck, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Koblenz-Landau, Projektkoordinatorin von „Ressourcen² – Studieren mit Berufserfahrung“

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-773-5

eISBN

978-3-86388-350-8

Format

A5

Umfang

240

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

04.12.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Dispositiv, Intersexualität, Wissenssoziologische Diskursanalyse

Beschreibung

Beschreibung

Das Bundesverfassungsgericht forderte im Oktober 2017 die Einführung eines dritten Geschlechts für Inter*sexuelle. Die Studie erforscht mittels einer Wissenssoziologischen Diskursanalyse die Vorgeschichte dieses Beschlusses. Lange definierte die Medizin Inter*sexualität als korrekturbedürftige Störung der sexuellen Geschlechtsentwicklung. Inter*sexuelle, weder Mann noch Frau, wurden daher zu einem eindeutigen Geschlecht operiert. Die Selbsthilfe kontert: Diese Genitalverstümmelungen sind Menschenrechtsverletzungen! Wie beeinflusst der Machtkampf zwischen Medizin und Selbsthilfe Veränderungen im Intersexmanagement und unsere Definition von Geschlecht?

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inahalt:

  • Öffentlich-mediale Austragung der gesellschaftlichen Bestimmung von Geschlecht – Beschreibung des Forschungsfeldes
  • Konstituierung der theoretischen Forschungsperspektive
  • Konkurrenzkampf um das Dispositiv Inter~sexmanagement – Der Gegenstand der Studie
  • Die methodische Umsetzung der zweiteiligen Analyse
  • Rekonstruktion und Transformation des diskursiven Konkurrenzkampfes – Darlegung der Ergebnisse

Die Autorin:
Dr. phil. Yvonne Flöck, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Koblenz-Landau, Projektkoordinatorin von „Ressourcen² – Studieren mit Berufserfahrung“

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-773-5

eISBN

978-3-86388-350-8

Format

A5

Umfang

240

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

04.12.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.