Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zur Reihe

NeuEMPFEHLUNG

Die Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen in Zeiten der Digitalisierung – ein deutsch-schweizerischer Vergleich (RADigital)

Abschlussbericht des Entwicklungsprojekts

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 19.04.2021

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

29,00  inkl. MwSt.

open access img

Beschreibung

Open Access: Der Titel Die Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen in Zeiten der Digitalisierung – ein deutsch-schweizerischer Vergleich (RADigital) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Dieser Beitrag ist beim Bundesinstitut für Berufsbildung erschienen und steht unter der Creative Commons Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland reagieren die Akteure der beruflichen Bildung mit zahlreichen Initiativen und Programmen auf die gravierenden technologischen Veränderungen. In diesem Bericht werden die Auswirkungen auf die jeweiligen nationalen Governancestrukturen und Steuerungsmechanismen anhand einer Analyse der Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen und der Form ihrer Kooperation untersucht.

Dabei kann festgestellt werden, dass sich trotz vieler Ähnlichkeiten der beiden Systeme die Unterschiede bei der Verteilung der staatlichen Steuerungsmacht, insbesondere bei der Abstimmung von bildungspolitischen Entscheidungen, im Kontext der Digitalisierung deutlich bemerkbar machen.

Die Autorinnen:
Ute Hippach-Schneider,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin im Arbeitsbereich „Berufsbildung im internationalen Vergleich, Forschung und Monitoring“ in der Abteilung „Berufsbildung international“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn
Elena Rieder, Mitarbeiterin im Arbeitsbereich „Berufsbildung im internationalen Vergleich, Forschung und Monitoring“ in der Abteilung „Berufsbildung international“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn
Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Erziehungswissenschaft und Soziologie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2949-4

Format

21 x 29,7 cm

Umfang

83

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

19.04.2021

Auflage

1

Sprache

Deutsch

Reihe

Wissenschaftliche Diskussionspapiere

Band

224

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen in Zeiten der Digitalisierung – ein deutsch-schweizerischer Vergleich (RADigital)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Ute Hippach Schneider

Schlagwörter

Berufsausbildung, Deutschland, Ländervergleich, Recht, rechtliche Ausgangslage, Schweiz, zentrale Initiativen

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Der Titel Die Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen in Zeiten der Digitalisierung – ein deutsch-schweizerischer Vergleich (RADigital) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Dieser Beitrag ist beim Bundesinstitut für Berufsbildung erschienen und steht unter der Creative Commons Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland reagieren die Akteure der beruflichen Bildung mit zahlreichen Initiativen und Programmen auf die gravierenden technologischen Veränderungen. In diesem Bericht werden die Auswirkungen auf die jeweiligen nationalen Governancestrukturen und Steuerungsmechanismen anhand einer Analyse der Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen und der Form ihrer Kooperation untersucht.

Dabei kann festgestellt werden, dass sich trotz vieler Ähnlichkeiten der beiden Systeme die Unterschiede bei der Verteilung der staatlichen Steuerungsmacht, insbesondere bei der Abstimmung von bildungspolitischen Entscheidungen, im Kontext der Digitalisierung deutlich bemerkbar machen.

Die Autorinnen:
Ute Hippach-Schneider,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin im Arbeitsbereich „Berufsbildung im internationalen Vergleich, Forschung und Monitoring“ in der Abteilung „Berufsbildung international“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn
Elena Rieder, Mitarbeiterin im Arbeitsbereich „Berufsbildung im internationalen Vergleich, Forschung und Monitoring“ in der Abteilung „Berufsbildung international“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn
Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Erziehungswissenschaft und Soziologie

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2949-4

Format

21 x 29,7 cm

Umfang

83

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

19.04.2021

Auflage

1

Sprache

Deutsch

Reihe

Wissenschaftliche Diskussionspapiere

Band

224

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Rolle der Akteure in den Berufsbildungssystemen in Zeiten der Digitalisierung – ein deutsch-schweizerischer Vergleich (RADigital)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Ute Hippach Schneider

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.