Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2205-1

Stärken neu denken

Die Kunst der stärkenfokussierten Zielarbeit in sozialen Handlungsfeldern

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 12.08.2019

15,99  inkl. MwSt. - 19,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2205-1

Beschreibung

Corinna Ehlers führt in ihrem Buch in die stärkenfokussierte Zielarbeit für die Sozial- und Bildungsarbeit ein. Stärken sollen dabei kultiviert und handlungsorientiert im Alltag eingesetzt werden. Hierfür werden Stärken differenziert erkundet und neben Visionen stärkenfokussierte Ziele mit Strategien für die Umsetzung entwickelt. Die im Buch vorgestellten Methoden eignen sich sowohl für die Selbstreflexion, um Klarheit über die eigenen Stärken und Ziele zu gewinnen, als auch für die Arbeit mit KlientInnen.

Um den Anforderungen der Arbeitspraxis in sozialen und gesundheitlichen Diensten sowie im Bildungsbereich gerecht zu werden und auch die eigenen Interessen nicht aus dem Blick zu verlieren, benötigen Menschen, die mit anderen Menschen arbeiten, ein gutes Selbstmanagement. Insbesondere in Zeiten, in denen hohe Arbeitsbelastungen, hohe Fallzahlen und zunehmende administrative Tätigkeiten den Arbeitsalltag bestimmen, ist es hilfreich, sich selbst gut in seinen Stärken zu kennen und Strategien des Selbstmanagements zu nutzen. Diese Fähigkeiten werden im Buch vermittelt.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Aus dem Inhalt:

Erster Teil – Stärkenperspektive

  • Hintergrund
  • Die Stärkenperspektive – ein besonderer Blickwinkel
  • Selbstmanagement als Grundlage der Stärkenarbeit

Zweiter Teil – Stärkenarbeit

  • Die Vielfalt von Stärken
  • Stärken erkunden und entfalten

Dritter Teil – Zielarbeit

  • Stärkenfokussierte Zielarbeit
  • Resümee und Ausblick
  • Fragen und Übungen zur Selbstreflexion

 

Die Autorin:
Prof. Dr. Corinna Ehlers ist Professorin für „Theorien und Methoden Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Case Management“ an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK in Hildesheim. Sie hat 20 Jahre Erfahrungen in der Gestaltung und Umsetzung von Care und Case Management-Programmen im Sozial und Gesundheitswesen. Ihre aktuellen Themenbereiche sind stärkenorientierte Arbeitsansätze.

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Studierende, Lehrende, Forschende und Praxis der Sozialen Arbeit und Erziehungswissenschaft sowie Praxis der Gesundheits- und Bildungsarbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2205-1

eISBN

978-3-8474-1231-1

Format

A5

Umfang

208

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

12.08.2019

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

3 Bewertungen für Stärken neu denken

  1. J. Koch

    Corinna Ehlers stellt in ihrem Buch „Stärken neu denken“ ihr eigenes Modell der Stärkenarbeit vor, die „stärkenfokussierte Zielarbeit“. Das Vorgehen teilt sie in drei Phasen ein: 1) Einnehmen des Stärkenblicks (Wahrnehmung), 2) Erkunden und Entfalten von Stärken, 3) Fokussieren, Formulieren und Umsetzen von Zielen. Das Ziel ist es, die Stärken der KlientInnen (SchülerInnen, etc.) zu kultivieren und sie dazu zu befähigen, diese handlungsorientiert im Alltag einzusetzen.
    Die Autorin verfolgt das Ziel, als Ausgangspunkt einer Problemlösung in sozialen Handlungsfeldern die eigenen Stärken zu nehmen und nicht die Defizite. Dies führt auch zu einer höheren Selbstwahrnehmung und Selbstwirksamkeitsempfinden bei den KlientInnen, wodurch diese motivierter arbeiten können.
    Das Buch richtet sich sowohl an (angehende) SozialarbeiterInnen, LehrerInnen als auch PsychologInnen. Da bereits das mehr oder weniger konkrete Vorgehen mit KlientInnen thematisiert wird, ist das Buch eher für die Praxisphase/Praktika im Studium geeignet oder für das Ende des Studiums. Das Buch ist aber auch explizit zur Arbeit an sich selbst geeignet.
    Für das Lehramtsstudium ist das Buch insofern sehr empfehlenswert als dass besonders SchülerInnen geholfen werden kann, die an Überforderung leiden und ein sehr geringes Selbstwertgefühl besitzen.
    Die Verständlichkeit der Ausführungen von Frau Ehlers ist sehr gut, die Themen werden sinnvoll und stringent aufbauend eingeführt. Somit ist ein schnelles und einfaches Verständnis der Ziele und Wege ihres Modells möglich.
    Ich kann das Buch nur sehr empfehlen!

