Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0753-9

Transitionen in der Erwachsenenbildung

Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge

Erscheinungsdatum: 16.09.2015

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 44,00  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img
Zurück zur Zeitschrift

ISBN: 978-3-8474-0753-9

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Übergänge werden angesichts gesellschaftlicher Transitionen zu einem wichtigen Thema erwachsenenpädagogischer Forschung und Professionalität. Die AutorInnen zeigen Forschungszusammenhänge und Praxisbezüge auf und erläutern wichtige Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories, Bewältigung von Übergängen, Subjekt. Dabei werden wissenschaftliche Ansätze theoretisch und empirisch geklärt und pädagogische Konzepte einer lernförderlichen Begleitung von Übergängen dargestellt.

Übergänge werden angesichts gesellschaftlicher Transformationen, Dynamiken und Strukturwandel zu einem wichtigen Thema erwachsenenpädagogischer Forschung und Professionalität. Die Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) hat sie deshalb auf ihrer Jahrestagung 2014 unter dem Titel „Transitionen in der Erwachsenenbildung: Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge“ zum Thema gemacht. Der vorliegende Band versammelt Beiträge, die

Forschungszusammenhänge und Praxisbezüge darstellen, wichtige Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories, Bewältigung von Übergängen, Subjekt u.a. sowie wissenschaftliche Ansätze theoretisch und empirisch klären und pädagogische Konzepte einer lernförderlichen Begleitung von Übergängen darstellen.

Neben der thematischen Einbettung bzw. Einführung durch Heide von Felden und Sabine Schmidt-Lauff, finden sich grundsätzliche Positionierungen in den Hauptvorträge der Tagung von Ortfried Schäffter und Andreas Walther. Die Beiträge sind in vier Kapitel aufgeteilt: „Theoretische Perspektiven“, „Berufliche Übergänge“, „Professionelle Begleitung“ und „Institutionelle und organisationale Übergänge“. Die Beiträge wurden einer Peer-Begutachtung unterzogen und liefern so ein umfassendes Bild gegenwärtiger erwachsenenpädagogischer Transitionsforschung.

Inhaltsverzeichnis herunterladen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Sabine Schmidt-Lauff, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Heide von Felden, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Prof. Dr. Henning Pätzold, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf-Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende und Forschende im Bereich Erwachsenenpädagogik, PraktikerInnen

Fachbereiche: Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung

Schlagworte: Erwachsenenbildung, Transition, Übergang

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0753-9

eISBN

978-3-8474-0915-1

Format

A5

Umfang

348 Seiten

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

16.09.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Band

1

DOI

10.3224/84740753

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Transitionen in der Erwachsenenbildung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Erwachsenenbildung, Tansition, Übergang

Rezensionen

Die Autoren erläutern zentrale Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories und Bewältigung von Übergängen sowie deren professionelle Gestaltung.

TU-Spektrum 2/2015

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Übergänge werden angesichts gesellschaftlicher Transitionen zu einem wichtigen Thema erwachsenenpädagogischer Forschung und Professionalität. Die AutorInnen zeigen Forschungszusammenhänge und Praxisbezüge auf und erläutern wichtige Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories, Bewältigung von Übergängen, Subjekt. Dabei werden wissenschaftliche Ansätze theoretisch und empirisch geklärt und pädagogische Konzepte einer lernförderlichen Begleitung von Übergängen dargestellt.

Übergänge werden angesichts gesellschaftlicher Transformationen, Dynamiken und Strukturwandel zu einem wichtigen Thema erwachsenenpädagogischer Forschung und Professionalität. Die Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) hat sie deshalb auf ihrer Jahrestagung 2014 unter dem Titel „Transitionen in der Erwachsenenbildung: Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge“ zum Thema gemacht. Der vorliegende Band versammelt Beiträge, die

Forschungszusammenhänge und Praxisbezüge darstellen, wichtige Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories, Bewältigung von Übergängen, Subjekt u.a. sowie wissenschaftliche Ansätze theoretisch und empirisch klären und pädagogische Konzepte einer lernförderlichen Begleitung von Übergängen darstellen.

Neben der thematischen Einbettung bzw. Einführung durch Heide von Felden und Sabine Schmidt-Lauff, finden sich grundsätzliche Positionierungen in den Hauptvorträge der Tagung von Ortfried Schäffter und Andreas Walther. Die Beiträge sind in vier Kapitel aufgeteilt: „Theoretische Perspektiven“, „Berufliche Übergänge“, „Professionelle Begleitung“ und „Institutionelle und organisationale Übergänge“. Die Beiträge wurden einer Peer-Begutachtung unterzogen und liefern so ein umfassendes Bild gegenwärtiger erwachsenenpädagogischer Transitionsforschung.

Inhaltsverzeichnis herunterladen

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Sabine Schmidt-Lauff, Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Heide von Felden, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Prof. Dr. Henning Pätzold, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf-Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende und Forschende im Bereich Erwachsenenpädagogik, PraktikerInnen

Fachbereiche: Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung

Schlagworte: Erwachsenenbildung, Transition, Übergang

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0753-9

eISBN

978-3-8474-0915-1

Format

A5

Umfang

348 Seiten

Erscheinungsjahr

2015

Erscheinungsdatum

16.09.2015

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Band

1

DOI

10.3224/84740753

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Transitionen in der Erwachsenenbildung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Die Autoren erläutern zentrale Begriffe wie Statuspassagen, Transitionen, Trajectories und Bewältigung von Übergängen sowie deren professionelle Gestaltung.

TU-Spektrum 2/2015

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):

Bei Bestellung über diese Webseite:

Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.

Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:

Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:

Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.