Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-139-7

Mädchen in der Schule

Empirische Studien zu Heterogenität in monoedukativen und koedukativen Kontexten

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 17.11.2010

25,99  inkl. MwSt. - 29,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-139-7

Beschreibung

Die AutorInnen untersuchen die Erfahrungen von Mädchen und jungen Frauen mit ihren Bildungswegen und (alltäglichen) Bildungsorten. Dabei wird zum einen auf monoedukative Sozialisationskontexte in Schulen und Universitäten eingegangen und zum anderen in den Blick genommen, dass in monoedukativen sowie in koedukativen Lernkontexten neben Geschlecht andere Heterogenitätsdimensionen – wie soziale und kulturelle Herkunft – eine entscheidende Rolle spielen. Im Gegensatz zur aktuellen wissenschaftlichen Fokussierung auf Jungen bzw. junge Männer und deren mangelnden Bildungserfolg ko zentriert sich das Buch dezidiert auf aktuelle empirische Studien über Mädchen und junge Frauen in der Adoleszenz.

Aus dem Inhalt:

Geschlecht, Ethnie und Schule in empirischer Forschung – Methodologie und Methode

Koedukation und Monoedukation: Schulische und universitäre Perspektiven

Heterogenität und Schule

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden,

Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universitätsprofessorin für Pädagogik (Pädagogik der Kindheit und Jugend)

Dr. Verena Schurt,

Zentralinstitut für Didaktische Forschung und Lehre (ZdFL),

Dr. Wiebke Waburg,

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

alle: Universität Augsburg

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-139-7

eISBN

978-3-86649-811-2

Format

A5

Umfang

289

Erscheinungsjahr

2010

Erscheinungsdatum

17.11.2010

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Weibliche Adoleszenz und Schule

Band

2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mädchen in der Schule“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Geschlechterforschung, Heterogenität, • Monoedukation

Grundlage der Beiträge des wissenschaftlichen Sammelbandes ist die Fragestellung, welche Erfahrungen Mädchen und junge Frauen auf ihren Bildungswegen in monoedukativen Einrichtungen machen.

Newsletter Gleichberechtigung und Vernetzung April 2011

Ein wichtiges Buch für Fachpersonal aus den Erziehungswissenschaften, aus der Frauen- und Geschlechterforschung, für Lehrkräfte und alle, die mit Schul- und Bildungspolitik befasst sind.

Impu!se 70/2011

Beschreibung

Beschreibung

Die AutorInnen untersuchen die Erfahrungen von Mädchen und jungen Frauen mit ihren Bildungswegen und (alltäglichen) Bildungsorten. Dabei wird zum einen auf monoedukative Sozialisationskontexte in Schulen und Universitäten eingegangen und zum anderen in den Blick genommen, dass in monoedukativen sowie in koedukativen Lernkontexten neben Geschlecht andere Heterogenitätsdimensionen – wie soziale und kulturelle Herkunft – eine entscheidende Rolle spielen. Im Gegensatz zur aktuellen wissenschaftlichen Fokussierung auf Jungen bzw. junge Männer und deren mangelnden Bildungserfolg ko zentriert sich das Buch dezidiert auf aktuelle empirische Studien über Mädchen und junge Frauen in der Adoleszenz.

Aus dem Inhalt:

Geschlecht, Ethnie und Schule in empirischer Forschung – Methodologie und Methode

Koedukation und Monoedukation: Schulische und universitäre Perspektiven

Heterogenität und Schule

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden,

Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universitätsprofessorin für Pädagogik (Pädagogik der Kindheit und Jugend)

Dr. Verena Schurt,

Zentralinstitut für Didaktische Forschung und Lehre (ZdFL),

Dr. Wiebke Waburg,

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

alle: Universität Augsburg

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-139-7

eISBN

978-3-86649-811-2

Format

A5

Umfang

289

Erscheinungsjahr

2010

Erscheinungsdatum

17.11.2010

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Weibliche Adoleszenz und Schule

Band

2

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mädchen in der Schule“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Grundlage der Beiträge des wissenschaftlichen Sammelbandes ist die Fragestellung, welche Erfahrungen Mädchen und junge Frauen auf ihren Bildungswegen in monoedukativen Einrichtungen machen.

Newsletter Gleichberechtigung und Vernetzung April 2011

Ein wichtiges Buch für Fachpersonal aus den Erziehungswissenschaften, aus der Frauen- und Geschlechterforschung, für Lehrkräfte und alle, die mit Schul- und Bildungspolitik befasst sind.

Impu!se 70/2011

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.