  2. H.-A. Leinberger

    Corinna Ehlers hat mit diesem Buch zur stärkenfokussierten Zielarbeit für mich nicht nur historische, pädagogische, psychologische, ethische… Ideenfelder geöffnet, sondern tatsächlich durch ihre differenzierte und vielfältige Herangehensweise (wissenschaftliche Theorien, Fallbeispiele, äußerst klug gewählte Zitate, eigene Erfahrungen, Fragen an die Leserin/den Leser usw.) gezeigt, dass die „Kunst“ der stärkenfokussierten Zielarbeit keine „geniehafte“ Kunst ist, die man eben beherrscht oder nicht, sondern eine ganz und gar menschliche. Wer in seinem sozialen Beruf (und in seinem Leben) Menschen mit einer „Stärkenbrille“ betrachtet und weg von einer Defizitorientierung geht, arbeitet unglaublich respekt- und würdevoll mit seinem Gegenüber – so wie man es für sich selbst auch wünschen würde. Hiermit werden SozialarbeiterInnen, LehrerInnen usw. nicht zu Fehlerdetektiven, die Defizite diagnostizieren und bevormundend Lösungswege aufzeigen. Der Dialog, die Wertschätzung des anderen, das Herausfinden von Stärken und deren Integration in den Alltag, das Sichten von Ressourcen usw. könnte vielen unserer Mitmenschen dienen.
    Ich selbst arbeite in der Schule, habe aber auch SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, Pastoren und ErzieherInnen in meinem Umfeld, und kann das Buch einem jeden empfehlen. Es ist keine Handreichung für den einen Beruf. Es ist wirklich dienlich für alle, die mit Menschen zusammenarbeiten und auch für einen selbst (empfehlenswert hier besonders die Selbstreflexionen im letzten Kapitel).

  3. K.Juschka

    „Stärken neu entdecken“ von Corinna Ehlers ist ein kompaktes Buch, das einen umfassenden Überblick über Stärkenorientierung in der Beratungsarbeit gibt. Der große Mehrwert: Das Buch ist nicht hochwissenschaftlich geschrieben, sondern in ansprechendem Stil mit vielen Grafiken, Tabellen und anregenden Zitaten, sodass es viele Zielgruppen interessant finden dürften: Für das eigene Interesse, in der Sozialen Arbeit, Pädagogik, Hochschullehre, psychologischen Beratung, (außer-) schulische Bildungsarbeit, für Personalgespräche etc. – in jeglichen Kontexten, wo Menschen Klarheit über die eigenen Stärken und Ziele fehlt.
    Für ihr Stärkenarbeitsmodell kombiniert Ehlers kreative und wissenschaftliche Assessment-Methoden, Selbstreflexion und Selbstmanagement, mit einem ausführlichen Fokus auf Zielearbeit und Analyse der persönlichen Charakterstärken, Talente, Bedürfnisse und Interessen.
    Ein Bonus des Buchs ist, dass es nicht nur auf der Theorieebene bleibt, sondern immer wieder praktische Anwendungen bietet, z.B. auch mit Übungen zur Selbstreflexion, die kopierfähige Arbeitsblätter darstellen.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Bedürfnisse, Charakterstärken, Fähigkeiten, Handlungssteuerung, Motivation, Positive Psychologie, Ressourcen, Selbstmanagement, Stärken Sweetspot, Stärkenerkundung, Stärkenfokussierung, Stärkenorientierung, Stärkenspektrum, Ziele

Rezensionen/Pressestimmen

Das Buch vermittelt diese Fähigkeiten, die in Zeiten zunehmender Arbeitsbelastungen besonders wichtig sind.

