Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0173-5

Verantwortlich Handeln: Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen

Erscheinungsdatum : 12.03.2014

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

28,99  inkl. MwSt.34,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0173-5

Beschreibung

Wie können Rechtsextremismus und menschenverachtende Haltungen wirksam bearbeitet und unterbunden werden? Die Autor_innen stellen erfolgversprechende Praxisansätze der Sozialen Arbeit für den Umgang mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen vor. Sie zeigen daneben konkrete Möglichkeiten der Prävention und Interventionfür Kommunen, Eltern, Lehrer_innen und weitere Akteure auf.

 

Die entwickelten Handlungsansätze sind schwerpunktmäßig auf die offene und aufsuchende Jugendarbeit im ländlichen wie im innerstädtischen Umfeld, die Jugendbildung und die schulbezogene Arbeit, die Jugend-, Straffälligen- und Familienhilfe sowie die Strukturbedingungen für eine gelingende Arbeit bezogen. Fokussiert werden zudem zentrale Problembereiche wie jugendkulturelle und mediale Rahmungen. Aspekte von Gender, Milieu und Sozialraum werden als wichtige Querschnittsthemen berücksichtigt.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeber_innen:

Silke Baer, Cultures interactive e.V., Berlin

Prof. Dr. Kurt Möller, Hochschule Esslingen

Peer Wiechmann, Distanz – Distanzierungsarbeit, jugendkulturelle Bildung und Beratung e.V., Weimar

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Studierende und Fachkräfte der Bereiche Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaft, VertreterInnen aus Politik und Verwaltung

Keywords: Rechtsextremismus, Deradikalisierung, Sozial- und Jugendarbeit

Fachbereiche: Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0173-5

eISBN

978-3-8474-0432-3

Format

A5

Umfang

357

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

12.03.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Verantwortlich Handeln: Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Deradikalisierung, Jugendarbeit, Rechtsextremismus, Sozialarbeit

Die Publikation bietet einen guten Überblick über aktuelle Handlungsansätze in der Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen.

socialnet.de, 10.02.2015

… Wissenschaftler aus Bielefeld, Potsdam und Marburg setzen sich in einem weiteren Kapitel mit Strukturbedingungen einer erfolgreichen Rechtsextremismusprävention auseinander. Sie betrachten politische Förderprogramme, Probleme und Perspektiven pädagogischer Arbeit mit jungen Rechtsextremen sowie mit Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte in der Sozialen Arbeit. Der Band schließt mit einem Resümee der Praxisanalysen von Kurt Möller.

deutsche Jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit 06/2014

Beschreibung

Beschreibung

Wie können Rechtsextremismus und menschenverachtende Haltungen wirksam bearbeitet und unterbunden werden? Die Autor_innen stellen erfolgversprechende Praxisansätze der Sozialen Arbeit für den Umgang mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen vor. Sie zeigen daneben konkrete Möglichkeiten der Prävention und Interventionfür Kommunen, Eltern, Lehrer_innen und weitere Akteure auf.

 

Die entwickelten Handlungsansätze sind schwerpunktmäßig auf die offene und aufsuchende Jugendarbeit im ländlichen wie im innerstädtischen Umfeld, die Jugendbildung und die schulbezogene Arbeit, die Jugend-, Straffälligen- und Familienhilfe sowie die Strukturbedingungen für eine gelingende Arbeit bezogen. Fokussiert werden zudem zentrale Problembereiche wie jugendkulturelle und mediale Rahmungen. Aspekte von Gender, Milieu und Sozialraum werden als wichtige Querschnittsthemen berücksichtigt.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeber_innen:

Silke Baer, Cultures interactive e.V., Berlin

Prof. Dr. Kurt Möller, Hochschule Esslingen

Peer Wiechmann, Distanz – Distanzierungsarbeit, jugendkulturelle Bildung und Beratung e.V., Weimar

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Studierende und Fachkräfte der Bereiche Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaft, VertreterInnen aus Politik und Verwaltung

Keywords: Rechtsextremismus, Deradikalisierung, Sozial- und Jugendarbeit

Fachbereiche: Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0173-5

eISBN

978-3-8474-0432-3

Format

A5

Umfang

357

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

12.03.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Verantwortlich Handeln: Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Die Publikation bietet einen guten Überblick über aktuelle Handlungsansätze in der Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen.

socialnet.de, 10.02.2015

… Wissenschaftler aus Bielefeld, Potsdam und Marburg setzen sich in einem weiteren Kapitel mit Strukturbedingungen einer erfolgreichen Rechtsextremismusprävention auseinander. Sie betrachten politische Förderprogramme, Probleme und Perspektiven pädagogischer Arbeit mit jungen Rechtsextremen sowie mit Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte in der Sozialen Arbeit. Der Band schließt mit einem Resümee der Praxisanalysen von Kurt Möller.

deutsche Jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit 06/2014

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.