Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-020-0

Männer und Familienvereinbarkeit

Betriebliche Personalpolitik, Akteurskonstellationen und Organisationskulturen

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 17.09.2012

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

20,99  inkl. MwSt.26,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86388-020-0

Beschreibung

Der Anteil männlicher Teil- und Elternzeitler steigt. Wie geht die Erwerbswelt, wie gehen Organisationen damit um? Werden nur „Vollzeit-Männer“ ernst genommen? Marc Gärtner analysiert die Struktur von Arbeit und Geschlecht theoretisch und historisch. Seine Interviewstudie beleuchtet praktische Problemfelder männlicher Familienvereinbarkeit in fünf Großorganisationen.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Männer und Vereinbarkeit – Forschungsentwicklung und -stand
  • Produktion der Differenz: Arbeit, Geschlecht und Männlichkeit
  • Organisation der Ungleichheit: Geschlecht im betrieblichen Kontext
  • Vereinbarkeitspolitische Maßnahmen der Organisationen
  • AkteurInnen und Konstellationen
  • Die Rolle(n) der EntscheiderInnen: Direkte Vorgesetzte und Leitungskräfte
  • Organisationskulturen, Arbeitsorganisation und Vereinbarkeit
  • Handlungsempfehlungen und Instrumente
  • Geschlechterpolitische Einordnungen der Ergebnisse

Der Autor:

Dr. phil. Marc Gärtner,

Sozial- und Kulturwissenschaftler bei Dissens e.V., Berlin, Koordinator internationaler Forschungs- und Transferprojekte, Gender-Berater und Wissenschafts-Coach

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Personalpolitische AkteurInnen in  Organisationen, GeschlechterforscherInnen, SozialpartnerInnen, Gleichstellungs- und Familienbeauftragte

Keywords: Organisationssoziologie, Genderforschung, Männlichkeitsforschung

Fachbereiche: Soziologie, Gender Studies

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-020-0

eISBN

978-3-86388-170-2

Format

A5

Umfang

248

Erscheinungsjahr

2012

Erscheinungsdatum

17.09.2012

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Männer und Familienvereinbarkeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Genderforschung, Männlichkeitsforschung, Organisationssoziologie

Rezensionen

Marc Gärtner nimmt die seit dem Gesetz von 2007 rasant gestiegene Zahl männlicher Elterngeldbezieher zum Anlass, die Ursachen für dennoch weiter wirksame Hemmschwellen zu untersuchen. Der Sozial- und Kulturwissenschaftler macht diese zum einen in […] betrieblichen Blockaden, zum anderen im Festhalten der Akteure an traditionelle Männlichkeitskonstruktionen aus. […] Vor allem in den Fallstudien und Interviewpassagen […] finden sich spannende Details, die auch die Praxis der Männer- und Väterarbeit bereichern können.

Switchboard 203/2013

 

Beschreibung

Beschreibung

Der Anteil männlicher Teil- und Elternzeitler steigt. Wie geht die Erwerbswelt, wie gehen Organisationen damit um? Werden nur „Vollzeit-Männer“ ernst genommen? Marc Gärtner analysiert die Struktur von Arbeit und Geschlecht theoretisch und historisch. Seine Interviewstudie beleuchtet praktische Problemfelder männlicher Familienvereinbarkeit in fünf Großorganisationen.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Männer und Vereinbarkeit – Forschungsentwicklung und -stand
  • Produktion der Differenz: Arbeit, Geschlecht und Männlichkeit
  • Organisation der Ungleichheit: Geschlecht im betrieblichen Kontext
  • Vereinbarkeitspolitische Maßnahmen der Organisationen
  • AkteurInnen und Konstellationen
  • Die Rolle(n) der EntscheiderInnen: Direkte Vorgesetzte und Leitungskräfte
  • Organisationskulturen, Arbeitsorganisation und Vereinbarkeit
  • Handlungsempfehlungen und Instrumente
  • Geschlechterpolitische Einordnungen der Ergebnisse

Der Autor:

Dr. phil. Marc Gärtner,

Sozial- und Kulturwissenschaftler bei Dissens e.V., Berlin, Koordinator internationaler Forschungs- und Transferprojekte, Gender-Berater und Wissenschafts-Coach

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Personalpolitische AkteurInnen in  Organisationen, GeschlechterforscherInnen, SozialpartnerInnen, Gleichstellungs- und Familienbeauftragte

Keywords: Organisationssoziologie, Genderforschung, Männlichkeitsforschung

Fachbereiche: Soziologie, Gender Studies

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-020-0

eISBN

978-3-86388-170-2

Format

A5

Umfang

248

Erscheinungsjahr

2012

Erscheinungsdatum

17.09.2012

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Männer und Familienvereinbarkeit“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Marc Gärtner nimmt die seit dem Gesetz von 2007 rasant gestiegene Zahl männlicher Elterngeldbezieher zum Anlass, die Ursachen für dennoch weiter wirksame Hemmschwellen zu untersuchen. Der Sozial- und Kulturwissenschaftler macht diese zum einen in […] betrieblichen Blockaden, zum anderen im Festhalten der Akteure an traditionelle Männlichkeitskonstruktionen aus. […] Vor allem in den Fallstudien und Interviewpassagen […] finden sich spannende Details, die auch die Praxis der Männer- und Väterarbeit bereichern können.

Switchboard 203/2013

 

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.