Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2399-7

Einsatz von VR-Technologie in der Senior*innenarbeit

Chancen und Risiken der Nutzung aus Sicht der Sozialen Arbeit

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: 31.08.2020

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

11,99  inkl. MwSt.14,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2399-7
Kategorien: Soziale Arbeit

Beschreibung

Das Buch benennt ethische und didaktische Kriterien, die aus Sicht der Sozialen Arbeit bei der Implementierung von Virtual Reality Technologie in der Senior*innenarbeit eine Rolle spielen. Dafür wird auf Theorien der digitalen Sozialen Arbeit, der Medienethik und -didaktik sowie der Alterspädagogik zurückgegriffen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse münden gemeinsam mit den Ergebnissen eines Fokusgruppeninterviews in einen Kriterienkatalog, der Paradigmen der Sozialen Arbeit reflektiert. Darüber hinaus illustrieren Best-Practice-Beispiele aus den USA und aus Deutschland bereits bestehende Handlungskonzepte für den Einsatz von VR-Technologie im Kontext der Senior*innenarbeit.

Im Hinblick auf die Entwicklung adäquater Einsatzkriterien wird außerdem auf das Dialoginstrument zum Technikeinsatz im Alter von Kricheldorff und Tonello, sowie die 12 Qualitätsziele der Seniorenarbeit von Köster et al. rekurriert. Ein Gruppeninterview mit Fachkräften einer stationären Senior*inneneinrichtung komplementiert die Ergebnisse, auf deren Grundlage ein Schaubild alle theorie- und forschungsbasierten Erkenntnisse bündelt. Dabei werden für den professionellen Einsatz der VR-Technologie im Senior*innenbereich auch Paradigmen der Sozialen Arbeit berücksichtigt. Im Ausblick werden offene Fragen skizziert und Empfehlungen für anschließende wissenschaftliche Forschungsarbeiten formuliert. Ziel ist es, durch eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik die Perspektive der Sozialen Arbeit im Themenfeld der VR-Technologie in der Senior*innenarbeit zu schärfen. Dadurch kann sie ihren Einfluss bei der Einhaltung sozialer, ethischer und didaktischer Standards bei der VR-Nutzung im Senior*innenbereich geltend machen.

Den kostenlosen Anhang zu diesem Buch können Sie hier herunterladen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Autorin:
Milena Feldmann, Studium Generale am Leibniz Kolleg Tübingen, Studium Politik und Gesellschaft an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Studium der Sozialen Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, ab Oktober 2019 Studium der Erziehungswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende, Lehrende und Praxis der Sozialen Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2399-7

eISBN

978-3-8474-1469-8

Format

A5

Umfang

93

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

31.08.2020

Sprache

Deutsch

Reihe

Thesispreis des Fachbereichs Sozialwesen der KatHO NRW, Abteilung Köln

Band

5

Auflage

1.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einsatz von VR-Technologie in der Senior*innenarbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Altenheim, Alter, DGSA Kongress 2021, Digitale Medien, Digitalisierung, Geragogik, Senior, Seniorenarbeit, Seniorenheim, Soziale Arbeit, Technik, Technologie, Virtuelle Realität

 

  • Theoretische Fundierung: Methodische Zugänge in Themenfeldern der digitalen Sozialen Arbeit
  • Die Bedeutung von digitalen Medien für die Soziale Arbeit
  • Digitale Medien in der Senior*innenarbeit
  • Medienpraxis
  • Mediendidaktik
  • Medienethik
  • Geragogik
  • Lernen und Bildung im Alter
  • Geragogisches Menschenbild
  • Soziale Teilhabe
  • (Inter)nationale Best Practice Beispiele
  • ANDERS VR Stuttgart
  • Projektentwicklung
  • Hard- und Softwarekonzept
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • Zukunft und Ausblick
  • WELTENWEBER
  • Projektentwicklung
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • Chancen und Risiken
  • Zukunft und Ausblick
  • RENDEVER
  • Projektentwicklung
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • VR-Brillen in der stationären Senior*innenarbeit
  • Virtuelle Realität
  • Hard- und Softwarekonzepte von VR-Technologie in der Senior*innenarbeit
  • Das Luisenheim in Düsseldorf
  • Vorüberlegungen für einen zielgruppengerechten Einsatz von VR-Technologie
  • Qualitätsziele in der Senior*innenarbeit
  • Das Interdisziplinäre Dialoginstrument zum Technikeinsetz im Alter
  • Schulungskonzept für Fachkräfte in der Senior*innenarbeit
  • Perspektive von Sozialdienst und Betreuungskräften in der stationären Senior*innenarbeit anhand einer Gruppendiskussion
  • Kontext der Erhebung
  • Erhebungsmethode und Vorbereitung
  • Teilnehmer*innen und Durchführung
  • Auswertung und Ergebnisse
  • Bündelung der Ergebnisse
  • Diskussion und Ausblick

