Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2155-9

Die Lebenswelt Straße verteidigen

Sprachliche Handlungsstrategien junger Menschen mit Lebensmittelpunkt Straße in Deutschland und Südafrika

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 22.05.2018

31,99  inkl. MwSt. - 39,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2155-9
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Wie wirken sich die Erfahrungen mit dem Leben auf der Straße auf das soziale und kommunikative Verhalten von jungen Erwachsenen mit Lebensmittelpunkt Straße aus? Junge Menschen, die sich auf der Straße aufhalten, fallen auf. Der mehrheitsgesellschaftlichen Zuschreibung als ungebildetes ‘Straßenkind’ begegnen sie mit einer Korrektur des Selbst, indem sie den lebensweltlichen Sprachstil – Defendolekt, wie die Autorin ihn nennt – nutzen: Die Straße als relationaler Raum des Überlebens wird verteidigt. Argumentativ begründen sie, dass sie lernende, kompetente und sinnhaft handelnde Subjekte einer besonderen alltäglichen Lebenswelt sind. Sie nehmen die beschädigte Identität nicht an.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

  • Erkenntnisinteresse und Forschungsrahmen der Studie
  • Die Lebenswelt Straße als Kontext sprachlichen Handelns
  • Theorien sprachlichen Handelns in der Soziolinguistik
  • Die Grounded-Theory-Methodologie als wertschätzendes Verfahren zur Erforschung des Sprachhandelns einer benachteiligten und stigmatisierten Randgruppe
  • Konstituierung des Defendolekts durch Erfahrungen des Andersseins
  • Pragmatische Dimensionen des Defendolekts
  • Prozesse der verbalen Aneignung – Defendolekt als Raumhandeln
  • Anerkennung des Defendolekts als sekundäre Varietät zur Bewältigung der Aneignung von Straße als Lebenswelt

Die Autorin:
Dr. des. Maren Behnert: die studierte Lehrerin (Staatsexamen D/Ge Gym) und Straßenpädagogin (Master of Arts) promovierte in Dresden an der Technischen Universität (Lehrstuhl Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte bei Prof. Dr. K. Jakob) und der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit (Lehrstuhl Soziologie bei Prof. Dr. H. Wagner)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Studierende, Lehrende, Forschende der Sozialwissenschaften; Praxis der Sozialen Arbeit, Jugendarbeit; Soziolinguistik/Varietätenlinguistik

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2155-9

eISBN

978-3-8474-1176-5

Format

A5

Umfang

333

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

22.05.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und sozialer Raum

Band

6

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Lebenswelt Straße verteidigen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Lebenswelt, Sprachhandeln, Straßenkinder

Beschreibung

Beschreibung

Wie wirken sich die Erfahrungen mit dem Leben auf der Straße auf das soziale und kommunikative Verhalten von jungen Erwachsenen mit Lebensmittelpunkt Straße aus? Junge Menschen, die sich auf der Straße aufhalten, fallen auf. Der mehrheitsgesellschaftlichen Zuschreibung als ungebildetes ‘Straßenkind’ begegnen sie mit einer Korrektur des Selbst, indem sie den lebensweltlichen Sprachstil – Defendolekt, wie die Autorin ihn nennt – nutzen: Die Straße als relationaler Raum des Überlebens wird verteidigt. Argumentativ begründen sie, dass sie lernende, kompetente und sinnhaft handelnde Subjekte einer besonderen alltäglichen Lebenswelt sind. Sie nehmen die beschädigte Identität nicht an.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

  • Erkenntnisinteresse und Forschungsrahmen der Studie
  • Die Lebenswelt Straße als Kontext sprachlichen Handelns
  • Theorien sprachlichen Handelns in der Soziolinguistik
  • Die Grounded-Theory-Methodologie als wertschätzendes Verfahren zur Erforschung des Sprachhandelns einer benachteiligten und stigmatisierten Randgruppe
  • Konstituierung des Defendolekts durch Erfahrungen des Andersseins
  • Pragmatische Dimensionen des Defendolekts
  • Prozesse der verbalen Aneignung – Defendolekt als Raumhandeln
  • Anerkennung des Defendolekts als sekundäre Varietät zur Bewältigung der Aneignung von Straße als Lebenswelt

Die Autorin:
Dr. des. Maren Behnert: die studierte Lehrerin (Staatsexamen D/Ge Gym) und Straßenpädagogin (Master of Arts) promovierte in Dresden an der Technischen Universität (Lehrstuhl Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte bei Prof. Dr. K. Jakob) und der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit (Lehrstuhl Soziologie bei Prof. Dr. H. Wagner)

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Studierende, Lehrende, Forschende der Sozialwissenschaften; Praxis der Sozialen Arbeit, Jugendarbeit; Soziolinguistik/Varietätenlinguistik

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2155-9

eISBN

978-3-8474-1176-5

Format

A5

Umfang

333

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

22.05.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Soziale Arbeit und sozialer Raum

Band

6

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Lebenswelt Straße verteidigen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.