Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8252-5466-7

Die Stadt

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 05.10.2020

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

14,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8252-5466-7

Beschreibung

In dieser Einführung präsentiert Uwe Prell nicht nur klassische sozialwissenschaftliche Forschungsergebnisse, sondern auch Erkenntnisse aus anderen Disziplinen zur Stadt. Ein theoretischer Teil bietet Überblick über Theorien und Begriffsgeschichte, ein praktischer über unterschiedliche Stadttypen und aktuelle Debatten. Der Band versetzt Leser und Leserinnen in die Lage, ein vermeintlich vertrautes Thema aus neuen Perspektiven zu sehen. Dieses Buch bereichert den „klassischen“ stadtsoziologischen Blick um philologische und politikwissenschaftliche Erkenntnisse.

Die vor rund 10.000 Jahren entstandene Siedlungsform „Stadt“ ist eines der langlebigsten und wandelbarsten „Werkzeuge“, um in der Gemeinschaft mehr zu erreichen. Heute leben erstmals in der Geschichte mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land.

Uwe Prell bietet mit diesem Band die erste interdisziplinäre Einführung in das Thema Stadt: Er beginnt mit einem Blick auf die Ursprünge der Stadt. Darauf folgend geht er auf bestehende Stadttheorien ein und sondiert zentrale Forschungsergebnisse der über 15 Disziplinen, die sich mit der Stadt befassen. Eine Vorstellung zentraler Schlüsseltexte – von Aristoteles über Max Weber bis Saskia Sassen und Richard Sennet – vertieft die Erkenntnisse der Disziplinen; daran anschließend geht ein neuer, sprachphilosophisch fundierter Ansatz über die bisherigen Konzepte hinaus. Auf der Basis einer Analyse des Begriffs Stadt in drei historischen und neun aktuellen Weltsprachen entwickelt Uwe Prell einen umfassenden Stadtbegriff.

Im praktischen Teil erfolgt die Anwendung, die es erlaubt, die aktuellen, teils heftig geführten Debatten über Stadtbegriffe, Stadtkonzepte und Stadttypen – von der Global City über die Arrival City bis zur Smart City und zur Shrinking City – neu zu beurteilen. Das gilt auch für die Vielzahl der ebenfalls analysierten Themen, mit denen Städte und ihre Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag konfrontiert sind (von der Infrastruktur über die soziale Gerechtigkeit bis zur Digitalisierung). Der Autor präsentiert maßgebliche Erkenntnisse der Forschung, erschließt sie durch eine neue, theoretisch fundierte Systematik und versetzt die Leser*innen in die Lage, ein scheinbar vertrautes Thema mit frischem methodischem Blick zu betrachten und neue Fragestellungen selbst zu erschließen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Interview mit Uwe Prell

Der Autor:
Dr. phil. habil. Uwe Prell, Politikwissenschaftler, freier Autor, Privatdozent, Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf. Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Politikwissenschaft, Sozialen Arbeit, Soziologie und Erziehungswissenschaft

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-5466-7

Format

utb M

Umfang

148

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Auflage

1.

Sprache

German

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Stadt“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Soziologiekongress 2021, Stadt, Stadtforschung, Stadtsoziologie, Stadttheorie

Beschreibung

Beschreibung

In dieser Einführung präsentiert Uwe Prell nicht nur klassische sozialwissenschaftliche Forschungsergebnisse, sondern auch Erkenntnisse aus anderen Disziplinen zur Stadt. Ein theoretischer Teil bietet Überblick über Theorien und Begriffsgeschichte, ein praktischer über unterschiedliche Stadttypen und aktuelle Debatten. Der Band versetzt Leser und Leserinnen in die Lage, ein vermeintlich vertrautes Thema aus neuen Perspektiven zu sehen. Dieses Buch bereichert den „klassischen“ stadtsoziologischen Blick um philologische und politikwissenschaftliche Erkenntnisse.

Die vor rund 10.000 Jahren entstandene Siedlungsform „Stadt“ ist eines der langlebigsten und wandelbarsten „Werkzeuge“, um in der Gemeinschaft mehr zu erreichen. Heute leben erstmals in der Geschichte mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land.

Uwe Prell bietet mit diesem Band die erste interdisziplinäre Einführung in das Thema Stadt: Er beginnt mit einem Blick auf die Ursprünge der Stadt. Darauf folgend geht er auf bestehende Stadttheorien ein und sondiert zentrale Forschungsergebnisse der über 15 Disziplinen, die sich mit der Stadt befassen. Eine Vorstellung zentraler Schlüsseltexte – von Aristoteles über Max Weber bis Saskia Sassen und Richard Sennet – vertieft die Erkenntnisse der Disziplinen; daran anschließend geht ein neuer, sprachphilosophisch fundierter Ansatz über die bisherigen Konzepte hinaus. Auf der Basis einer Analyse des Begriffs Stadt in drei historischen und neun aktuellen Weltsprachen entwickelt Uwe Prell einen umfassenden Stadtbegriff.

Im praktischen Teil erfolgt die Anwendung, die es erlaubt, die aktuellen, teils heftig geführten Debatten über Stadtbegriffe, Stadtkonzepte und Stadttypen – von der Global City über die Arrival City bis zur Smart City und zur Shrinking City – neu zu beurteilen. Das gilt auch für die Vielzahl der ebenfalls analysierten Themen, mit denen Städte und ihre Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag konfrontiert sind (von der Infrastruktur über die soziale Gerechtigkeit bis zur Digitalisierung). Der Autor präsentiert maßgebliche Erkenntnisse der Forschung, erschließt sie durch eine neue, theoretisch fundierte Systematik und versetzt die Leser*innen in die Lage, ein scheinbar vertrautes Thema mit frischem methodischem Blick zu betrachten und neue Fragestellungen selbst zu erschließen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Interview mit Uwe Prell

Der Autor:
Dr. phil. habil. Uwe Prell, Politikwissenschaftler, freier Autor, Privatdozent, Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf. Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Politikwissenschaft, Sozialen Arbeit, Soziologie und Erziehungswissenschaft

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-5466-7

Format

utb M

Umfang

148

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Auflage

1.

Sprache

German

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Stadt“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.