SuchtMagazin 6/2019

Angesichts der immer größeren Bedeutung ressourcenorientierter Ansätze in den Sozialen Diensten ist dieses Buch eine große Bereicherung, da in dem dargestellten Modell die Fokussierung auf die Stärken in eine klare und strukturierte Umsetzung der Zielearbeit eingebunden ist. Das Buch stellt einen großen Fundus an praktischen Methoden für den alltäglichen Gebrauch zur Verfügung und unterstützt Fachkräfte der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens sowohl in der persönlichen Selbstreflexion als auch in der Arbeit mir der Klientel.

socialnet.de, 12.12.2019

Beschreibung

Beschreibung

Corinna Ehlers führt in ihrem Buch in die stärkenfokussierte Zielarbeit für die Sozial- und Bildungsarbeit ein. Stärken sollen dabei kultiviert und handlungsorientiert im Alltag eingesetzt werden. Hierfür werden Stärken differenziert erkundet und neben Visionen stärkenfokussierte Ziele mit Strategien für die Umsetzung entwickelt. Die im Buch vorgestellten Methoden eignen sich sowohl für die Selbstreflexion, um Klarheit über die eigenen Stärken und Ziele zu gewinnen, als auch für die Arbeit mit KlientInnen.

Um den Anforderungen der Arbeitspraxis in sozialen und gesundheitlichen Diensten sowie im Bildungsbereich gerecht zu werden und auch die eigenen Interessen nicht aus dem Blick zu verlieren, benötigen Menschen, die mit anderen Menschen arbeiten, ein gutes Selbstmanagement. Insbesondere in Zeiten, in denen hohe Arbeitsbelastungen, hohe Fallzahlen und zunehmende administrative Tätigkeiten den Arbeitsalltag bestimmen, ist es hilfreich, sich selbst gut in seinen Stärken zu kennen und Strategien des Selbstmanagements zu nutzen. Diese Fähigkeiten werden im Buch vermittelt.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Aus dem Inhalt:

Erster Teil – Stärkenperspektive

  • Hintergrund
  • Die Stärkenperspektive – ein besonderer Blickwinkel
  • Selbstmanagement als Grundlage der Stärkenarbeit

Zweiter Teil – Stärkenarbeit

  • Die Vielfalt von Stärken
  • Stärken erkunden und entfalten

Dritter Teil – Zielarbeit

  • Stärkenfokussierte Zielarbeit
  • Resümee und Ausblick
  • Fragen und Übungen zur Selbstreflexion

 

Die Autorin:
Prof. Dr. Corinna Ehlers ist Professorin für „Theorien und Methoden Sozialer Arbeit mit dem Schwerpunkt Case Management“ an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK in Hildesheim. Sie hat 20 Jahre Erfahrungen in der Gestaltung und Umsetzung von Care und Case Management-Programmen im Sozial und Gesundheitswesen. Ihre aktuellen Themenbereiche sind stärkenorientierte Arbeitsansätze.

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Studierende, Lehrende, Forschende und Praxis der Sozialen Arbeit und Erziehungswissenschaft sowie Praxis der Gesundheits- und Bildungsarbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2205-1

eISBN

978-3-8474-1231-1

Format

A5

Umfang

208

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

12.08.2019

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (3)

3 Bewertungen für Stärken neu denken

  1. J. Koch

    Corinna Ehlers stellt in ihrem Buch „Stärken neu denken“ ihr eigenes Modell der Stärkenarbeit vor, die „stärkenfokussierte Zielarbeit“. Das Vorgehen teilt sie in drei Phasen ein: 1) Einnehmen des Stärkenblicks (Wahrnehmung), 2) Erkunden und Entfalten von Stärken, 3) Fokussieren, Formulieren und Umsetzen von Zielen. Das Ziel ist es, die Stärken der KlientInnen (SchülerInnen, etc.) zu kultivieren und sie dazu zu befähigen, diese handlungsorientiert im Alltag einzusetzen.
    Die Autorin verfolgt das Ziel, als Ausgangspunkt einer Problemlösung in sozialen Handlungsfeldern die eigenen Stärken zu nehmen und nicht die Defizite. Dies führt auch zu einer höheren Selbstwahrnehmung und Selbstwirksamkeitsempfinden bei den KlientInnen, wodurch diese motivierter arbeiten können.
    Das Buch richtet sich sowohl an (angehende) SozialarbeiterInnen, LehrerInnen als auch PsychologInnen. Da bereits das mehr oder weniger konkrete Vorgehen mit KlientInnen thematisiert wird, ist das Buch eher für die Praxisphase/Praktika im Studium geeignet oder für das Ende des Studiums. Das Buch ist aber auch explizit zur Arbeit an sich selbst geeignet.
    Für das Lehramtsstudium ist das Buch insofern sehr empfehlenswert als dass besonders SchülerInnen geholfen werden kann, die an Überforderung leiden und ein sehr geringes Selbstwertgefühl besitzen.
    Die Verständlichkeit der Ausführungen von Frau Ehlers ist sehr gut, die Themen werden sinnvoll und stringent aufbauend eingeführt. Somit ist ein schnelles und einfaches Verständnis der Ziele und Wege ihres Modells möglich.
    Ich kann das Buch nur sehr empfehlen!

