Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-172-4

Schulleiterinnen

Zusammenhänge von Biographie, Aufstiegsbereitschaft und Leitungshandeln

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 22.10.2008

23,99  inkl. MwSt. - 29,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86649-172-4
Kategorien: Erziehung, Gender Studies

Beschreibung

Frauen in der Schulleitung sind nicht nur unterrepräsentiert, sondern es zeigt sich auch ein Ost-West-Gefälle und im Westen zusätzlich ein Nord-Süd-Gefälle. Wie sehen die Erfolgskonzepte der Schulleiterinnen aus? Auf der Grundlage biographischer Interviews wird hier das Gelingen des Aufstiegs ausgeleuchtet. Untersucht werden dazu die vorgefundenen Bedingungen, die persönliche Aufstiegsbereitschaft bis hin zur Einstellung zu Macht. Ergänzt wird die Untersuchung durch Daten aller Bundesländer nach Schulformen gegliedert, seit der Wende bis 2007.

 

Aus dem Inhalt:

Geschichte des Schulleiterinnenberufs

Bundesweite Verteilung nach Bundesländern, Schulformen und Geschlecht

Aufstiegsbereitschaft und -bedingungen

Biographische Dimensionen im Leitungshandeln und in der Schulentwicklung

Einstellungen zur Macht der Schulleitung

 

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-172-4

Format

A5

Umfang

362

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

22.10.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Frauen- und Genderforschung in der Erziehungswissenschaft

Band

7

eISBN

978-3-86649-863-1

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schulleiterinnen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Mechthild von Lutzau

Schlagwörter

Biographie, Frauenkarrieren, Schulleitung

Rezensionen

Das Buch informiert detailreich und umfassend über viele Aspekte des Forschungsgegenstandes. Obwohl die Mühe der Autorin sichtbar ist, sich in der Fülle der Informationen auf Wesentliches zu beschränken, bleibt es lesbar und übersichtlich strukturiert. Mechthild von Lutzau ist selbst Pädagogin und Mitarbeiterin des Hessischen Amtes für Lehrerbildung im Bereich Vorbereitung auf Schulleitungsfunktionen und bringt ihre umfängliche Erfahrung und kritisches Engagement in dieses Buch ein.

Socialnet.de Oktober 2009

Das Buch ist für alle Personen interessant, die verstehen möchten, warum es immer noch unübersehbare Asymmetrien im Hinblick auf die Verteilung der Geschlechter in verschiedenen Berufsbildern gibt. Von Lutzau hat dies für das Feld der Schule besonders gut herauskristallisiert. Die Muster, die sie findet, enthalten auch allgemeingültige Informationen für andere Berufsfelder.

Der pädagogische Blick 4/2009

Mechthild von Lutzau ermöglicht mit ihrer empirischen Arbeit einen dezidierten Einblick in die Bedingungen des Lebens- und Arbeitsalltags von Schulleiterinnen. Die Symbiose aus privater und beruflicher Biographieforschung beleuchtet ganzheitlich die Voraussetzungen und Bedingungen des Aufstiegs zur Schulleiterin. Um der Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Berufsfeld entgegenzuwirken, liefert die Autorin eine breit gefächerte Datenbasis, auf der weitere Maßnahmen der Frauenförderung und eine Kultur der Ermutigung Fuß fassen können.

Querelles-net März 2009

Beschreibung

Beschreibung

Frauen in der Schulleitung sind nicht nur unterrepräsentiert, sondern es zeigt sich auch ein Ost-West-Gefälle und im Westen zusätzlich ein Nord-Süd-Gefälle. Wie sehen die Erfolgskonzepte der Schulleiterinnen aus? Auf der Grundlage biographischer Interviews wird hier das Gelingen des Aufstiegs ausgeleuchtet. Untersucht werden dazu die vorgefundenen Bedingungen, die persönliche Aufstiegsbereitschaft bis hin zur Einstellung zu Macht. Ergänzt wird die Untersuchung durch Daten aller Bundesländer nach Schulformen gegliedert, seit der Wende bis 2007.

 

Aus dem Inhalt:

Geschichte des Schulleiterinnenberufs

Bundesweite Verteilung nach Bundesländern, Schulformen und Geschlecht

Aufstiegsbereitschaft und -bedingungen

Biographische Dimensionen im Leitungshandeln und in der Schulentwicklung

Einstellungen zur Macht der Schulleitung

 

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-172-4

Format

A5

Umfang

362

Erscheinungsjahr

2008

Erscheinungsdatum

22.10.2008

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Frauen- und Genderforschung in der Erziehungswissenschaft

Band

7

eISBN

978-3-86649-863-1

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schulleiterinnen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Mechthild von Lutzau

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Das Buch informiert detailreich und umfassend über viele Aspekte des Forschungsgegenstandes. Obwohl die Mühe der Autorin sichtbar ist, sich in der Fülle der Informationen auf Wesentliches zu beschränken, bleibt es lesbar und übersichtlich strukturiert. Mechthild von Lutzau ist selbst Pädagogin und Mitarbeiterin des Hessischen Amtes für Lehrerbildung im Bereich Vorbereitung auf Schulleitungsfunktionen und bringt ihre umfängliche Erfahrung und kritisches Engagement in dieses Buch ein.

Socialnet.de Oktober 2009

Das Buch ist für alle Personen interessant, die verstehen möchten, warum es immer noch unübersehbare Asymmetrien im Hinblick auf die Verteilung der Geschlechter in verschiedenen Berufsbildern gibt. Von Lutzau hat dies für das Feld der Schule besonders gut herauskristallisiert. Die Muster, die sie findet, enthalten auch allgemeingültige Informationen für andere Berufsfelder.

Der pädagogische Blick 4/2009

Mechthild von Lutzau ermöglicht mit ihrer empirischen Arbeit einen dezidierten Einblick in die Bedingungen des Lebens- und Arbeitsalltags von Schulleiterinnen. Die Symbiose aus privater und beruflicher Biographieforschung beleuchtet ganzheitlich die Voraussetzungen und Bedingungen des Aufstiegs zur Schulleiterin. Um der Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Berufsfeld entgegenzuwirken, liefert die Autorin eine breit gefächerte Datenbasis, auf der weitere Maßnahmen der Frauenförderung und eine Kultur der Ermutigung Fuß fassen können.

Querelles-net März 2009

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.