Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0109-4

GENDER - Sonderheft 2 | Paare und Ungleichheit(en)

Eine Verhältnisbestimmung

Erscheinungsdatum : 18.09.2013

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 26,90  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-8474-0109-4

Beschreibung

Open Access: Der Titel GENDER – Sonderheft 2 | Paare und Ungleichheit(en) (DOI: 10.3224/84740109) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

[message_box title=“Sonderpreis für AbonnentInnen der Zeitschrift GENDER“ color=“blue“]
Sonderpreis für die Printausgabe: 21,90 €
GENDER – Sonderhefte: zur GENDER-Reihe
GENDER – Zeitschrift: zur GENDER

Um den Sonderpreis für AbonnentInnen zu nutzen, verwenden Sie den Gutscheincode GENDER-Abo-2.
Wenn Sie jetzt ein Abo bestellen, können sie den Gutschein ebenfalls verwenden.

[/message_box]

Die AutorInnen des zweiten GENDER-Sonderhefts untersuchen Paarbeziehungen als zentralen Ort, an dem Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern (re-)produziert, kompensiert oder verringert werden. Im Sinne eines ‚Doing Couple‘, ‚Doing Gender‘ und ‚Doing (In)Equality‘ spielen dabei Anforderungen der Erwerbsarbeit, sozialpolitische Rahmenbedingungen und Aushandlungsprozesse der Paare eine wesentliche Rolle.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:
Dr. Alessandra Rusconi,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Prof. Dr. Christine Wimbauer,
Professorin für Soziologie, insbesondere Soziale Ungleichheit und Geschlecht, am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen

Dr. Mona Motakef,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Soziale Ungleichheit und Geschlecht der Universität Duisburg-Essen

Dr. Beate Kortendiek,
Redaktion GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft und Koordinatorin des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Peter A. Berger,
Professor für Allgemeine Soziologie – Makrosoziologie am Institut für Soziologie und Demographie der Universität Rostock

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen: GeschlechterforscherInnen, SoziologInnen, UngleichheitsforscherInnen

Fachbereiche: Gender Studies, Geschlechterforschung, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Soziale Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0109-4

eISBN

978-3-8474-0375-3

Format

B5

Umfang

232

Erscheinungsjahr

2013

Erscheinungsdatum

18.09.2013

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

GENDER Sonderheft/Special Issue

Band

2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „GENDER – Sonderheft 2 | Paare und Ungleichheit(en)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Alessandra Rusconi
Christine Wimbauer
Beate Kortendiek

Schlagwörter

GENDER-Reihe, Geschlechterforschung, Paare, soziale Ungleichheit

Insgesamt ist dieses Heft interessant für Forscher und jene, die sich mit dem Thema Partnerschaft, Erwerbsleben und Elternschaft beschäftigen. Die Artikel in dem Buch sind lesenswert, wenn auch aufgrund ihres wissenschaftlichen Anspruchs eher für eine bestimmte Zielgruppe gedacht.

Kath-maennerarbeit.de, 25.06.2014

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Der Titel GENDER – Sonderheft 2 | Paare und Ungleichheit(en) (DOI: 10.3224/84740109) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

[message_box title=“Sonderpreis für AbonnentInnen der Zeitschrift GENDER“ color=“blue“]
Sonderpreis für die Printausgabe: 21,90 €
GENDER – Sonderhefte: zur GENDER-Reihe
GENDER – Zeitschrift: zur GENDER

Um den Sonderpreis für AbonnentInnen zu nutzen, verwenden Sie den Gutscheincode GENDER-Abo-2.
Wenn Sie jetzt ein Abo bestellen, können sie den Gutschein ebenfalls verwenden.

[/message_box]

Die AutorInnen des zweiten GENDER-Sonderhefts untersuchen Paarbeziehungen als zentralen Ort, an dem Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern (re-)produziert, kompensiert oder verringert werden. Im Sinne eines ‚Doing Couple‘, ‚Doing Gender‘ und ‚Doing (In)Equality‘ spielen dabei Anforderungen der Erwerbsarbeit, sozialpolitische Rahmenbedingungen und Aushandlungsprozesse der Paare eine wesentliche Rolle.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Die HerausgeberInnen:
Dr. Alessandra Rusconi,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Prof. Dr. Christine Wimbauer,
Professorin für Soziologie, insbesondere Soziale Ungleichheit und Geschlecht, am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen

Dr. Mona Motakef,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Soziale Ungleichheit und Geschlecht der Universität Duisburg-Essen

Dr. Beate Kortendiek,
Redaktion GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft und Koordinatorin des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Peter A. Berger,
Professor für Allgemeine Soziologie – Makrosoziologie am Institut für Soziologie und Demographie der Universität Rostock

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zielgruppen: GeschlechterforscherInnen, SoziologInnen, UngleichheitsforscherInnen

Fachbereiche: Gender Studies, Geschlechterforschung, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Soziale Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0109-4

eISBN

978-3-8474-0375-3

Format

B5

Umfang

232

Erscheinungsjahr

2013

Erscheinungsdatum

18.09.2013

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

GENDER Sonderheft/Special Issue

Band

2

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „GENDER – Sonderheft 2 | Paare und Ungleichheit(en)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Alessandra Rusconi
Christine Wimbauer
Beate Kortendiek

Schlagwörter

Pressestimmen

Insgesamt ist dieses Heft interessant für Forscher und jene, die sich mit dem Thema Partnerschaft, Erwerbsleben und Elternschaft beschäftigen. Die Artikel in dem Buch sind lesenswert, wenn auch aufgrund ihres wissenschaftlichen Anspruchs eher für eine bestimmte Zielgruppe gedacht.

Kath-maennerarbeit.de, 25.06.2014

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.