  2. H.-A. Leinberger

    Corinna Ehlers hat mit diesem Buch zur stärkenfokussierten Zielarbeit für mich nicht nur historische, pädagogische, psychologische, ethische… Ideenfelder geöffnet, sondern tatsächlich durch ihre differenzierte und vielfältige Herangehensweise (wissenschaftliche Theorien, Fallbeispiele, äußerst klug gewählte Zitate, eigene Erfahrungen, Fragen an die Leserin/den Leser usw.) gezeigt, dass die „Kunst“ der stärkenfokussierten Zielarbeit keine „geniehafte“ Kunst ist, die man eben beherrscht oder nicht, sondern eine ganz und gar menschliche. Wer in seinem sozialen Beruf (und in seinem Leben) Menschen mit einer „Stärkenbrille“ betrachtet und weg von einer Defizitorientierung geht, arbeitet unglaublich respekt- und würdevoll mit seinem Gegenüber – so wie man es für sich selbst auch wünschen würde. Hiermit werden SozialarbeiterInnen, LehrerInnen usw. nicht zu Fehlerdetektiven, die Defizite diagnostizieren und bevormundend Lösungswege aufzeigen. Der Dialog, die Wertschätzung des anderen, das Herausfinden von Stärken und deren Integration in den Alltag, das Sichten von Ressourcen usw. könnte vielen unserer Mitmenschen dienen.
    Ich selbst arbeite in der Schule, habe aber auch SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, Pastoren und ErzieherInnen in meinem Umfeld, und kann das Buch einem jeden empfehlen. Es ist keine Handreichung für den einen Beruf. Es ist wirklich dienlich für alle, die mit Menschen zusammenarbeiten und auch für einen selbst (empfehlenswert hier besonders die Selbstreflexionen im letzten Kapitel).

  3. K.Juschka

    „Stärken neu entdecken“ von Corinna Ehlers ist ein kompaktes Buch, das einen umfassenden Überblick über Stärkenorientierung in der Beratungsarbeit gibt. Der große Mehrwert: Das Buch ist nicht hochwissenschaftlich geschrieben, sondern in ansprechendem Stil mit vielen Grafiken, Tabellen und anregenden Zitaten, sodass es viele Zielgruppen interessant finden dürften: Für das eigene Interesse, in der Sozialen Arbeit, Pädagogik, Hochschullehre, psychologischen Beratung, (außer-) schulische Bildungsarbeit, für Personalgespräche etc. – in jeglichen Kontexten, wo Menschen Klarheit über die eigenen Stärken und Ziele fehlt.
    Für ihr Stärkenarbeitsmodell kombiniert Ehlers kreative und wissenschaftliche Assessment-Methoden, Selbstreflexion und Selbstmanagement, mit einem ausführlichen Fokus auf Zielearbeit und Analyse der persönlichen Charakterstärken, Talente, Bedürfnisse und Interessen.
    Ein Bonus des Buchs ist, dass es nicht nur auf der Theorieebene bleibt, sondern immer wieder praktische Anwendungen bietet, z.B. auch mit Übungen zur Selbstreflexion, die kopierfähige Arbeitsblätter darstellen.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Das Buch vermittelt diese Fähigkeiten, die in Zeiten zunehmender Arbeitsbelastungen besonders wichtig sind.

SuchtMagazin 6/2019

Angesichts der immer größeren Bedeutung ressourcenorientierter Ansätze in den Sozialen Diensten ist dieses Buch eine große Bereicherung, da in dem dargestellten Modell die Fokussierung auf die Stärken in eine klare und strukturierte Umsetzung der Zielearbeit eingebunden ist. Das Buch stellt einen großen Fundus an praktischen Methoden für den alltäglichen Gebrauch zur Verfügung und unterstützt Fachkräfte der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens sowohl in der persönlichen Selbstreflexion als auch in der Arbeit mir der Klientel.

socialnet.de, 12.12.2019

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.