Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2340-9

Verstehen und Urteilen im Philosophieunterricht

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 26.10.2020

17,99  inkl. MwSt. - 22,00  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2340-9

Beschreibung

Die überarbeitete und erweiterte Neuauflage führt den gegenwärtigen wissenschaftlichen Diskurs fort und leistet darüber hinaus einen praxisorientierten Beitrag zur Planung, Durchführung und Reflexion des Philosophieunterrichts an den Schulen. Dabei stehen nicht die Unterrichtsinhalte selbst im Vordergrund, sondern die Art und Weise, wie fachliche Gegenstände des Unterrichts als Themen auf philosophischem Weg aufbereitet und vermittelt werden können.

Die Fähigkeit, sich verstehend und urteilend zur Welt zu verhalten, vollzieht sich im Ausgang von konkreten irritierenden Erfahrungen, die philosophische Reflexionen anstoßen. So werden auch junge Philosoph*innen zur sachlichen Auseinandersetzung mit fachspezifischen Themen und Fragestellungen herausgefordert. Das Buch leitet in diesem Kontext die philosophiedidaktischen Unterrichtsprinzipien „Problemorientierung“ und „Urteilsbildung“ her. Diese Prinzipien eröffnen ein unterrichtspraktisch nutzbares Vermittlungsangebot, indem Unterrichtsform und -inhalt verschränkt erscheinen. Ein problemorientiert und urteilsbildend strukturierter Unterricht soll zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen idealerweise für einen wechselseitigen Rekurs auf philosophische Leitfragen, Präkonzepte und Philosopheme sorgen. Das Modell zur Grundstruktur des Philosophieunterrichts kann für bildungsphilosophische Reflexionen fruchtbar gemacht werden.

Inhaltsverzeichnis + Leseprobe

Der Autor:
Prof. Dr. Christian Thein,  Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Fachdidaktik sowie Sozial- und Bildungsphilosophie, WWU Münster

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Philosophie-Didaktiker*innen, Lehramtsstudierende, Referendar*innen und Lehrer*innen der Fächergruppe Philosophie/Ethik

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2340-9

eISBN

978-3-8474-1477-3

Format

A5

Umfang

139

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Auflage

2.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Verstehen und Urteilen im Philosophieunterricht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Bildungsphilosophie, empirische Forschung, Erziehungswissenschaft, Ethik, Philosophie, Philosophiedidaktik, Philosophieunterricht, Unterrichtsinhalte, Urteilsbildung

Beschreibung

Beschreibung

Die überarbeitete und erweiterte Neuauflage führt den gegenwärtigen wissenschaftlichen Diskurs fort und leistet darüber hinaus einen praxisorientierten Beitrag zur Planung, Durchführung und Reflexion des Philosophieunterrichts an den Schulen. Dabei stehen nicht die Unterrichtsinhalte selbst im Vordergrund, sondern die Art und Weise, wie fachliche Gegenstände des Unterrichts als Themen auf philosophischem Weg aufbereitet und vermittelt werden können.

Die Fähigkeit, sich verstehend und urteilend zur Welt zu verhalten, vollzieht sich im Ausgang von konkreten irritierenden Erfahrungen, die philosophische Reflexionen anstoßen. So werden auch junge Philosoph*innen zur sachlichen Auseinandersetzung mit fachspezifischen Themen und Fragestellungen herausgefordert. Das Buch leitet in diesem Kontext die philosophiedidaktischen Unterrichtsprinzipien „Problemorientierung“ und „Urteilsbildung“ her. Diese Prinzipien eröffnen ein unterrichtspraktisch nutzbares Vermittlungsangebot, indem Unterrichtsform und -inhalt verschränkt erscheinen. Ein problemorientiert und urteilsbildend strukturierter Unterricht soll zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen idealerweise für einen wechselseitigen Rekurs auf philosophische Leitfragen, Präkonzepte und Philosopheme sorgen. Das Modell zur Grundstruktur des Philosophieunterrichts kann für bildungsphilosophische Reflexionen fruchtbar gemacht werden.

Inhaltsverzeichnis + Leseprobe

Der Autor:
Prof. Dr. Christian Thein,  Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Fachdidaktik sowie Sozial- und Bildungsphilosophie, WWU Münster

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Philosophie-Didaktiker*innen, Lehramtsstudierende, Referendar*innen und Lehrer*innen der Fächergruppe Philosophie/Ethik

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2340-9

eISBN

978-3-8474-1477-3

Format

A5

Umfang

139

Erscheinungsjahr

2020

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Auflage

2.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Verstehen und Urteilen im Philosophieunterricht“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.