Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2132-0

Beschäftigungsregime im Vergleich

Arbeitsqualität von Teilzeitbeschäftigung in Deutschland, Schweden und dem Vereinigten Königreich

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 12.06.2017

28,99  inkl. MwSt. - 36,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2132-0
Kategorien: Gesellschaft, Politik

Beschreibung

Brauchen wir mehr und bessere Teilzeitjobs? Ausgehend von der gesellschaftspolitischen Diskussion um eine Verringerung der Arbeitszeit thematisiert der Autor die Arbeitsqualität von Teilzeitbeschäftigten in Deutschland, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Seine Analysen führen dabei nicht nur zu empirisch fundierten Zahlen und Fakten und zuverlässigen Ergebnissen. Durch die Integration familienpolitischer Aspekte entwickelt er zudem das Konzept der Beschäftigungsregime weiter und macht es für praktisches politisches Handeln fruchtbar.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Zur Bedeutung von Arbeitszeitreduzierungen: Brauchen wir mehr und bessere Teilzeitjobs?
  • Die Idee der guten Arbeit und Konzepte der Arbeitsqualität
  • Der Maßstab des Ländervergleichs: Regimetheoretische Überlegungen und soziale Institutionen
  • Soziale Merkmale von Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigten
  • Die fünf Dimensionen der Arbeitsqualität – Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigung im empirischen Vergleich
  • Globale Analyse der fünf Dimensionen von Arbeitsqualität

Der Autor:
Martin Fritz, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Transnationale Sozialpolitik an der Universität Bielefeld

Den Anhang (Abbildung 7-1 und 7-5 in Farbe) als kostenlosen Download, finden Sie hier (DOI 10.3224/84742132A).

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende der Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2132-0

eISBN

978-3-8474-1123-9

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2017

Erscheinungsdatum

12.06.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Bonner Reihe der Empirischen Sozialforschung

Band

1

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Beschäftigungsregime im Vergleich“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Beschäftigung, Ländervergleich, Teilzeitarbeit

Rezensionen/Pressestimmen

‚Die multiple Krise des neoliberalen Kapitalismus macht eine Umverteilung von Vermögen, Zeit und Emissionsrechten notwendig. Martin Fritz bestätigt dies mit  einer vergleichenden Analyse der Arbeitsqualität von Teilzeitbeschäftigten Grossbritanniens, Schwedens und Deutschlands. Vor allem die methodisch innovative Datenanalyse hebt den  Beschäftigungsregimeansatz auf eine neue Ebene. Die politischen Schlussfolgerungen zur nachhaltigen Vereinbarkeit von Arbeits- und Familienleben sollten für die europäischen Entscheidungsträger zur Pflichtlektüre werden.‘

Max Koch- Professor für Sozialpolitik, Lund Univercity

Beschreibung

Beschreibung

Brauchen wir mehr und bessere Teilzeitjobs? Ausgehend von der gesellschaftspolitischen Diskussion um eine Verringerung der Arbeitszeit thematisiert der Autor die Arbeitsqualität von Teilzeitbeschäftigten in Deutschland, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Seine Analysen führen dabei nicht nur zu empirisch fundierten Zahlen und Fakten und zuverlässigen Ergebnissen. Durch die Integration familienpolitischer Aspekte entwickelt er zudem das Konzept der Beschäftigungsregime weiter und macht es für praktisches politisches Handeln fruchtbar.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Zur Bedeutung von Arbeitszeitreduzierungen: Brauchen wir mehr und bessere Teilzeitjobs?
  • Die Idee der guten Arbeit und Konzepte der Arbeitsqualität
  • Der Maßstab des Ländervergleichs: Regimetheoretische Überlegungen und soziale Institutionen
  • Soziale Merkmale von Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigten
  • Die fünf Dimensionen der Arbeitsqualität – Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigung im empirischen Vergleich
  • Globale Analyse der fünf Dimensionen von Arbeitsqualität

Der Autor:
Martin Fritz, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Transnationale Sozialpolitik an der Universität Bielefeld

Den Anhang (Abbildung 7-1 und 7-5 in Farbe) als kostenlosen Download, finden Sie hier (DOI 10.3224/84742132A).

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Forschende der Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2132-0

eISBN

978-3-8474-1123-9

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2017

Erscheinungsdatum

12.06.2017

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Bonner Reihe der Empirischen Sozialforschung

Band

1

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Beschäftigungsregime im Vergleich“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

‚Die multiple Krise des neoliberalen Kapitalismus macht eine Umverteilung von Vermögen, Zeit und Emissionsrechten notwendig. Martin Fritz bestätigt dies mit  einer vergleichenden Analyse der Arbeitsqualität von Teilzeitbeschäftigten Grossbritanniens, Schwedens und Deutschlands. Vor allem die methodisch innovative Datenanalyse hebt den  Beschäftigungsregimeansatz auf eine neue Ebene. Die politischen Schlussfolgerungen zur nachhaltigen Vereinbarkeit von Arbeits- und Familienleben sollten für die europäischen Entscheidungsträger zur Pflichtlektüre werden.‘

Max Koch- Professor für Sozialpolitik, Lund Univercity

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.