Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-227-1

Einstellungen zum Sozialstaat III

Sechs Fragen zur Akzeptanz der sozialen Sicherung in der Bevölkerung

Erscheinungsdatum : 04.06.2009

12,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-227-1
Kategorien: Politik

Beschreibung

Wie wird der Sozialstaat in der Bevölkerung wahrgenommen und beurteilt? Was soll er leisten, was darf er kosten, was hat er bislang erreicht? Der Band beantwortet diese und weitere Fragen und analysiert die Gründe für diese Einstellungen auf Basis einer Repräsentativbefragung von über 5.000 Personen in Ost- und Westdeutschland.

Der anhaltende Umbau der sozialen Sicherungssysteme hat zu vielerlei Kritik und Verunsicherung geführt und die traditionell hohe Akzeptanz des Wohlfahrtstaats in Deutschland brüchig werden lassen. Unklar sind jedoch Ausmaß und Konsequenzen dieses Vertrauensverlustes. In dem vorliegenden Band wird daher der Versuch einer systematischen Bestandaufnahme der Einstellungen der Bevölkerung zur sozialen Sicherung unternommen. Dies geschieht anhand von sechs Kernfragen zur sozialen Sicherung: Was soll der Sozialstaat leisten? Wer ist für die Absicherung zuständig? Was darf der Sozialstaat kosten? Wie werden Gesundheitsversorgung und Grundsicherungen beurteitl? Wie deren Reformen gesehen? Und schließlich: Was hat der Sozialstaat erreicht?

Die Studie stützt sich auf die Ergebnisse einer repräsentativen telefonischen Befragung von 5025 Personen in Ost- und Westdeutschland im Jahre 2007. Zusätzlich werden die Befunde von zwei weiteren Erhebungen der Jahre 2005 und 2006 sowie länger zurückliegende Untersuchungen berücksichtigt, wodurch nicht nur die aktuellen Einstellungen, sondern auch mittel- und langfristige Einstellungsänderungen beschrieben und analysiert werden können.

Die Autoren:

Oliver Nüchter, Sozialwissenschaftler am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Roland Bieräugel, Sozialwissenschaftler am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Florian Schipperges, Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“

Wolfgang Glatzer, Universitätsprofessor für Soziologie am Institut für

Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Alfons Schmid, Universitätsprofessor für Wirtschaft am Institut für

Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

alle: Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-227-1

eISBN

978-3-86649-765-8

Format

A5

Umfang

118

Erscheinungsjahr

2009

Erscheinungsdatum

04.06.2009

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Frankfurter Reihe Sozialpolitik und Sozialstruktur

Band

4

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einstellungen zum Sozialstaat III“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Einstellungen, Reform, Sozialstaat

Rezensionen

Die Darstellung ist allgemein verständlich, wird aber eher für ein Fachpublikum von Interesse sein.

Ekz-Informationsdienst Oktober 2009

Beschreibung

Beschreibung

Wie wird der Sozialstaat in der Bevölkerung wahrgenommen und beurteilt? Was soll er leisten, was darf er kosten, was hat er bislang erreicht? Der Band beantwortet diese und weitere Fragen und analysiert die Gründe für diese Einstellungen auf Basis einer Repräsentativbefragung von über 5.000 Personen in Ost- und Westdeutschland.

Der anhaltende Umbau der sozialen Sicherungssysteme hat zu vielerlei Kritik und Verunsicherung geführt und die traditionell hohe Akzeptanz des Wohlfahrtstaats in Deutschland brüchig werden lassen. Unklar sind jedoch Ausmaß und Konsequenzen dieses Vertrauensverlustes. In dem vorliegenden Band wird daher der Versuch einer systematischen Bestandaufnahme der Einstellungen der Bevölkerung zur sozialen Sicherung unternommen. Dies geschieht anhand von sechs Kernfragen zur sozialen Sicherung: Was soll der Sozialstaat leisten? Wer ist für die Absicherung zuständig? Was darf der Sozialstaat kosten? Wie werden Gesundheitsversorgung und Grundsicherungen beurteitl? Wie deren Reformen gesehen? Und schließlich: Was hat der Sozialstaat erreicht?

Die Studie stützt sich auf die Ergebnisse einer repräsentativen telefonischen Befragung von 5025 Personen in Ost- und Westdeutschland im Jahre 2007. Zusätzlich werden die Befunde von zwei weiteren Erhebungen der Jahre 2005 und 2006 sowie länger zurückliegende Untersuchungen berücksichtigt, wodurch nicht nur die aktuellen Einstellungen, sondern auch mittel- und langfristige Einstellungsänderungen beschrieben und analysiert werden können.

Die Autoren:

Oliver Nüchter, Sozialwissenschaftler am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Roland Bieräugel, Sozialwissenschaftler am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Florian Schipperges, Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“

Wolfgang Glatzer, Universitätsprofessor für Soziologie am Institut für

Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

Alfons Schmid, Universitätsprofessor für Wirtschaft am Institut für

Gesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften

alle: Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-227-1

eISBN

978-3-86649-765-8

Format

A5

Umfang

118

Erscheinungsjahr

2009

Erscheinungsdatum

04.06.2009

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Frankfurter Reihe Sozialpolitik und Sozialstruktur

Band

4

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Einstellungen zum Sozialstaat III“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Die Darstellung ist allgemein verständlich, wird aber eher für ein Fachpublikum von Interesse sein.

Ekz-Informationsdienst Oktober 2009

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.