Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-938094-35-8

Werteerziehung in der Schule

Regeln und Autorität im Schulalltag

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 25.07.2006

10,00  inkl. MwSt. - 16,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-938094-35-8
Kategorien: Erziehung

Beschreibung

Das Buch untersucht den Umgang mit sozialen Regeln in der Schule und die damit in Verbindung stehenden Lehrerautorität. Unter Rückgriff auf psychologische Konzepte und Ergebnisse empirischer Studien wird aufgezeigt, wie Lehrkräfte die Werteentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützen können. Das Buch wendet sich somit in erster Linie an Lehrende und Lehramtsstudierende.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Lehrerinnen und Lehrer, jedoch können alle, die mit Kindern und Jugendlichen in einem erzieherischen Kontext stehen, wertvolle Handlungsimpulse ableiten. Vor dem Hintergrund einer pädagogisch-psychologischen Perspektive werden Anleitungen zum Umgang mit sozialen Regeln und der damit verbundenen Autorität von Lehrkräften gegeben.

Einführend werden ausgewählte theoretische Ansätze präsentiert, die für das Handlungsfeld pädagogischer Autoritäten bedeutsam sind: Grundlegende Annahmen der Erziehungsstilforschung, Prozesse der Regelentwicklung und deren Einflussvariablen sowie relevante lernpsychologische Annahmen.

Eine Reihe von Untersuchungen liefern Einzelaspekte der Beurteilung von Regelübertritten und der Autorität von Lehrkräften durch Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer. Anhand von Befragungen und Beobachtungen wird beispielsweise geprüft, wie Schülerinnen und Schüler einen moralischen Regelübertritt gegenüber Lehrenden beurteilen. Akzeptieren Schülerinnen und Schüler Lehrende als regelsetzende Autorität? Wie erleben Schülerinnen und Schüler die Lehrenden in Überschreitungssituationen? Wie reagieren die Lehrenden auf Regelübertritte? Daraus folgt eine zusammenfassende Interpretation der empirischen Befunde hinsichtlich der Rolle, die Lehrkräften beim Umgang mit sozialen Regeln zukommt.

Schließlich werden die theoretischen und empirischen Implikationen zu konkreten Handlungsanweisungen für den Schulalltag synthetisiert. Es wird gezeigt werden, wie Lehrkräfte ohne großen Aufwand die Regelentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler positiv beeinflussen und dadurch nicht nur dem geforderten Erziehungsauftrag nachkommen, sondern einen konfliktarmen Schulalltag mitgestalten können.

 

Aus dem Inhalt:

Was will und kann dieses Buch leisten?

Theoretische Grundlagen

Was können psychologische Theorien beitragen?

Erziehungsziele und Erziehungsstile

Ausgewählte Theorien zur Moral- bzw. Regelentwicklung

Lernpsychologische Annahmen

Empirische Untersuchungen

Soziale Regeln – und wie sieht es damit in den Schulen aus?

Akzeptanz und Begründung von Regelübertritten durch Jugendliche

Regelübertritten gegenüber Lehrenden – Die Sicht der Schüler/innen

Wie nehmen Schüler/innen Lehrkräfte in Überschreitungssituationen wahr?

Akzeptanz und Begründung von Regelübertritten durch Lehrkräfte

Regelübertritte gegenüber Lehrkräften – Die Sicht der Lehrkräfte

Wie nehmen Lehrkräfte ihr Handeln in Überschreitungssituationen wahr?

Implikationen für den Umgang mit sozialen Regeln

Schlussfolgerungen für den Schulalltag

Was können Lehrkräfte tun?

 

Die Autorin:

Dr. Brigitte Latzko, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Abteilung Pädagogische Psychologie.

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-938094-35-8

Format

A5

Umfang

100

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

25.07.2006

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1276-2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Werteerziehung in der Schule“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Lehrerautorität, Soziale Regeln in der Schule, Werteerziehung

Beschreibung

Beschreibung

Das Buch untersucht den Umgang mit sozialen Regeln in der Schule und die damit in Verbindung stehenden Lehrerautorität. Unter Rückgriff auf psychologische Konzepte und Ergebnisse empirischer Studien wird aufgezeigt, wie Lehrkräfte die Werteentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützen können. Das Buch wendet sich somit in erster Linie an Lehrende und Lehramtsstudierende.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Lehrerinnen und Lehrer, jedoch können alle, die mit Kindern und Jugendlichen in einem erzieherischen Kontext stehen, wertvolle Handlungsimpulse ableiten. Vor dem Hintergrund einer pädagogisch-psychologischen Perspektive werden Anleitungen zum Umgang mit sozialen Regeln und der damit verbundenen Autorität von Lehrkräften gegeben.

Einführend werden ausgewählte theoretische Ansätze präsentiert, die für das Handlungsfeld pädagogischer Autoritäten bedeutsam sind: Grundlegende Annahmen der Erziehungsstilforschung, Prozesse der Regelentwicklung und deren Einflussvariablen sowie relevante lernpsychologische Annahmen.

Eine Reihe von Untersuchungen liefern Einzelaspekte der Beurteilung von Regelübertritten und der Autorität von Lehrkräften durch Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer. Anhand von Befragungen und Beobachtungen wird beispielsweise geprüft, wie Schülerinnen und Schüler einen moralischen Regelübertritt gegenüber Lehrenden beurteilen. Akzeptieren Schülerinnen und Schüler Lehrende als regelsetzende Autorität? Wie erleben Schülerinnen und Schüler die Lehrenden in Überschreitungssituationen? Wie reagieren die Lehrenden auf Regelübertritte? Daraus folgt eine zusammenfassende Interpretation der empirischen Befunde hinsichtlich der Rolle, die Lehrkräften beim Umgang mit sozialen Regeln zukommt.

Schließlich werden die theoretischen und empirischen Implikationen zu konkreten Handlungsanweisungen für den Schulalltag synthetisiert. Es wird gezeigt werden, wie Lehrkräfte ohne großen Aufwand die Regelentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler positiv beeinflussen und dadurch nicht nur dem geforderten Erziehungsauftrag nachkommen, sondern einen konfliktarmen Schulalltag mitgestalten können.

 

Aus dem Inhalt:

Was will und kann dieses Buch leisten?

Theoretische Grundlagen

Was können psychologische Theorien beitragen?

Erziehungsziele und Erziehungsstile

Ausgewählte Theorien zur Moral- bzw. Regelentwicklung

Lernpsychologische Annahmen

Empirische Untersuchungen

Soziale Regeln – und wie sieht es damit in den Schulen aus?

Akzeptanz und Begründung von Regelübertritten durch Jugendliche

Regelübertritten gegenüber Lehrenden – Die Sicht der Schüler/innen

Wie nehmen Schüler/innen Lehrkräfte in Überschreitungssituationen wahr?

Akzeptanz und Begründung von Regelübertritten durch Lehrkräfte

Regelübertritte gegenüber Lehrkräften – Die Sicht der Lehrkräfte

Wie nehmen Lehrkräfte ihr Handeln in Überschreitungssituationen wahr?

Implikationen für den Umgang mit sozialen Regeln

Schlussfolgerungen für den Schulalltag

Was können Lehrkräfte tun?

 

Die Autorin:

Dr. Brigitte Latzko, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Abteilung Pädagogische Psychologie.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-938094-35-8

Format

A5

Umfang

100

Erscheinungsjahr

2006

Erscheinungsdatum

25.07.2006

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

eISBN

978-3-8474-1276-2

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Werteerziehung in der Schule“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.