Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0587-0

Alter(n) und Teilhabe

Herausforderungen für Individuum und Gesellschaft

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 07.11.2016

28,99  inkl. MwSt. - 36,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-0587-0
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Die Menschen in Deutschland leben immer länger: Welche Herausforderungen resultieren daraus für Individuum und Gesellschaft? Der teilweise stark emotionalisierten Diskussion setzen die AutorInnen wissenschaftliche und anwendungsorientierte Beiträge entgegen, indem sie neben Herausforderungen auch Chancen und Potenziale in den Blick nehmen.

Anhand von Beispielen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich stellen die AutorInnen individuelle und gesellschaftliche Herausforderungen dar, die mit einer alternden Gesellschaft verbunden sind. Als Querschnittthemen fungieren dabei die demographische Alterung und die Forderung nach gesellschaftlicher Teilhabe sowie die u.a. daraus ableitbaren Herausforderungen, die für die Aufgabenbereiche des Sozial- und Gesundheitswesens und der Theologie in Deutschland mit den Substantiven ‚weniger, älter, bunter, dementer‘ pointiert beschrieben werden können. Diese Entwicklung bringt eine Vielfalt an Lebenslagen im Alter und damit auch neue individuelle Bedarfslagen mit sich. Der von Tews konstatierte Strukturwandel des Alter(n)s erfordert passgenaue und ebenen-übergreifende Anpassungsleistungen der Gesellschaft (Paradigma der Inklusion). Darüber hinaus kommt es verstärkt zu neuen Aushandlungen des Verhältnisses der Generationen untereinander, was darauf verweist, dass die Perspektiven mittlerer und jüngerer Generationen, ihre legitimen Ansprüche und Möglichkeiten zur Teilhabe und einer selbstbestimmten Lebensgestaltung in einer alternden Gesellschaft zu berücksichtigen sind. Das Thema unter dem Blickwinkel der Herausforderungen zu behandeln heißt, nicht nur die Probleme, sondern auch die Chancen, Potenziale und Ressourcen in den Blick zu nehmen. Der Themenbereich ist auch von großer fachlicher Relevanz für die Tätigkeitsfelder des Sozial- und Gesundheitswesens und der Theologie. Der teilweise stark normativ aufgeladene gesellschaftspolitische Diskurs rund um den sogenannten demographischen Wandel, macht eine Versachlichung der Thematik unter wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Gesichtspunkten notwendig. Hierzu leistet das Buch einen Beitrag leisten.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Liane Schirra-Weirich,

Professorin für Soziologie, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW), Abteilung Aachen, Sprecherin des Kompetenzfeldes „Alter(n) und Teilhabe“ am Forschungsschwerpunkt Teilhabeforschung

 

 

Henrik Wiegelmann, M.A. Soziologe,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Teilhabeforschung, Kompetenzfeld „Alter(n) und Teilhabe“, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW)

 

 

 

Zielgruppen: Studierende, Lehrende, Forschende und PraktikerInnen im Bereich Gesundheit und Soziales

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0587-0

eISBN

978-3-8474-0975-5

Umfang

303

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

07.11.2016

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriften der KatHO NRW (vormals Schriften der KFH NW)

Band

26

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Alter(n) und Teilhabe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Liane Schirra-Weirich

Schlagwörter

Alter, alternde Gesellschaft, demographischer Wandel, Teilhabe

Rezensionen/Pressestimmen

Ein informativer Reader für alle, die mit alten Menschen arbeiten und leben.

neue caritas 1/2018

Der Band enthält interessante Beiträge, die wichtige Anregungen und Anstöße zu einem wichtigen Thema geben.

socialnet.de, 07.12.2016

Beschreibung

Beschreibung

Die Menschen in Deutschland leben immer länger: Welche Herausforderungen resultieren daraus für Individuum und Gesellschaft? Der teilweise stark emotionalisierten Diskussion setzen die AutorInnen wissenschaftliche und anwendungsorientierte Beiträge entgegen, indem sie neben Herausforderungen auch Chancen und Potenziale in den Blick nehmen.

Anhand von Beispielen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich stellen die AutorInnen individuelle und gesellschaftliche Herausforderungen dar, die mit einer alternden Gesellschaft verbunden sind. Als Querschnittthemen fungieren dabei die demographische Alterung und die Forderung nach gesellschaftlicher Teilhabe sowie die u.a. daraus ableitbaren Herausforderungen, die für die Aufgabenbereiche des Sozial- und Gesundheitswesens und der Theologie in Deutschland mit den Substantiven ‚weniger, älter, bunter, dementer‘ pointiert beschrieben werden können. Diese Entwicklung bringt eine Vielfalt an Lebenslagen im Alter und damit auch neue individuelle Bedarfslagen mit sich. Der von Tews konstatierte Strukturwandel des Alter(n)s erfordert passgenaue und ebenen-übergreifende Anpassungsleistungen der Gesellschaft (Paradigma der Inklusion). Darüber hinaus kommt es verstärkt zu neuen Aushandlungen des Verhältnisses der Generationen untereinander, was darauf verweist, dass die Perspektiven mittlerer und jüngerer Generationen, ihre legitimen Ansprüche und Möglichkeiten zur Teilhabe und einer selbstbestimmten Lebensgestaltung in einer alternden Gesellschaft zu berücksichtigen sind. Das Thema unter dem Blickwinkel der Herausforderungen zu behandeln heißt, nicht nur die Probleme, sondern auch die Chancen, Potenziale und Ressourcen in den Blick zu nehmen. Der Themenbereich ist auch von großer fachlicher Relevanz für die Tätigkeitsfelder des Sozial- und Gesundheitswesens und der Theologie. Der teilweise stark normativ aufgeladene gesellschaftspolitische Diskurs rund um den sogenannten demographischen Wandel, macht eine Versachlichung der Thematik unter wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Gesichtspunkten notwendig. Hierzu leistet das Buch einen Beitrag leisten.

 

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Liane Schirra-Weirich,

Professorin für Soziologie, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW), Abteilung Aachen, Sprecherin des Kompetenzfeldes „Alter(n) und Teilhabe“ am Forschungsschwerpunkt Teilhabeforschung

 

 

Henrik Wiegelmann, M.A. Soziologe,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Teilhabeforschung, Kompetenzfeld „Alter(n) und Teilhabe“, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW)

 

 

 

Zielgruppen: Studierende, Lehrende, Forschende und PraktikerInnen im Bereich Gesundheit und Soziales

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0587-0

eISBN

978-3-8474-0975-5

Umfang

303

Erscheinungsjahr

2016

Erscheinungsdatum

07.11.2016

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriften der KatHO NRW (vormals Schriften der KFH NW)

Band

26

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Alter(n) und Teilhabe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Liane Schirra-Weirich

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Ein informativer Reader für alle, die mit alten Menschen arbeiten und leben.

neue caritas 1/2018

Der Band enthält interessante Beiträge, die wichtige Anregungen und Anstöße zu einem wichtigen Thema geben.

socialnet.de, 07.12.2016

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.