Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0006-6

Diversität und Soziale Ungleichheit

Analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

18,99  inkl. MwSt.24,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0006-6
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Kulturelle, soziale, politische oder geschlechtliche Differenzen im Fühlen, Denken und Handeln stellen ForscherInnen und AkteurInnen in der Sozialen Arbeit vor analytische, normative und praktische Herausforderungen. Es geht dabei um die verschiedenen Ebenen beim Erkennen, Verstehen, Erklären und Bearbeiten der mit Differenz verbundenen Phänomene und Probleme.

 Neben der Frage der Aufrechterhaltung oder Infragestellung mehr oder minder gerechter sozialer Strukturen geht es um die Bedeutung und Funktion normativer Setzungen und Grenzziehungen und die Frage, wie in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen und Handlungsfeldern mit Hilfe geeigneter Theorieansätze, Forschungs- und Handlungsstrategien auftretende Friktionen und Konflikte produktiv bearbeitet werden können. Und wie können für einen konstruktiven und wirksamen Umgang mit Diversität deren emanzipatorische Potentiale für professionelle Bearbeitungsstrategien und -konzepte wahrgenommen und nutzbar gemacht werden? Widersprüche und Paradoxien lassen sich dabei offenbar nicht vermeiden, so dass dem Umgang mit Ambivalenz und der Entwicklung von Ambivalenz- und Ambiguitätstoleranz eine besondere Bedeutung zukommt. Die AutorInnen stellen unterschiedliche Konzepte aus Wissenschaft und Praxis vor, welche die von Diversität und Sozialer Ungleichheit ausgelösten Probleme vor dem Hintergrund unterschiedlicher theoretischer Ansätze beleuchten.

 Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Herbert Effinger,

Evangelische Hochschule Dresden

Prof. Dr. Stefan Borrmann,

Hochschule Landshut

Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner,

Alice Salomon Hochschule Berlin

Prof. Dr. Michaela Köttig,

Fachhochschule Frankfurt a. M.

Prof. Dr. Björn Kraus,

Evangelische Hochschule Freiburg

Prof. Dr. Sabine Stövesand,

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Zielgruppen:Lehrende, Studierende, Forschende und PraktikerInnen der Sozialen Arbeit

 Keywords:Soziale Arbeit, Diversität und Soziale Ungleichheit

Fachbereich:Soziale Arbeit

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0006-6

eISBN

978-3-86649-555-5

Format

A5

Umfang

280

Erscheinungsjahr

2012

Erscheinungsdatum

30.08.2012

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit

Band

6

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Diversität und Soziale Ungleichheit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Diversität, Migration, soziale Ungleichheit

Sehr lesenswert, sowohl für die Praxis als auch für die Lehre Sozialer Arbeit, etwa als Quelle für Diskussionsgrundlagen in einführenden Seminaren des Studiums der Sozialen Arbeit.

Socialnet.de, 11.02.2013

Beschreibung

Beschreibung

Kulturelle, soziale, politische oder geschlechtliche Differenzen im Fühlen, Denken und Handeln stellen ForscherInnen und AkteurInnen in der Sozialen Arbeit vor analytische, normative und praktische Herausforderungen. Es geht dabei um die verschiedenen Ebenen beim Erkennen, Verstehen, Erklären und Bearbeiten der mit Differenz verbundenen Phänomene und Probleme.

 Neben der Frage der Aufrechterhaltung oder Infragestellung mehr oder minder gerechter sozialer Strukturen geht es um die Bedeutung und Funktion normativer Setzungen und Grenzziehungen und die Frage, wie in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen und Handlungsfeldern mit Hilfe geeigneter Theorieansätze, Forschungs- und Handlungsstrategien auftretende Friktionen und Konflikte produktiv bearbeitet werden können. Und wie können für einen konstruktiven und wirksamen Umgang mit Diversität deren emanzipatorische Potentiale für professionelle Bearbeitungsstrategien und -konzepte wahrgenommen und nutzbar gemacht werden? Widersprüche und Paradoxien lassen sich dabei offenbar nicht vermeiden, so dass dem Umgang mit Ambivalenz und der Entwicklung von Ambivalenz- und Ambiguitätstoleranz eine besondere Bedeutung zukommt. Die AutorInnen stellen unterschiedliche Konzepte aus Wissenschaft und Praxis vor, welche die von Diversität und Sozialer Ungleichheit ausgelösten Probleme vor dem Hintergrund unterschiedlicher theoretischer Ansätze beleuchten.

 Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Herbert Effinger,

Evangelische Hochschule Dresden

Prof. Dr. Stefan Borrmann,

Hochschule Landshut

Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner,

Alice Salomon Hochschule Berlin

Prof. Dr. Michaela Köttig,

Fachhochschule Frankfurt a. M.

Prof. Dr. Björn Kraus,

Evangelische Hochschule Freiburg

Prof. Dr. Sabine Stövesand,

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

Zielgruppen:Lehrende, Studierende, Forschende und PraktikerInnen der Sozialen Arbeit

 Keywords:Soziale Arbeit, Diversität und Soziale Ungleichheit

Fachbereich:Soziale Arbeit

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0006-6

eISBN

978-3-86649-555-5

Format

A5

Umfang

280

Erscheinungsjahr

2012

Erscheinungsdatum

30.08.2012

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit

Band

6

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Diversität und Soziale Ungleichheit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Sehr lesenswert, sowohl für die Praxis als auch für die Lehre Sozialer Arbeit, etwa als Quelle für Diskussionsgrundlagen in einführenden Seminaren des Studiums der Sozialen Arbeit.

Socialnet.de, 11.02.2013

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.