Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

Neu

ISBN: 978-3-8474-2465-9

Berührungspunkte von Sozialer Arbeit und Klimawandel

Perspektiven und Handlungsspielräume

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 14.12.2020

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

19,99  inkl. MwSt.24,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2465-9

Beschreibung

Der Klimawandel zählt zu den größten sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er wirft zwingend Fragen nach Menschenrechten, Postkolonialismus, Gender, Gesundheit und Gerechtigkeit auf und berührt damit Kernthemen der Sozialen Arbeit. Das Buch liefert eine pointierte Einführung und macht deutlich, dass die Soziale Arbeit eigene Antworten auf den Klimawandel geben kann.

Das Buch liefert eine erste umfassende Bestandsaufnahme zur Sozialen Arbeit und dem Klimawandel im deutschsprachigen Raum. Es bietet eine kompakte Auseinandersetzung mit den klimawissenschaftlichen Grundlagen (u.a. Berichte des IPCC, beobachtete Klimaänderungen und Emissionspfade bis 2100) und arbeitet die vielfältigen Berührungspunkte zwischen der Sozialen Arbeit und dem Klimawandel heraus. Davon ausgehend werden gesellschaftspolitische und pädagogische Handlungsspielräume von Akteur*innen der Sozialen Arbeit diskutiert. Im Fokus steht dabei das Konzept der Klimagerechtigkeit, das sich für eine sozialarbeiterische Auseinandersetzung mit dem Klimawandel eher anbietet als die dominanten Konzepte von Klimaschutz oder Klimaneutralität. Weitere gesellschaftspolitische Handlungsspielräume Sozialer Arbeit werden in den Bereichen Postwachstumsökonomie, Klimakonflikte und Klimaanpassung beleuchtet. Ebenso geraten die pädagogischen Potentiale einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und einer ökologisch orientierten Erlebnispädagogik in das Blickfeld.
Das Buch ermöglicht interessierten Studierenden, Lehr- und Fachkräften der Sozialen Arbeit eine Einführung in diese komplexe Thematik. Eine Besonderheit, die das Buch für weitere Fachkreise reizvoll macht, liegt in den beständigen technikkritischen und postkolonialen Bezügen, die für den gesamten SAGE-Bereich eine kritische Perspektive auf die dominanten Klimanarrative und Klimapolitiken eröffnen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Der Autor:
Yannick Liedholz, Alice Salomon Hochschule Berlin

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende, Studierende und Lehrende der Sozialen Arbeit und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klimaforschung, Praxis der Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

Podcast des Autors:

Folge 1: Klimawandel – Postkolonialismus – Soziale Arbeit

 

Folge 2: Klimawandel – Menschenrechtsverletzungen – Soziale Arbeit

 

Folge 3: Klimawandel – Generationenfragen – Soziale Arbeit

 

Folge 4: Klimagerechtigkeit – Soziale Arbeit

 

Folge 5: Bearbeitung des Klimawandels – Grundzüge einer Postwachstumsökonomie

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2465-9

eISBN

978-3-8474-1661-6

Format

A5

Umfang

150

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

14.12.2020

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berührungspunkte von Sozialer Arbeit und Klimawandel“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

yannick liedholz

Schlagwörter

Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE, DGSA-Kongress 2021, Gender, Generationengerechtigkeit, Gesundheit, Klimagerechtigkeit, Menschenrechte, Postkolonialismus, Postwachstumsoekonomie

Beschreibung

Beschreibung

Der Klimawandel zählt zu den größten sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er wirft zwingend Fragen nach Menschenrechten, Postkolonialismus, Gender, Gesundheit und Gerechtigkeit auf und berührt damit Kernthemen der Sozialen Arbeit. Das Buch liefert eine pointierte Einführung und macht deutlich, dass die Soziale Arbeit eigene Antworten auf den Klimawandel geben kann.

Das Buch liefert eine erste umfassende Bestandsaufnahme zur Sozialen Arbeit und dem Klimawandel im deutschsprachigen Raum. Es bietet eine kompakte Auseinandersetzung mit den klimawissenschaftlichen Grundlagen (u.a. Berichte des IPCC, beobachtete Klimaänderungen und Emissionspfade bis 2100) und arbeitet die vielfältigen Berührungspunkte zwischen der Sozialen Arbeit und dem Klimawandel heraus. Davon ausgehend werden gesellschaftspolitische und pädagogische Handlungsspielräume von Akteur*innen der Sozialen Arbeit diskutiert. Im Fokus steht dabei das Konzept der Klimagerechtigkeit, das sich für eine sozialarbeiterische Auseinandersetzung mit dem Klimawandel eher anbietet als die dominanten Konzepte von Klimaschutz oder Klimaneutralität. Weitere gesellschaftspolitische Handlungsspielräume Sozialer Arbeit werden in den Bereichen Postwachstumsökonomie, Klimakonflikte und Klimaanpassung beleuchtet. Ebenso geraten die pädagogischen Potentiale einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und einer ökologisch orientierten Erlebnispädagogik in das Blickfeld.
Das Buch ermöglicht interessierten Studierenden, Lehr- und Fachkräften der Sozialen Arbeit eine Einführung in diese komplexe Thematik. Eine Besonderheit, die das Buch für weitere Fachkreise reizvoll macht, liegt in den beständigen technikkritischen und postkolonialen Bezügen, die für den gesamten SAGE-Bereich eine kritische Perspektive auf die dominanten Klimanarrative und Klimapolitiken eröffnen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Der Autor:
Yannick Liedholz, Alice Salomon Hochschule Berlin

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende, Studierende und Lehrende der Sozialen Arbeit und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klimaforschung, Praxis der Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

Podcast des Autors:

Folge 1: Klimawandel – Postkolonialismus – Soziale Arbeit

 

Folge 2: Klimawandel – Menschenrechtsverletzungen – Soziale Arbeit

 

Folge 3: Klimawandel – Generationenfragen – Soziale Arbeit

 

Folge 4: Klimagerechtigkeit – Soziale Arbeit

 

Folge 5: Bearbeitung des Klimawandels – Grundzüge einer Postwachstumsökonomie

Bibliografie

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2465-9

eISBN

978-3-8474-1661-6

Format

A5

Umfang

150

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

14.12.2020

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berührungspunkte von Sozialer Arbeit und Klimawandel“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

yannick liedholz

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.