Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-788-9

"Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns" – Symbolische Grenzziehungen und Heteronormativität in den Ingenieurwissenschaften

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 26.03.2018

0,00  - 29,90  inkl. MwSt.

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-86388-788-9
Kategorien: Gesellschaft, Open Access

Beschreibung

Open Access: Der Titel „Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns“  (DOI: 10.3224/86388359) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution 4.0 International (CC BY 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Die Ingenieurwissenschaften in Deutschland halten sich als Männerdomäne, obwohl es seit Jahren Bemühungen gibt, das Geschlechterverhältnis in diesen Bereichen auszugleichen. Die Autor_in geht der Frage nach, ob und inwiefern das asymmetrische Geschlechterverhältnis in den Inhalten und Kulturen der Ingenieurwissenschaften selbst begründet liegt. Anhand von Interviews mit Ingenieur_innen werden verschiedene Schlüsselkonzepte identifiziert, die zur Aufrechterhaltung des binären, heteronormativen Geschlechterverhältnisses in diesem Feld beitragen.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Angewandte methodische, analytische und theoretische Denkwerkzeuge
  • Mathematikhürde und Ausnahmefrau: Symbolische Grenzziehungen im sozialen Feld der Ingenieurwissenschaften
  • Heiratsmarkt: Die heteronormative Struktur des ingenieurwissenschaftlichen Feldes
  • Wirkliche Chancengleichheit: Rhetorische Modernisierung in den Ingenieurwissenschaften
  • Veränderungsbewegungen

Die Autorin:

Dr. phil. Inka Greusing, Wissenschaftliche Mitarbeiter_in am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG), TU Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Geschlechterforschung

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-788-9

eISBN

978-3-86388-359-1

Format

A5

Umfang

208

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns“ – Symbolische Grenzziehungen und Heteronormativität in den Ingenieurwissenschaften“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Schlagwörter

Fachhabitus, Heterosexuelle Matrix, Ingenieurwissenschaften

Rezensionen/Pressestimmen

Inka Greusing  erarbeitet mit ihrem Buch wertvolle Hinweise auf den Umgang mit Geschlechtergerechtigkeit in den Ingenieurwissenschaften.

socialnet.de, 03.01.2019

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Der Titel „Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns“  (DOI: 10.3224/86388359) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution 4.0 International (CC BY 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Die Ingenieurwissenschaften in Deutschland halten sich als Männerdomäne, obwohl es seit Jahren Bemühungen gibt, das Geschlechterverhältnis in diesen Bereichen auszugleichen. Die Autor_in geht der Frage nach, ob und inwiefern das asymmetrische Geschlechterverhältnis in den Inhalten und Kulturen der Ingenieurwissenschaften selbst begründet liegt. Anhand von Interviews mit Ingenieur_innen werden verschiedene Schlüsselkonzepte identifiziert, die zur Aufrechterhaltung des binären, heteronormativen Geschlechterverhältnisses in diesem Feld beitragen.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Angewandte methodische, analytische und theoretische Denkwerkzeuge
  • Mathematikhürde und Ausnahmefrau: Symbolische Grenzziehungen im sozialen Feld der Ingenieurwissenschaften
  • Heiratsmarkt: Die heteronormative Struktur des ingenieurwissenschaftlichen Feldes
  • Wirkliche Chancengleichheit: Rhetorische Modernisierung in den Ingenieurwissenschaften
  • Veränderungsbewegungen

Die Autorin:

Dr. phil. Inka Greusing, Wissenschaftliche Mitarbeiter_in am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG), TU Berlin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Geschlechterforschung

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-788-9

eISBN

978-3-86388-359-1

Format

A5

Umfang

208

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

26.03.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns“ – Symbolische Grenzziehungen und Heteronormativität in den Ingenieurwissenschaften“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Rezensionen/Pressestimmen

Rezensionen/Pressestimmen

Inka Greusing  erarbeitet mit ihrem Buch wertvolle Hinweise auf den Umgang mit Geschlechtergerechtigkeit in den Ingenieurwissenschaften.

socialnet.de, 03.01.2019

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.