 

 

Beschreibung

Beschreibung

Das Buch benennt ethische und didaktische Kriterien, die aus Sicht der Sozialen Arbeit bei der Implementierung von Virtual Reality Technologie in der Senior*innenarbeit eine Rolle spielen. Dafür wird auf Theorien der digitalen Sozialen Arbeit, der Medienethik und -didaktik sowie der Alterspädagogik zurückgegriffen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse münden gemeinsam mit den Ergebnissen eines Fokusgruppeninterviews in einen Kriterienkatalog, der Paradigmen der Sozialen Arbeit reflektiert. Darüber hinaus illustrieren Best-Practice-Beispiele aus den USA und aus Deutschland bereits bestehende Handlungskonzepte für den Einsatz von VR-Technologie im Kontext der Senior*innenarbeit.

Im Hinblick auf die Entwicklung adäquater Einsatzkriterien wird außerdem auf das Dialoginstrument zum Technikeinsatz im Alter von Kricheldorff und Tonello, sowie die 12 Qualitätsziele der Seniorenarbeit von Köster et al. rekurriert. Ein Gruppeninterview mit Fachkräften einer stationären Senior*inneneinrichtung komplementiert die Ergebnisse, auf deren Grundlage ein Schaubild alle theorie- und forschungsbasierten Erkenntnisse bündelt. Dabei werden für den professionellen Einsatz der VR-Technologie im Senior*innenbereich auch Paradigmen der Sozialen Arbeit berücksichtigt. Im Ausblick werden offene Fragen skizziert und Empfehlungen für anschließende wissenschaftliche Forschungsarbeiten formuliert. Ziel ist es, durch eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik die Perspektive der Sozialen Arbeit im Themenfeld der VR-Technologie in der Senior*innenarbeit zu schärfen. Dadurch kann sie ihren Einfluss bei der Einhaltung sozialer, ethischer und didaktischer Standards bei der VR-Nutzung im Senior*innenbereich geltend machen.

Den kostenlosen Anhang zu diesem Buch können Sie hier herunterladen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Autorin:
Milena Feldmann, Studium Generale am Leibniz Kolleg Tübingen, Studium Politik und Gesellschaft an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Studium der Sozialen Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, ab Oktober 2019 Studium der Erziehungswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende, Lehrende und Praxis der Sozialen Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2399-7

eISBN

978-3-8474-1469-8

Format

A5

Umfang

93

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

31.08.2020

Sprache

Deutsch

Reihe

Thesispreis des Fachbereichs Sozialwesen der KatHO NRW, Abteilung Köln

Band

5

Auflage

1.

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einsatz von VR-Technologie in der Senior*innenarbeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

 

  • Theoretische Fundierung: Methodische Zugänge in Themenfeldern der digitalen Sozialen Arbeit
  • Die Bedeutung von digitalen Medien für die Soziale Arbeit
  • Digitale Medien in der Senior*innenarbeit
  • Medienpraxis
  • Mediendidaktik
  • Medienethik
  • Geragogik
  • Lernen und Bildung im Alter
  • Geragogisches Menschenbild
  • Soziale Teilhabe
  • (Inter)nationale Best Practice Beispiele
  • ANDERS VR Stuttgart
  • Projektentwicklung
  • Hard- und Softwarekonzept
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • Zukunft und Ausblick
  • WELTENWEBER
  • Projektentwicklung
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • Chancen und Risiken
  • Zukunft und Ausblick
  • RENDEVER
  • Projektentwicklung
  • Zielformulierung und Anwendungskonzept
  • VR-Brillen in der stationären Senior*innenarbeit
  • Virtuelle Realität
  • Hard- und Softwarekonzepte von VR-Technologie in der Senior*innenarbeit
  • Das Luisenheim in Düsseldorf
  • Vorüberlegungen für einen zielgruppengerechten Einsatz von VR-Technologie
  • Qualitätsziele in der Senior*innenarbeit
  • Das Interdisziplinäre Dialoginstrument zum Technikeinsetz im Alter
  • Schulungskonzept für Fachkräfte in der Senior*innenarbeit
  • Perspektive von Sozialdienst und Betreuungskräften in der stationären Senior*innenarbeit anhand einer Gruppendiskussion
  • Kontext der Erhebung
  • Erhebungsmethode und Vorbereitung
  • Teilnehmer*innen und Durchführung
  • Auswertung und Ergebnisse
  • Bündelung der Ergebnisse
  • Diskussion und Ausblick

 

 

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.