Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-049-9

Wem gehört die Familie der Zukunft?

Expertisen zum 7. Familienbericht der Bundesregierung

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 17.10.2006

28,99  inkl. MwSt. - 36,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-049-9

Beschreibung

Die Diskussion um den Geburtenrückgang in Deutschland wurde bislang vielfach unter wirtschaftlicher Perspektive – mit Blick auf die sozialen Sicherungssysteme und die Entwicklung am Arbeitsmarkt – geführt. Der 7. Familienbericht der Bundesregierung mit dem Fokus auf „Zukunft der Familie – Gesellschaftlicher Wandel und soziale Integration“ hat die demografische Entwicklung hingegen zum Ausgangspunkt genommen, zu prüfen, ob etwa Kinder nicht mehr gut in den modernen Lebenslauf passen, ob Veränderungen im Bereich Work-Life-Balance, Veränderungen in den Verhältnissen zwischen Eltern und Kindern, zwischen Männern und Frauen, zwischen den Generationen zu diesem Trend führen oder ihn mit bedingen.

Der Band versammelt ausgewählte Expertisen des 7. Familienberichts der Bundesregierung zum Thema „Zukunft der Familie – Gesellschaftlicher Wandel und soziale Integration“. Die Auswahl der Expertisen erfolgte unter dem Aspekt, die Perspektiven des 7. Familienberichts auf eine lebenslaufbezogene Familienpolitik zu akzentuieren und hierzu neue Erkenntnisse zu liefern.

 

Aus dem Inhalt:

Herstellungsleistungen

Beiträge von Walter Bien, Katherine Bird, Stefanie Bohns, Ralf Bohrhardt, Kathleen Gerson, Elisabeth Mantl, Tanja Müller, Werner Schneider, Christine Wimbauer

 Internationaler Vergleich

Beiträge von Irene Dingeldey, Jeanne Fagnani, Ute Klammer, David Piachaud

 Demographie

Beiträge von Francesco Billari, Gerda Neyer

 Ressourcen von und für Familien (Ökonomie; Umwelt und Familie)

Beiträge von Helmut Bott, Bernd Eggen, Axel Fricke, Andreas Heigl, Johann Jessen, Ulrich Mückenberger, Annett Schultz, Peter Strohmeier, Christoph Weischer

 Lebensverlauf, Lebensbereiche

Beiträge von Kerstin Jürgens, Andreas Lange, Sabine Pauen, Ursula Staudinger

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Hans Bertram, Humboldt-Universität, Philosophische Fakultät III, Institut für Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Helga Krüger, Institut für empirische und angewandte Sozialforschung, Lehramt für Sozialpädagogik, Universität Bremen

Dr. Katharina Spieß, DIW Berlin

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-049-9

Format

B5

Umfang

515

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

17.10.2006

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1463-6

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wem gehört die Familie der Zukunft?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Sozial ökologisches Modell, Sozialisation, Zukunft der Familie

Beschreibung

Beschreibung

Die Diskussion um den Geburtenrückgang in Deutschland wurde bislang vielfach unter wirtschaftlicher Perspektive – mit Blick auf die sozialen Sicherungssysteme und die Entwicklung am Arbeitsmarkt – geführt. Der 7. Familienbericht der Bundesregierung mit dem Fokus auf „Zukunft der Familie – Gesellschaftlicher Wandel und soziale Integration“ hat die demografische Entwicklung hingegen zum Ausgangspunkt genommen, zu prüfen, ob etwa Kinder nicht mehr gut in den modernen Lebenslauf passen, ob Veränderungen im Bereich Work-Life-Balance, Veränderungen in den Verhältnissen zwischen Eltern und Kindern, zwischen Männern und Frauen, zwischen den Generationen zu diesem Trend führen oder ihn mit bedingen.

Der Band versammelt ausgewählte Expertisen des 7. Familienberichts der Bundesregierung zum Thema „Zukunft der Familie – Gesellschaftlicher Wandel und soziale Integration“. Die Auswahl der Expertisen erfolgte unter dem Aspekt, die Perspektiven des 7. Familienberichts auf eine lebenslaufbezogene Familienpolitik zu akzentuieren und hierzu neue Erkenntnisse zu liefern.

 

Aus dem Inhalt:

Herstellungsleistungen

Beiträge von Walter Bien, Katherine Bird, Stefanie Bohns, Ralf Bohrhardt, Kathleen Gerson, Elisabeth Mantl, Tanja Müller, Werner Schneider, Christine Wimbauer

 Internationaler Vergleich

Beiträge von Irene Dingeldey, Jeanne Fagnani, Ute Klammer, David Piachaud

 Demographie

Beiträge von Francesco Billari, Gerda Neyer

 Ressourcen von und für Familien (Ökonomie; Umwelt und Familie)

Beiträge von Helmut Bott, Bernd Eggen, Axel Fricke, Andreas Heigl, Johann Jessen, Ulrich Mückenberger, Annett Schultz, Peter Strohmeier, Christoph Weischer

 Lebensverlauf, Lebensbereiche

Beiträge von Kerstin Jürgens, Andreas Lange, Sabine Pauen, Ursula Staudinger

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Hans Bertram, Humboldt-Universität, Philosophische Fakultät III, Institut für Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Helga Krüger, Institut für empirische und angewandte Sozialforschung, Lehramt für Sozialpädagogik, Universität Bremen

Dr. Katharina Spieß, DIW Berlin

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-049-9

Format

B5

Umfang

515

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

17.10.2006

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1463-6

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wem gehört die Familie der Zukunft?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.