Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2164-1

Typenbildung und Theoriegenerierung

Methoden und Methodologien qualitativer Bildungs- und Biographieforschung

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 13.01.2020

28,99  inkl. MwSt. - 38,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2164-1

Beschreibung

Forschung – hier die qualitative Bildungs- und Biographieforschung – ist nur so gut wie ihre Werkzeuge. Die Autor*innen formulieren Gütekriterien, Standards und Maßstäbe für die Bewertung qualitativer Forschung und ebnen den Weg zu einer empirisch fundierten Typenbildung. Ein wegweisendes Werk für die qualitative Forschung. Diese zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage enthält neue Beiträge zur rekonstruktiven Forschung sowie zur Methodentriangulation.

Die öffentliche und wissenschaftliche Überzeugungskraft der qualitativen Bildungsforschung steht und fällt mit der Güte ihrer empirischen Untersuchungen. Dabei misst sich die qualitative Bildungsforschung an wissenschaftlichen Gütekriterien und muss hierfür ihre eigenen Standards sowie Maßstäbe für die Bewertung qualitativer Forschungsergebnisse etablieren.

Der Band zeigt, welche Wege qualitative Forschung einschlägt bzw. einschlagen kann und sollte, um
a) zu Aussagen zu gelangen, die über den Einzelfall hinausweisen, also Repräsentanz beanspruchen,
b) diese Aussagen so zu ordnen, dass sie auf Typisches verweisen, mithin zu einer Typenbildung beitragen und
c) mit Hilfe dieser Aussagen zu einer empirisch fundierten Theoriebildung zu gelangen.

 

Die Heruasgber*innen:

Prof. Dr. Jutta Ecarius,  Professur für Kindheitsforschung, Universität zu Köln

Prof. Dr. phil. Burkhard Schäffer,  Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Universität der Bundeswehr, München
Die Zielgruppe:
Studierende, Forschende und Lehrende der Erziehungswissenschaft und Soziologie

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2164-1

Format

A5

Umfang

383

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

13.01.2020

Auflage

2., erweiterte und überarbeitete

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Typenbildung und Theoriegenerierung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Berliner Methodentreffen 2022, Bildungsforschung, Biographieforschung, Gütekriterien, qualitative Forschung

Rezensionen

Ecarius und Schäffer legen ein wissenschaftlich anregendes und interessantes Fachbuch vor, welches Beiträge rund um zentrale Fragen von Typenbildung und Theoriegenerierung aber auch von Methoden und Methodologien sowie konkreter Bildungs- und Biographieforschung zusammenführt. Die einzelnen Beiträge vermögen auf hohem Niveau die Breite und Vielfältigkeit des wissenschaftlichen Diskurses abzubilden als auch weiterzuentwickeln. Dank der in vielen Beiträgen gelungenen Mischung von Werkstattbericht und methodologischer Reflexion erhalten Lesende wertvolle Anregungen für das eigene Schaffen.

Socialnet.de, 10.02.2010

Beschreibung

Beschreibung

Forschung – hier die qualitative Bildungs- und Biographieforschung – ist nur so gut wie ihre Werkzeuge. Die Autor*innen formulieren Gütekriterien, Standards und Maßstäbe für die Bewertung qualitativer Forschung und ebnen den Weg zu einer empirisch fundierten Typenbildung. Ein wegweisendes Werk für die qualitative Forschung. Diese zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage enthält neue Beiträge zur rekonstruktiven Forschung sowie zur Methodentriangulation.

Die öffentliche und wissenschaftliche Überzeugungskraft der qualitativen Bildungsforschung steht und fällt mit der Güte ihrer empirischen Untersuchungen. Dabei misst sich die qualitative Bildungsforschung an wissenschaftlichen Gütekriterien und muss hierfür ihre eigenen Standards sowie Maßstäbe für die Bewertung qualitativer Forschungsergebnisse etablieren.

Der Band zeigt, welche Wege qualitative Forschung einschlägt bzw. einschlagen kann und sollte, um
a) zu Aussagen zu gelangen, die über den Einzelfall hinausweisen, also Repräsentanz beanspruchen,
b) diese Aussagen so zu ordnen, dass sie auf Typisches verweisen, mithin zu einer Typenbildung beitragen und
c) mit Hilfe dieser Aussagen zu einer empirisch fundierten Theoriebildung zu gelangen.

 

Die Heruasgber*innen:

Prof. Dr. Jutta Ecarius,  Professur für Kindheitsforschung, Universität zu Köln

Prof. Dr. phil. Burkhard Schäffer,  Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Universität der Bundeswehr, München
Die Zielgruppe:
Studierende, Forschende und Lehrende der Erziehungswissenschaft und Soziologie

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2164-1

Format

A5

Umfang

383

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

13.01.2020

Auflage

2., erweiterte und überarbeitete

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Typenbildung und Theoriegenerierung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen

Rezensionen

Ecarius und Schäffer legen ein wissenschaftlich anregendes und interessantes Fachbuch vor, welches Beiträge rund um zentrale Fragen von Typenbildung und Theoriegenerierung aber auch von Methoden und Methodologien sowie konkreter Bildungs- und Biographieforschung zusammenführt. Die einzelnen Beiträge vermögen auf hohem Niveau die Breite und Vielfältigkeit des wissenschaftlichen Diskurses abzubilden als auch weiterzuentwickeln. Dank der in vielen Beiträgen gelungenen Mischung von Werkstattbericht und methodologischer Reflexion erhalten Lesende wertvolle Anregungen für das eigene Schaffen.

Socialnet.de, 10.02.2010

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.