Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-820-6

Engagierte Jugendliche bei UNICEF

Biografische Rekonstruktionen und organisationelle Ermöglichungsstrukturen

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 09.09.2019

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

16,99  inkl. MwSt.21,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86388-820-6
Kategorien: Erziehung, Gesellschaft

Beschreibung

Welche Möglichkeiten eröffnen die Angebote von UNICEF im Bereich des freiwilligen Engagements für Jugendliche? Und umgekehrt: Was bezwecken Jugendliche durch ihr Engagement bei UNICEF und was bedeutet dieses Engagement aus biografischer Sicht für die engagierten Jugendlichen? Anhand mehrerer biografischer Fallrekonstruktionen analysiert die Autorin dieses Engagement vor dem Hintergrund adoleszenztheoretischer Überlegungen und der Frage, was UNICEF für adoleszentes Engagement ermöglicht.

UNICEF Deutschland hat einen ganz bestimmten Auftrag, nämlich die Arbeit für Kinder von UNICEF, dessen Grundlage die Kinderrechte sind, bekannt zu machen. Zudem bietet UNICEF Deutschland eine breite Palette von Engagementangeboten für Jugendliche an. Durch die Zweckgebundenheit der Organisation könnte angenommen werden, dass die Erwachsenengeneration die Engagementangebote und damit einen Teil des adoleszenten Möglichkeitsraums in besonderem Maße vorstrukturiert und Individuierungspotentiale einschränkt. Denn durch die adoleszenzspezifischen Engagementangebote schafft UNICEF spezifische Rahmenbedingungen. Dies allein sagt jedoch noch nichts darüber aus, was dadurch für Jugendliche ermöglicht oder verhindert wird. Durch die biografischen Fallrekonstruktionen von Jugendlichen, die sich bei UNICEF Deutschland engagieren, soll anhand den subjektiven Relevanzsystemen der Frage, was UNICEF für adoleszentes Engagement ermöglicht, nachgegangen werden. Erstens zeigt sich dadurch, wie sich das Engagement bei UNICEF im lebensgeschichtlichen Gesamtkontext deuten lässt und welche biografische Relevanz es dadurch erfährt. Zweitens wird dadurch erfahrbar, welchen Ermöglichungscharakter die Engagementangebote von UNICEF beinhalten.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

  • Problemaufriss
  • Adoleszenztheoretische Vorannahmen
  • UNICEF als Rahmenbedingung des jugendkulturellen Raums
  • Engagement als gesellschaftlich legitimierte Handlungsoption  Adoleszenter
  • Engagement und Biografie in der Jugendforschung
  • Methodische Herangehensweise
  • Mourad – „…aber irgendwann hab ich dann geschafft den Spieß umzudrehen“
  • Julia – „Weil meine Mutter immer dort war und mich im Maxi- Cosi mitgenommen hat“
  • Sandra – „Aber es war nie so, dass sie mehr Aufmerksamkeit hatte als ich“
  • Was ermöglicht UNICEF für adoleszentes Engagement?
  • Verknüpfung der analytischen Herangehensweise und Ergebnispräsentation
Die Autorin:
Dr. Silke Jakob, Dipl. Päd., Projektmitarbeiterin, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich

Zielgruppe: Forschende und Praxis der Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-820-6

eISBN

978-3-86388-449-9

Format

A5

Umfang

118

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Sprache

Deutsch

Auflage

1.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Engagierte Jugendliche bei UNICEF“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Adoleszenz, Biographieforschung, freiwilliges Engagement, Jugendbeteiligung, Jugendforschung, Jugendphase, Praktikum, UN, UNICEF, United Nations

Beschreibung

Beschreibung

Welche Möglichkeiten eröffnen die Angebote von UNICEF im Bereich des freiwilligen Engagements für Jugendliche? Und umgekehrt: Was bezwecken Jugendliche durch ihr Engagement bei UNICEF und was bedeutet dieses Engagement aus biografischer Sicht für die engagierten Jugendlichen? Anhand mehrerer biografischer Fallrekonstruktionen analysiert die Autorin dieses Engagement vor dem Hintergrund adoleszenztheoretischer Überlegungen und der Frage, was UNICEF für adoleszentes Engagement ermöglicht.

UNICEF Deutschland hat einen ganz bestimmten Auftrag, nämlich die Arbeit für Kinder von UNICEF, dessen Grundlage die Kinderrechte sind, bekannt zu machen. Zudem bietet UNICEF Deutschland eine breite Palette von Engagementangeboten für Jugendliche an. Durch die Zweckgebundenheit der Organisation könnte angenommen werden, dass die Erwachsenengeneration die Engagementangebote und damit einen Teil des adoleszenten Möglichkeitsraums in besonderem Maße vorstrukturiert und Individuierungspotentiale einschränkt. Denn durch die adoleszenzspezifischen Engagementangebote schafft UNICEF spezifische Rahmenbedingungen. Dies allein sagt jedoch noch nichts darüber aus, was dadurch für Jugendliche ermöglicht oder verhindert wird. Durch die biografischen Fallrekonstruktionen von Jugendlichen, die sich bei UNICEF Deutschland engagieren, soll anhand den subjektiven Relevanzsystemen der Frage, was UNICEF für adoleszentes Engagement ermöglicht, nachgegangen werden. Erstens zeigt sich dadurch, wie sich das Engagement bei UNICEF im lebensgeschichtlichen Gesamtkontext deuten lässt und welche biografische Relevanz es dadurch erfährt. Zweitens wird dadurch erfahrbar, welchen Ermöglichungscharakter die Engagementangebote von UNICEF beinhalten.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:

  • Problemaufriss
  • Adoleszenztheoretische Vorannahmen
  • UNICEF als Rahmenbedingung des jugendkulturellen Raums
  • Engagement als gesellschaftlich legitimierte Handlungsoption  Adoleszenter
  • Engagement und Biografie in der Jugendforschung
  • Methodische Herangehensweise
  • Mourad – „…aber irgendwann hab ich dann geschafft den Spieß umzudrehen“
  • Julia – „Weil meine Mutter immer dort war und mich im Maxi- Cosi mitgenommen hat“
  • Sandra – „Aber es war nie so, dass sie mehr Aufmerksamkeit hatte als ich“
  • Was ermöglicht UNICEF für adoleszentes Engagement?
  • Verknüpfung der analytischen Herangehensweise und Ergebnispräsentation
Die Autorin:
Dr. Silke Jakob, Dipl. Päd., Projektmitarbeiterin, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich

Zielgruppe: Forschende und Praxis der Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-820-6

eISBN

978-3-86388-449-9

Format

A5

Umfang

118

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Sprache

Deutsch

Auflage

1.

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Engagierte Jugendliche bei UNICEF“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.