Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-940755-03-2

Reform der Arbeitsvermittlung

Uniformierungsdruck in der Bundesagentur für Arbeit

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 03.04.2008

21,99  inkl. MwSt. - 26,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-940755-03-2
Kategorien: Politik

Beschreibung

Die jüngeren Reformen der Arbeitsvermittlung und Arbeitsverwaltung im SGB III Bereich stehen im Zentrum dieser institutionalistisch konzipierten Policy-Analyse. Die Strategien und Praxis der Arbeitsvermittlung gleichen sich im Zuge der zentralistischen ‚Hartz-Reformen’ immer stärker aneinander an. Die Angleichungsprozesse verringern die Vielfalt der Vermittlungsmodelle der lokalen Arbeitsagenturen und damit das kreative Potential der Organisation Bundesagentur für Arbeit.

Das Theorem des institutionellen Isomorphismus wird genutzt, um die Uniformisierungstendenzen zu erklären; die innovative Methode der Fuzzy-Set-Idealtypen-Analyse wird verwendet, um die Angleichung der Implementationsmodelle empirisch nachzuweisen.
Mit der zunehmenden Vereinheitlichung der Agenturmodelle und durch andere Einseitigkeiten der eingeschlagenen Reformstrategie wird die Verbreitung paradoxer Reformeffekte begünstigt. Die Reform der Bundesagentur für Arbeit ist mit organisationsinternen Steuerungsparadoxien, Paradoxien der operativen Arbeitsvermittlung und Legitimationsparadoxien konfrontiert. Bei dieser Reform handelt es sich nicht um eine vermeintlich politisch neutrale Verwaltungsmodernisierung, vielmehr vollzieht sich ein institutioneller Governancewandel, mit dem die normativen Grundlagen und die Praxis der öffentlichen Arbeitsvermittlung bedeutsam verändert werden.

Den kostenlosen Anhang zu diesem Buch können Sie hier herunterladen.

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-940755-03-2

eISBN

978-3-86388-442-0

Format

A5

Umfang

265

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

03.04.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Reform der Arbeitsvermittlung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Arbeitsvermittlung, Arbeitsverwaltung, Reform des öffentlichen Sektors, Verwaltungsreform

Beschreibung

Beschreibung

Die jüngeren Reformen der Arbeitsvermittlung und Arbeitsverwaltung im SGB III Bereich stehen im Zentrum dieser institutionalistisch konzipierten Policy-Analyse. Die Strategien und Praxis der Arbeitsvermittlung gleichen sich im Zuge der zentralistischen ‚Hartz-Reformen’ immer stärker aneinander an. Die Angleichungsprozesse verringern die Vielfalt der Vermittlungsmodelle der lokalen Arbeitsagenturen und damit das kreative Potential der Organisation Bundesagentur für Arbeit.

Das Theorem des institutionellen Isomorphismus wird genutzt, um die Uniformisierungstendenzen zu erklären; die innovative Methode der Fuzzy-Set-Idealtypen-Analyse wird verwendet, um die Angleichung der Implementationsmodelle empirisch nachzuweisen.
Mit der zunehmenden Vereinheitlichung der Agenturmodelle und durch andere Einseitigkeiten der eingeschlagenen Reformstrategie wird die Verbreitung paradoxer Reformeffekte begünstigt. Die Reform der Bundesagentur für Arbeit ist mit organisationsinternen Steuerungsparadoxien, Paradoxien der operativen Arbeitsvermittlung und Legitimationsparadoxien konfrontiert. Bei dieser Reform handelt es sich nicht um eine vermeintlich politisch neutrale Verwaltungsmodernisierung, vielmehr vollzieht sich ein institutioneller Governancewandel, mit dem die normativen Grundlagen und die Praxis der öffentlichen Arbeitsvermittlung bedeutsam verändert werden.

Den kostenlosen Anhang zu diesem Buch können Sie hier herunterladen.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-940755-03-2

eISBN

978-3-86388-442-0

Format

A5

Umfang

265

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

03.04.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Reform der Arbeitsvermittlung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.