Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2112-2

Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung

Aktuelle Studien und Standpunkte

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 26.03.2018

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

20,99  inkl. MwSt.26,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2112-2
Kategorien: Gender Studies

Beschreibung

Mutterschaft bleibt bis heute eine Herausforderung für eine feministische Theoriebildung. Gleichheitsfeministische, differenzfeministische und poststrukturalistische Ansätze stehen unverbunden nebeneinander und repräsentieren unterschiedliche Positionen im Mutterschafts- und Körperdiskurs. Seit der Dekonstruktion normativer Mutterschaftsvorstellungen und heterosexueller Familienstrukturen fehlt es an integrativen Konzepten und Begrifflichkeiten, die auch die auf körperlicher und psychischer Ebene erfahrbaren individuellen Realitäten einschließen.

Demzufolge sind sowohl der verkörperte Zustand einer Schwangerschaft sowie damit zusammenhängende Erfahrungsbereiche um Zeugung, Abtreibung, Geburt und Stillen im sozialwissenschaftlichen wie im psychologisch-psychoanalytischen Körper- und Geschlechterdiskurs noch immer untertheoretisiert. Die hier versammelten Beiträge gehen somit der Frage nach, in welcher Form soziokulturelle Deutungsmuster sowohl Körperwissen als auch subjektive Aneignungspraxen bestimmen. Um ein möglichst vielfältiges Forschungsspektrum abzubilden, beleuchtet das Buch Mutterschaft aus verschiedenen theoretischen Positionen wie auch methodischen Zugängen (Hermeneutik, Grounded Theory, diskursanalytische und medienwissenschaftlich basierte Analysen).

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Diskursive Betrachtungen über Mutterschaft
  • Erfahrungen von Mutterschaft im Lichte diskursiver Konstruktionen
  • Mutterschaft im intrapsychischen und intersubjektiven Erleben

 

Die Herausgeberinnen:
Dr. phil. Helga Krüger-Kirn, Dipl. Psych., Philipps-Universität Marburg Psychoanalytisches Institut Würzburg

Laura Wolf, M.Sc. Psych., Universität Zürich und in Weiterbildung am Psychoanalytischen Seminar Zürich, Schweiz

 

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Sozialwissenschaften, Soziologie, Geschlechterforschung

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2112-2

eISBN

978-3-8474-1096-6

Format

A5

Umfang

174

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Diskurs, Mutterschaft, Weiblichkeit

Pressestimmen/Rezensionen

So unterstreicht dieser Sammelband auf gelungene Weise die Notwendigkeit, Mutterschaft im öffentlichen, betrieblichen und politischen Diskurs sehr viel mehr als bislang in seiner Vielschichtigkeit zu sehen und Lösungsansätze zum Abbau von Spannungen zu entwickeln, die in der Widersprüchlichkeit von Erfahrung und Konstruktion von Mutterschaft heute begründet liegen.

www.elisabeth-mantl.de, 19.06.2018

Beschreibung

Beschreibung

Mutterschaft bleibt bis heute eine Herausforderung für eine feministische Theoriebildung. Gleichheitsfeministische, differenzfeministische und poststrukturalistische Ansätze stehen unverbunden nebeneinander und repräsentieren unterschiedliche Positionen im Mutterschafts- und Körperdiskurs. Seit der Dekonstruktion normativer Mutterschaftsvorstellungen und heterosexueller Familienstrukturen fehlt es an integrativen Konzepten und Begrifflichkeiten, die auch die auf körperlicher und psychischer Ebene erfahrbaren individuellen Realitäten einschließen.

Demzufolge sind sowohl der verkörperte Zustand einer Schwangerschaft sowie damit zusammenhängende Erfahrungsbereiche um Zeugung, Abtreibung, Geburt und Stillen im sozialwissenschaftlichen wie im psychologisch-psychoanalytischen Körper- und Geschlechterdiskurs noch immer untertheoretisiert. Die hier versammelten Beiträge gehen somit der Frage nach, in welcher Form soziokulturelle Deutungsmuster sowohl Körperwissen als auch subjektive Aneignungspraxen bestimmen. Um ein möglichst vielfältiges Forschungsspektrum abzubilden, beleuchtet das Buch Mutterschaft aus verschiedenen theoretischen Positionen wie auch methodischen Zugängen (Hermeneutik, Grounded Theory, diskursanalytische und medienwissenschaftlich basierte Analysen).

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Diskursive Betrachtungen über Mutterschaft
  • Erfahrungen von Mutterschaft im Lichte diskursiver Konstruktionen
  • Mutterschaft im intrapsychischen und intersubjektiven Erleben

 

Die Herausgeberinnen:
Dr. phil. Helga Krüger-Kirn, Dipl. Psych., Philipps-Universität Marburg Psychoanalytisches Institut Würzburg

Laura Wolf, M.Sc. Psych., Universität Zürich und in Weiterbildung am Psychoanalytischen Seminar Zürich, Schweiz

 

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Sozialwissenschaften, Soziologie, Geschlechterforschung

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2112-2

eISBN

978-3-8474-1096-6

Format

A5

Umfang

174

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen/Rezensionen

Pressestimmen/Rezensionen

So unterstreicht dieser Sammelband auf gelungene Weise die Notwendigkeit, Mutterschaft im öffentlichen, betrieblichen und politischen Diskurs sehr viel mehr als bislang in seiner Vielschichtigkeit zu sehen und Lösungsansätze zum Abbau von Spannungen zu entwickeln, die in der Widersprüchlichkeit von Erfahrung und Konstruktion von Mutterschaft heute begründet liegen.

www.elisabeth-mantl.de, 19.06.2018

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.