Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86649-472-5

Vertrauen

in der erziehungswissenschaftlichen Forschung

Erscheinungsdatum: 22.10.2014

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

31,99  inkl. MwSt.39,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86649-472-5
Kategorien: Erziehung, Soziale Arbeit

Beschreibung

Welche Bedeutung hat Vertrauen für die Arbeit in pädagogischen Beziehungen und Institutionen sowie für die Stellung von Bildung und Erziehung in der Gesellschaft? Diese Fragen verfolgen die AutorInnen dieses Sammelbandes aus verschiedenen Perspektiven.

 

Die Beiträge thematisieren und problematisieren Vertrauen als grundlegende Kategorie der Erziehungswissenschaft und aktualisieren und umreißen damit eine erziehungswissenschaftliche Vertrauensforschung. Sie behandeln begriffliche und strukturelle Aspekte der interdisziplinären Vertrauensforschung sowie Grundprobleme von Vertrauen in der Erziehungs- und Bildungswirklichkeit der Gegenwartsgesellschaft, fragen nach der historischen Entwicklung von Bildungsvertrauen und stellen empirische Zugänge zu Mechanismen der Konstruktion von Vertrauen in kindlichen und jugendlichen Lebenswelten sowie in den pädagogischen Kontexten der Schule und der Sozialen Arbeit vor.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeberinnen:

Prof. Dr. Sylke Bartmann, Hochschule Emden/Leer,

Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla, Universität Hildesheim,

Prof. Dr. Nicolle Pfaff, Universität Duisburg-Essen,

Prof. Dr. Nicole Welter, Hochschule Emden/Leer

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Studierende und WissenschaftlerInnen, die sich mit Phänomenen der Vertrauensbildung befassen

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-472-5

eISBN

978-3-8474-0453-8

Format

A5

Umfang

377

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

22.10.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Vertrauen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

erziehungswissenschaftliche Forschung, Vertrauen, Vertrauensbildung

Dass Zuversicht,Wertschätzung, Respekt undÄhnliches für die Entwicklung starkerPersönlichkeiten, aber auch für ihr schulischesLernen wichtig sind, wird in einemForschungsnetzwerk genauer zu ergründenversucht, in der Hoffnung, »Figurationen« zu identifizieren, in denendies weniger der Fall ist bzw. besser gelingenkann. – Ein ambitioniertes Vorhabenmit beeindruckenden Zwischenergebnissen.

PÄDAGOGIK 2/2015

Das von Silke Bartmann, Melanie Fabel-Lamla, Nicole Pfaff und Nicole Welter herausgegebene Buch kann nachdrücklich insbesondere in den empirischen Beispielen des zweiten Teils zeigen, welche Relevanz Vertrauen inhaltlich-praktisch, aber auch im Forschungsfeld selbst zukommt und sich dieses keinesfalls quasi naturwüchsig vollzieht.

Ebenso ist dem Band zu wünschen, dass er nicht zuletzt wegen seiner theoretischen Reflexionen im ersten Teil in grundsätzlicher Hinsicht Eingang in die erziehungswissenschaftlichen Fachdiskurse findet.

Socialnet.de, 20.11.2014

Beschreibung

Beschreibung

Welche Bedeutung hat Vertrauen für die Arbeit in pädagogischen Beziehungen und Institutionen sowie für die Stellung von Bildung und Erziehung in der Gesellschaft? Diese Fragen verfolgen die AutorInnen dieses Sammelbandes aus verschiedenen Perspektiven.

 

Die Beiträge thematisieren und problematisieren Vertrauen als grundlegende Kategorie der Erziehungswissenschaft und aktualisieren und umreißen damit eine erziehungswissenschaftliche Vertrauensforschung. Sie behandeln begriffliche und strukturelle Aspekte der interdisziplinären Vertrauensforschung sowie Grundprobleme von Vertrauen in der Erziehungs- und Bildungswirklichkeit der Gegenwartsgesellschaft, fragen nach der historischen Entwicklung von Bildungsvertrauen und stellen empirische Zugänge zu Mechanismen der Konstruktion von Vertrauen in kindlichen und jugendlichen Lebenswelten sowie in den pädagogischen Kontexten der Schule und der Sozialen Arbeit vor.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 

Die Herausgeberinnen:

Prof. Dr. Sylke Bartmann, Hochschule Emden/Leer,

Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla, Universität Hildesheim,

Prof. Dr. Nicolle Pfaff, Universität Duisburg-Essen,

Prof. Dr. Nicole Welter, Hochschule Emden/Leer

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Studierende und WissenschaftlerInnen, die sich mit Phänomenen der Vertrauensbildung befassen

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86649-472-5

eISBN

978-3-8474-0453-8

Format

A5

Umfang

377

Erscheinungsjahr

2014

Erscheinungsdatum

22.10.2014

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Vertrauen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Dass Zuversicht,Wertschätzung, Respekt undÄhnliches für die Entwicklung starkerPersönlichkeiten, aber auch für ihr schulischesLernen wichtig sind, wird in einemForschungsnetzwerk genauer zu ergründenversucht, in der Hoffnung, »Figurationen« zu identifizieren, in denendies weniger der Fall ist bzw. besser gelingenkann. – Ein ambitioniertes Vorhabenmit beeindruckenden Zwischenergebnissen.

PÄDAGOGIK 2/2015

Das von Silke Bartmann, Melanie Fabel-Lamla, Nicole Pfaff und Nicole Welter herausgegebene Buch kann nachdrücklich insbesondere in den empirischen Beispielen des zweiten Teils zeigen, welche Relevanz Vertrauen inhaltlich-praktisch, aber auch im Forschungsfeld selbst zukommt und sich dieses keinesfalls quasi naturwüchsig vollzieht.

Ebenso ist dem Band zu wünschen, dass er nicht zuletzt wegen seiner theoretischen Reflexionen im ersten Teil in grundsätzlicher Hinsicht Eingang in die erziehungswissenschaftlichen Fachdiskurse findet.

Socialnet.de, 20.11.2014

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.